900er Goldmedallie aus Bad Neustadt/Saale?

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.022
Punkte Reaktionen
2.661
Eine Bankausgabe hätte sicherlich keine 900 drin, außer jemand hat die nachträglich gepunzt.
Was ist denn dass bitte für eine bescheuerte Aussage. Die meisten Medallienprägungen aus Edelmetall aus dem betreffenden Zeitraum die von lokalen Banken vertrieben wurden waren punziert (ganz einfach durch den Prägestempel der Medaille).
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.022
Punkte Reaktionen
2.661
Wenn man mal davon ausgeht das auch mit Fehlertoleranz die Dichte für Silber zu hoch erscheint, so dürfte das Stück wohl tatsächlich aus 900er Gold sein.
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
336
Was ist denn dass bitte für eine bescheuerte Aussage. Die meisten Medallienprägungen aus Edelmetall aus dem betreffenden Zeitraum die von lokalen Banken vertrieben wurden waren punziert (ganz einfach durch den Prägestempel der Medaille).
Hatte ich doch schon geändert, ich war mit den Gedanken schon woanders.
 
Registriert
25.04.2018
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
26
Nun habe ich dem Bad Neustädter Stadtarchivar mal eine Email geschrieben. Mal sehen was zurück kommt.
Werde euch hier mal auf dem Laufenden halten...

Ich hätte aber eigentlich schon gedacht, dass eine Bank grundsätzlich nur "wertige" Medallien/Münzen verausgabt. Und keine vergoldeten "Blechchips".

Der Goldpreis war im Jahre 1978 aber auch so recht weit unten.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet