• Werbung:
    Erhalten Sie $5 in Bitcoin für den Einstieg in Coinbase
    Haftungsausschluss: Das personalisierte 5-Dollar-Prämienangebot wird nach der Kontoerstellung angezeigt. Zeitlich begrenztes Angebot und solange der Vorrat reicht. Angebot für neue Benutzer verfügbar, die ihre Identität noch nicht überprüft haben. Das Angebot gilt nicht für neue Benutzer, die über das Empfehlungsprogramm an Coinbase weitergeleitet wurden oder die zuvor ein Konto mit anderen Kontaktinformationen eröffnet haben. Coinbase kann die Teilnahmebedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen aktualisieren.
    Hier registrieren

5 € Deutschland 2021 „Polare Zone“ mit violettem Polymerring (Serie "Klimazonen der Erde")

Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.174
Punkte Reaktionen
1.681
Ich hätte aber vor allem den Eisberg physikalisch korrekt im Verhältnis 1:7 auf der Wasserlinie schwimmend gezeichnet.

Ist nicht 1/10tel eines Eisberges über Wasser und der Rest, also die 90% unter dem Wasserspiegel? So hatte ich es in der Schule mal gelernt.

..., aber auch ich hätte den Seeleoparden ein wenig größer gemacht, um nicht so viel Freifläche zu haben.
Wie kommst du auf den Seeleoparden? Hast du da mehr Infos zu der Münze gefunden?
Seeleoparden jagen Pinguine - Folglich müssten wir hier den Südpol dargestellt bekommen haben. Da weder auf dem Südpol noch auf der Münze Eisbären zu sehen sind. :p

Meiner Meinung nach müsste also der Norpol hier bei der 2021er Münze abgebildet sein, da wir bei der 5€-Münzserie "Klimazonmen der Erde" von der Tropischen Zone über die Subtropische Zone immer weiter gen Norden gewandert sind. Die Subpolare Zone wie 2020 dargestellt gibt es auf der Südhalbkugel gar nicht. Liegt auch daran das die südliche Erdhälfte weniger Landmasse besitzt als die nördliche Hälfte. Ergo sehen wir hier meiner Meinung nach eine Robbe. :D


Randnotiz.
Wissenschaftler sollenherausgefunden haben, so las ich das mal, dass sich die Erde im Winter minimalst schneller dreht. Grund dafür seien die Bäume, welche mit ihrem Laub besonders im Sommer die Rotation der Erde etwas ausbremsen würden weil das Blattwerk wie ein Fallschirm der Erdrotation entgegen wirken würde. Man sollte meinen wenn bei uns Winter ist dann ist auf der Südhalbkugel Sommer und somit würde sich das Ausgleichen. Nein, denn auf der Südhalbkugel gibt es weniger Bäume aufgrund weniger vorhandener Landmasse.
 
Registriert
27.09.2008
Beiträge
206
Punkte Reaktionen
116
Das mit dem Seeleoparden steht doch in der Pressemitteilung... !? o_O
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.174
Punkte Reaktionen
1.681
Sorry hatte heute morgen kurz vor meinem Beitrag recherchiert gehabt und keine Hinweise dazu gefunden. Jetzt weiß ich das es amtlich ist.
 
Registriert
23.04.2009
Beiträge
1.456
Punkte Reaktionen
3.258
Wissenschaftler sollenherausgefunden haben, so las ich das mal, dass sich die Erde im Winter minimalst schneller dreht. Grund dafür seien die Bäume, welche mit ihrem Laub besonders im Sommer die Rotation der Erde etwas ausbremsen würden weil das Blattwerk wie ein Fallschirm der Erdrotation entgegen wirken würde. Man sollte meinen wenn bei uns Winter ist dann ist auf der Südhalbkugel Sommer und somit würde sich das Ausgleichen. Nein, denn auf der Südhalbkugel gibt es weniger Bäume aufgrund weniger vorhandener Landmasse.
Das ist wohl eine Ente. Oder pfeift bei dir der Wind ständig in Rotationsrichtung (aus dem Osten) um die Bäume? Nein, die Erdatmosphäre dreht sich mit der Erde mit, weil die Reibung zwischen Atmosphäre und Erdoberfläche deutlich größer ist als zwischen Erdatmosphäre und Weltall.
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
6.037
Punkte Reaktionen
7.230
'n kurzes Off Topic:

Wir hatten im Urlaub öfter mal die Kinder der befreundeten Mitreisenden verarscht, indem wir erzählten, dass diese Sichtkugeln an den Starkstromkabeln die Rotation der Erde wieder ins Lot bringen, weil sich durch die Windräder in Kalifornien (damals gab es in Europa noch keine Windräder) die Erdrotation ins Strudeln käme.
Daher müssten in Europa diese Kugeln angebracht werden. Was natürlich vollkommener Nonsens war, aber wir Erwachsene hatten unseren Spaß gehabt. :D

Sorry, Sascha, aber als ich deinen Thread las, musste ich unweigerlich an diese Szene denken... ;)
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.174
Punkte Reaktionen
1.681
Hallo Seltengast,

hier nochmals ein Link das meiner Aussage betrifft. Ob das eine Ente ist oder nicht, möge jeder selbst für sich entscheiden.

Back zum Thema.
Irgendwie finde ich passt die 5€ Münze 2021 etwas zur 10€ Polymermünze 2019 " in der Luft"

upload_2020-6-11_21-56-49.png
upload_2020-6-11_21-57-19.png


Quelle der gezeigten Bilder: Bundesfinanzministerium
 

hh1969

Moderator...und seit über 19 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.171
Punkte Reaktionen
1.421
Das ist wohl eine Ente. Oder pfeift bei dir der Wind ständig in Rotationsrichtung (aus dem Osten) um die Bäume? Nein, die Erdatmosphäre dreht sich mit der Erde mit, weil die Reibung zwischen Atmosphäre und Erdoberfläche deutlich größer ist als zwischen Erdatmosphäre und Weltall.

Richtig ist allerdings, dass sich die Erde im Nordwinter schneller um die Sonne dreht. Um den 4. Januar eines jeden Jahres steht die Erde in Sonnennähe (Perihel) und muss gemäß dem 2. Keplerschen Gesetz die dann etwas größere Anziehungskraft der Sonne durch eine schnellere Bahnbewegung ausgleichen. Schöne Konsequenz daraus ist, dass der Winter die kürzeste Jahreszeit auf der Erdnordhalbkugel ist. (22.12. - 20.03. = 88 Tage in Gemeinjahren). Der Nordsommer ist mit 94 Tagen (21.06. - 23.09.) die längste Jahreszeit, da die Erde um den 4. Juli eines jeden Jahres in Sonnenferne (Aphel) steht und sich dementsprechend langsamer bewegen muss.

Hinweis: Der Beginn der Jahreszeiten verfrüht sich pro Jahr um ca. 6 Stunden; ich habe „mittlere“ Tage genommen.

Unnützes Wissen, aber vielleicht interessiert‘s ja jemanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.693
Punkte Reaktionen
12.482
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
"Die Abgabe der Normalprägung der 10-Euro-Polymermünzen „Luft bewegt – Auf dem Wasser“ wird voraussichtlich zeitgleich mit den 5-Euro-Polymermünzen "Polare Zone" ab dem 9. September 2021 erfolgen."

Quelle: Münze Deutschland
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.693
Punkte Reaktionen
12.482
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Das Bundesministerium der Finanzen informiert:

Pressemitteilung

30.06.2021

Vorstellung der 5-Euro-Sammlermünze 2020 „Subpolare Zone“ und Vorankündigung der 5-Euro-Sammlermünze 2021 „Polare Zone“ in der Humboldt-Universität zu Berlin​

  • Nummer 15

1625047902015.png

Quelle:  BVA

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 10. September 2020 eine 5-Euro-Sammlermünze „Subpolare Zone“ herausgegeben.

Der Leiter der Vermögensabteilung im Bundesministerium der Finanzen, Herr Stefan Ramge, stellt die Münze am 1. Juli 2021 um 19:00 Uhr in der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10117 Berlin vor. Die Münzvorstellung erfolgt im Rahmen der KOSMOS-Lesung „Alpengegenden am Meere. Leopold von Buchs Reise in den hohen Norden (1806 – 1808)“. Die Veranstaltung wird im Internet live unter
übertragen.

Der Entwurf der Bildseite stammt von der Künstlerin Natalie Tekampe aus Egenhofen. Die Wertseite, die für alle Münzen der Serie verwendet wird, wurde von der Künstlerin Stefanie Radtke aus Leipzig gestaltet.

Die Bildseite zeigt die Weite der subpolaren Landschaft. Das ins Zentrum gesetzte Rentier charakterisiert die Klimazone. Durch die stärkere Textur der Landschaftselemente wird die Dreidimensionalität hervorgehoben, ohne die relative Leere subarktischer Landschaft zu überdecken.

Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2020, die zwölf Europasterne sowie - je nach Prägestätte - das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).

Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:
„KLIMAZONEN DER ERDE“.

Die 5-Euro-Münze „Subpolare Zone“ besteht aus zwei verschiedenen Kupfer-Nickel-Legierungen sowie einem lichtdurchlässigen Polymerring. Sie hat eine Masse von 9 Gramm und wird in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt.

Die Münze ist am 10. September 2020 erschienen und wurde zum Nennwert von 5 Euro über die Filialen der Deutschen Bundesbank in den Verkehr gebracht. Die Münze in der Sammlerqualität Spiegelglanz ist bei der Münze Deutschland (www.münze-deutschland.de) erhältlich.

Im Rahmen der Veranstaltung in der Humboldt Universität zu Berlin wird auch die diesjährige 5-Euro-Münze „Polare Zone“ vorangekündigt. Sie wird ab dem 9. September 2021 ausgegeben. Die Münze bildet den Abschluss der 2017 begonnenen Serie „Klimazonen der Erde“. Schon jetzt kann die Münze in der Sammlerqualität Spiegelglanzbei der Münze Deutschland vorbestellt werden (www.münze-deutschland.de).


Quelle: Vorstellung der 5-Euro-Sammlermünze 2020 „Subpolare Zone“ und Vorankündigung der 5-Euro-Sammlermünze 2021 „Polare Zone“ in der Humboldt-Universität zu Berlin - Bundesfinanzministerium - Presse
 
Oben