www.honscha.de

5 DM Gedenkmünzen Wert?

Dieses Thema im Forum "D-Mark Münzen (Bundesrepublik Deutschland)" wurde erstellt von Sapla, 15. März 2015.

  1. Sapla

    Sapla

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0


    Moin Moin

    Ich habe gestern eine tolle Überraschung bekommen.

    80x 5 DM Gedenkmünzen (alle mit Silberanteil)

    22x 10 Euro Gedenkmünzen (alle mit Silberanteil)

    Ich habe die Münzen schon fast alle bei eBay abgecheckt und habe den geringen Preis schon schmerzhaft ermitteln können.

    Jetzt bin ich mir aber nicht sicher ob es nicht evtl. einige Prägungsbuchstaben gibt die "selten" sind?
    Die 5 DM Münzen sind auch alle nicht extrem gut erhalten.
    Die 10 Euro Münzen sind teilweise mit "PP" gekennzeichnet. Sehen alle "neu" aus.
    Außerdem sind 2 10 Euro Münzen mit ein wenig Gold überzogen.

    Die 5er würde ich bei dem Silberpreis aufbewahren, um evtl. durch einen steigenden Silberpreis zu profitieren. Rechnung unten richtig?

    5 DM 11,20 Gramm ca. 7 Gramm Silber pro Münze = 3,36 Euro (Tageskurz ca. 0,48 Euro Gramm Silber)


    Was ich eigentlich in Erfahrung bringen möchte ist:


    5DM Münzen:

    Gibt es seltene Prägungsbuchstaben?


    10 Euro:

    Gibt es seltene Prägungsbuchstaben?
    Sind die 10 Euros mit teilweise Gold teurer?
    Wie erkenne ich ob eine Münze wirklich "PP" ist oder nur toll glänzt?
    Und lohnt es sich die Münzen in PP aufzubewahren? Nur "neuwertig" wird bei der Massenherstellung ja kaum Sammlerwert haben.

    Ich hoffe ich habe alle für euch relevanten Infos beigefügt.

    LG

    Sapla :)
     
  2. manloeste

    manloeste 0-Euro-Schein-Sammler

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    751
    Ja, deine Rechnung ist exakt richtig.

    Hier kommt es eher auf das Motiv an, die ersten paar 5DM Münzen haben durchaus einen höheren Sammlerwert, das hat dir dein eBay-Check aber sicher schon verraten.

    Sind mir keine Exemplare bekannt...

    Ich hätte es auch nicht gedacht, aber der eBay-Check hat mir das Ergebnis gebracht, dass es einige Stücke gibt, die per Sofort-Kauf für 13 bis 16 Euro gekauft wurden :eek2:

    Wenn du, wie der Name schon sagt, dich im Münzhintergrund spiegeln kannst und er nicht einfach nur "seidenmatt" glänzt. Du wirst einen deutlichen Unterschied bezüglich des Glanzes der Oberfläche zwischen den Bildelementen und dem Hintergrund feststellen. Such am besten mal hier im Forum nach Beispielen.

    Der Sammlerwert beträgt bei den 10 Euro Stücken in Normalprägung / Stempelglanz nur wenig mehr als den Nominalwert (man kann durchaus mal Stücke für 12 Euro loswerden, was sich bei einem Verkauf auf eBay aber kaum lohnt wegen den 10% Gebühren)
    Die Stücke in PP können in einwandfreier Erhaltung (verschweißt / verkapselt) hier den einen oder anderen Euro mehr bringen.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  3. Silberheini

    Silberheini

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    691
    Um was für 5 DM-Münzen mit "Silberanteil" handelt es sich, um Gedenk- oder um Kursmünzen ("Silberadler")?
    Bei letzteren gibt es bei einigen Jahrgängen durchaus welche mit "selteneren Prägebuchstaben".
     
  4. manloeste

    manloeste 0-Euro-Schein-Sammler

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    751
    Gedenkmünzen hat er geschrieben.
     
  5. Silberheini

    Silberheini

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    691

    Stimmt !
    Wer lesen kann, ist wirklich im Vorteil. :schaem:
     
  6. Eric7

    Eric7

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    3.109
    Entschuldigt bitte meine wohl unqualifizierte Frage (bin kein DM-Sammler), aber er spricht von "Gedenkmünzen" und "unterschiedlichen Prägestätten". Die Gedenkfünfer wurden doch aber alle nur immer von einer Prägestätte hergestellt, oder? Also ist die Frage nach dem Buchstaben doch eher irrelevant?

    Wenn jemand nach unterschiedlichen Buchstaben fragt würde ich auch eher auf Kursmünzen tippen. So waren auch meine ersten Gedanken beim lesen des ersten Beitrags:confused:.
     
  7. manloeste

    manloeste 0-Euro-Schein-Sammler

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    751
    Da hast du natürlich völlig recht, soweit hab ich vorhin bei meiner Antwort gar nicht gedacht
     
  8. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.813
    Zustimmungen:
    6.694
    Hallo Stefan

    Ein Anfänger weiß möglicherweise nicht, daß Gedenkmünzen im Normalfall nur von einer Prägestätte gefertigt werden.
    Unser Neumitglied Sapla fragt ja z.B. auch nach seltenen Prägebuchstaben bei den 10 Euro Münzen ;).
     
  9. Eric7

    Eric7

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    3.109
    Hallo Wolfgang,

    da hast Du sicher recht. Ich wollte ja eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass die Anfrage etwas verwirren kann, so wie sie gestellt ist. Und bei den Eurozehnern gibt es ja durchaus verschiedene Prägestätten bei einen Typ...:D;).
     
  10. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    520
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    Die 10 DM Gedenkmünzen in PP wurden ab 1997 von allen (noch existenten) deutschen Prägestätten geprägt (ADFGJ). Dabei sind die Berliner Prägungen (Buchstabe A) bei gleicher Auflage durchweg begehrter und demnach wertvoller.

    LG, Florian
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden