50 Pfennig Bank Deutscher Länder ohne Buchstabe (Prägestätte)

Registriert
01.08.2022
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Moin,
beim durchschauen meiner Münzen ist mir ein 50 Pfennig Stück aufgefallen, die Buchstabe für die Prägestette fehlt.
Ist das eine FP?

Vielen Dank im Voraus!
 

Anhänge

  • 20220801_113221.jpg
    20220801_113221.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 80
  • 20220801_113204.jpg
    20220801_113204.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 79
  • 20220801_113146.jpg
    20220801_113146.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 81

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
769
Punkte Reaktionen
1.732
Grüß dich @Rafal
Ich habe davon schon mehrere in der Hand gehabt.
Alle waren ab/ausgeschliffen und dann hochglanzpoliert.
Also manipuliert. Nichts wert. ca 1/4 €
MfG Heinz-Rudolf
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10.07.2011
Beiträge
1.583
Punkte Reaktionen
750
Ebay Username
eBay-Logo real_navada
Gerade bei 1949ern gibt es einige Stücke, bei denen das Münzzeichen (oder auch die Jahreszahl) ganz oder teilweise nicht ausgeprägt wurden. Im Herstellungsprozess sind folgende Möglichkeiten denkbar:
(1) Das Punzieren des Münzzeichens in die Matrize bzw. Prägestempel wurde vergessen (sehr selten)
(2) Teile des Reliefs auf der Patrize brechen ab (selten)
(3) Der Prägestempel setzt sich zu mit Schmutz (häufig)

Dieses alles sind Beispiele für Fehlprägungen. Darüber hinaus gibt es auch Manipulationen wie die von Heinz-Rudolf erwähnt. Die fette Hochglanzpolitur ist ein Zeugnis von nicht fachmännischer Bearbeitung eines numismatischen Objekts und bietet Rückschlüsse auf die Wahrscheinlichkeit, welche Möglichkeit bei Deiner Münze vorliegt.
 

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
769
Punkte Reaktionen
1.732
.......... Die fette Hochglanzpolitur ist ein Zeugnis von nicht fachmännischer Bearbeitung eines numismatischen Objekts und bietet Rückschlüsse auf die Wahrscheinlichkeit, welche Möglichkeit bei Deiner Münze vorliegt.
Grüß dich Florian,
wir hatten vor .........., ein Mitglied von der bayrischen Kripo, der sogar das ausgeschliffende
Münzzeichen noch sichtbar bzw. bestimmen lassen konnte. Analog zu der Technik, der wegschliffenden Nummern in Waffen.
Schöne Grüße
Heinz-Rudolf
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet