50 dm fehldruck?

Registriert
11.01.2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Guten Tag liebe Fachmenschen,

50dm Schein mit "20dm" sicherheitsstreifen (gespiegelt 50dm)
Kann mir jemand sagen ob das ein fehldruck ist? lg

20220111_095636.jpg
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.244
Punkte Reaktionen
1.763
Mir kam auch der Gedanke ob nicht jedes zweite 50 DM spiegelverdreht auf dem Sicherheitsfaden geschrieben steht. Leider habe ich keine DM Banknoten zur Hand.
 
Registriert
16.06.2011
Beiträge
351
Punkte Reaktionen
165
Mir kam auch der Gedanke ob nicht jedes zweite 50 DM spiegelverdreht auf dem Sicherheitsfaden geschrieben steht. Leider habe ich keine DM Banknoten zur Hand.
Vielleicht nicht spiegelverkehrt, aber auf dem Kopf stehend, ABER: selbst dann würde aus "DM 20" => "DW 50" - also irgendwas stimmt hier nicht... (wie in: "M" und "5" haben nicht die gleiche Ausrichtung)

EDIT: "auf dem Kopf stehend" ist natürlich auch gespiegelt - an einer horizontalen Achse.

EDIT2:
>> Mir kam auch der Gedanke ob nicht jedes zweite 50 DM spiegelverdreht auf dem Sicherheitsfaden geschrieben steht.
Ich hatte 'nen Denkfehler: das könnte passen, wenn DM nicht vor, sondern hinter der Zahl steht (im obigen Fall halt im gerade nicht sichtbaren Bereich).
Ach was für 'ne schwere Geburt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16.06.2009
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
187
Ich hab zwar keinen 50er mehr, aber zumindestens einen 20er und da steht immer "20 DM" drauf, wobei jedes 2te 20 DM vertikal gespiegelt ist. Sprich da kann ich mit viel Phantasie auch "DM 50" lesen.

@feigl
Übertragen auf Deinen 50er folgere ich somit, dass hier alles in Ordnung ist und Du Dich nur verlesen hast.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet