www.honscha.de

Ab 2019 kein internationaler Warenversand mehr in Briefen und Einschreiben

Dieses Thema im Forum "Versand" wurde erstellt von DDresdner, 29. Dezember 2018.

  1. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.589
    Zustimmungen:
    3.934


    Wäre das Ganze nicht ein Fall für die Europäische Kommission? Stichworte "Binnenmarkt" und "Grundfreiheiten". Oder gilt dieses europäische Kernprojekt nur für Unternehmer und nicht für den gemeinen Bürger...?
     
  2. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    381
    Ich glaube auch, dass das hier ein Fall für die EU Kommission ist, (vor allem wenn die Bundesnetzagentur kneift), da nur die deutsche Post (so weit mir bis jetzt bekannt) diesen Unsinn, diese Abzocke bei Privatkunden, macht.
     
  3. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    949
    Also ein Brief nach Luxemburg ist bisher angekommen.
    Ein weiterer Brief ist am selben Tag raus. Jedoch keine Antwort von meinem EU-Tauschpartner erhalten, ob er meinen Brief bekommen hat. Ländernamen möchte ich hier vorerst bedeckt halten.
     
  4. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    2.914
    Zustimmungen:
    1.350
    Da wird dann bestimmt Jahrelang ermittelt, dann noch länger prozessiert, und zum Schluss eine saftige Geldstrafe verhängt, die zu einer Portoerhöhung führt...
     
  5. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    949
    Darauf will wohl die Post hinarbeiten.

    Denn die durfte ja letztes Jahr die Portopreise nicht erhöhen, weil ihre Begründung zur Portoerhöhung für die Bundesnetzagentur zu unübersichtlich war.
     
  6. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    381
    Einerseits, ein ziemlich zynischer Blick auf die Sache. Andererseits, halte auch ich dies für ein wahrscheinliches Szenario.

    Zwischenzeitlich ist ein weiterer Breif an meinen Tauschpartner in Schweden schnell (2 Tage) und ohne Probleme eingetroffen.
    Ich benutze aktuell aber keine Luftpolsterumschläge sondern ''normale'' mit jeder Menge Pappe drin. Dokumente eben :D
     
  7. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.426
    Zustimmungen:
    2.963
    Dann am besten noch einen Aufkleber "Wichtige Dokumente - bitte nicht knicken" drauf. :D
     
  8. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    949
    Mein Brief in Finnland ist ohne weiteres Angekommen.
     
  9. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    381
    Wie ich heute Morgen meiner Tageszeitung entnehmen musste, beabsichtigt das CDU geführte Wirtschaftministerium die Verordnung, welche Portoerhöhungen der Deutschen Post regelt, so zu ändern, dass eine Erhöhung des Standardbriefportos auf 85 bis 90 Cent möglich sein wird. Die 5 Mrd. Gewinn müssen halt reinkommen und der Großaktionär ''Bund'' macht dafür den Weg frei. :mad: Natürlich fällt die politische Leitung der Bundesnetzagentur damit in den Rücken. :mad:
    Ich habe daher keinerlei Hoffnung, dass es eine von deutscher Seite privatkundenfreundliche Reglung für ''Waren'' in Auslandsbriefen geben wird. :( Letzte Hoffnung ist somit die EU Kommission. Und das wird dauern, falls überhaupt was passiert...
     
  10. manloeste

    manloeste 0-Euro-Schein-Sammler

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    721
    Wenn es jemand drauf anlegt, der sich auskennt, dann schaut er eh nur nach diesen ganzen Briefen mit "Bitte nicht knicken - Fotos" und ähnlichem darauf :D (oder eben Einschreiben, die nicht den typischen Briefen im Format DL entsprechen)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden