5 Reichsmark Hindenburg Fälschungen?

Registriert
02.02.2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo alle hier,
Habe mich nur kurz registriert um diesen Thread zu korrigieren den ich auch mal geglaubt habe....
Seit 2018 sind gefälschte 5RM unterwegs, Siehe GermanyCash.de\falschgeld.
Außer den geschilderten Merkmalen, sind die mir hier vorliegenden Münzen auch signifikat dicker 2,65-2,75mm
Sieht man besonders gut wenn man 2Stapel a 50Münzen nebeneinander stellt.

mfg
Matthias
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
12.322
Punkte Reaktionen
4.943
Hallo alle hier,
Habe mich nur kurz registriert um diesen Thread zu korrigieren den ich auch mal geglaubt habe....
Seit 2018 sind gefälschte 5RM unterwegs, Siehe GermanyCash.de\falschgeld.
Außer den geschilderten Merkmalen, sind die mir hier vorliegenden Münzen auch signifikat dicker 2,65-2,75mm
Sieht man besonders gut wenn man 2Stapel a 50Münzen nebeneinander stellt.

mfg
Matthias
Hallo Matthias,

danke für deine Anmeldung hier im Forum, da bin ich gespannt was unsere Weimar-Freunde dazu sagen.

Auch wenn das Thema eingeschlafen ist, neue Erkenntnisse sind immer willkommen.
 
Registriert
08.09.2012
Beiträge
377
Punkte Reaktionen
487
Ich hab den Thread erst jetzt gelesen. Davon gibt es sicher schon Fälschungen vor 2018. Diejenigen die ich kenne sind aber ungefährlich. Entweder passen die Maße nicht oder sie sind zu leicht.
Aber dass da damals behauptet wurde es gäbe keine Fälschungen ist witzig.
 
Registriert
08.08.2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
2
Hallo,
kann das Vorhandensein von Fälschungen eben auch bei den 5 Mark Münzen Hindenburg auch bestätigen. Mir ist neulich über Ebay auch eine Fälschung dieser Münze 1939 mit Münzzeichen F verkauft worden, die bei genaueren(!) Hinschauen und Klangtest auf Anhieb mindestens 5 der unter nachfolgender Seite aufgeführten möglichen Fälschungsmerkmalen aufgewiesen hat:


Aber insgesamt war dies schon eher eine relativ aufwändige bzw. "gute" Fälschung im Vergleich z.B. zu von mir bisher (auch über Ebay) untergekommenen fast schon ordinär gefälschten Kaiserreich Silbermünzen. Wer macht sich den Aufwand für eine so relativ günstige Münze eine doch relativ aufwändige Fälschung (inkl. Randschrift) herzustellen.

Also bitte unbedingt bei diesen 5 Mark Hindenburg acht geben, auch hier gibt es demnach Fälschungen, was mir bis dahin nicht so bewusst war.
Viel Grüße
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
3.179
Punkte Reaktionen
4.621
Hallo,
kann das Vorhandensein von Fälschungen eben auch bei den 5 Mark Münzen Hindenburg auch bestätigen. Mir ist neulich über Ebay auch eine Fälschung dieser Münze 1939 mit Münzzeichen F verkauft worden, die bei genaueren(!) Hinschauen und Klangtest auf Anhieb mindestens 5 der unter nachfolgender Seite aufgeführten möglichen Fälschungsmerkmalen aufgewiesen hat:


Aber insgesamt war dies schon eher eine relativ aufwändige bzw. "gute" Fälschung im Vergleich z.B. zu von mir bisher (auch über Ebay) untergekommenen fast schon ordinär gefälschten Kaiserreich Silbermünzen. Wer macht sich den Aufwand für eine so relativ günstige Münze eine doch relativ aufwändige Fälschung (inkl. Randschrift) herzustellen.

Also bitte unbedingt bei diesen 5 Mark Hindenburg acht geben, auch hier gibt es demnach Fälschungen, was mir bis dahin nicht so bewusst war.
Viel Grüße
Wahrscheinlich lassen sich die 5 RM Hindenburg immernoch leicht in großen Massen an Anleger verkaufen, die günstige Umlauf-Silbermünzen nahe Spotpreis bevorzugen. Da fällt es sicher in der Menge kaum auf, wenn ein paar Prozent billige Fälschungen darunter gemischt werden - als Anleger sieht man sich gerade die eher günstigen Münzen oft weniger genau an als ein Sammler. Bei einem Materialwert von knapp über 8 Euro liegt die Gewinnmarge der Fälscher sicher um die 5 Euro pro Münze. Wenn man davon jeden Monat vielleicht 100 Stück (ich pokere mal niedrig) absetzen kann, ist das selbst nach Steuern noch ein nettes Sümmchen.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.978
Punkte Reaktionen
11.753
Hallo,
kann das Vorhandensein von Fälschungen eben auch bei den 5 Mark Münzen Hindenburg auch bestätigen. Mir ist neulich über Ebay auch eine Fälschung dieser Münze 1939 mit Münzzeichen F verkauft worden, die bei genaueren(!) Hinschauen und Klangtest auf Anhieb mindestens 5 der unter nachfolgender Seite aufgeführten möglichen Fälschungsmerkmalen aufgewiesen hat:


Aber insgesamt war dies schon eher eine relativ aufwändige bzw. "gute" Fälschung im Vergleich z.B. zu von mir bisher (auch über Ebay) untergekommenen fast schon ordinär gefälschten Kaiserreich Silbermünzen. Wer macht sich den Aufwand für eine so relativ günstige Münze eine doch relativ aufwändige Fälschung (inkl. Randschrift) herzustellen.

Also bitte unbedingt bei diesen 5 Mark Hindenburg acht geben, auch hier gibt es demnach Fälschungen, was mir bis dahin nicht so bewusst war.
Viel Grüße
Vielen Dank für die Tabelle der Fälschungsmerkmale. Bei den Kriterien " nicht mittige Randschrift " und " Randperlen teilweise im Randstab ", muß man natürlich Abstriche aus numismatische Sicht machen, doch die viel größeren Typen der Randschrift sprechen natürlich für sich. Wie sagte schon Zylka : " An der Randschrift scheitern sie alle ".
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet