www.honscha.de

ab wann ist man ein gewerblicher Verkäufer

Dieses Thema im Forum "Rechtliche Fragen" wurde erstellt von ALAMIR, 22. Dezember 2017.

  1. ALAMIR

    ALAMIR

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    30
    Ebay Username:
    eBay-Logo alamir22


    Hallo zusammen,
    ich habe vor demnächst einige doppelte Münzen online zu versteigern. Irgendwann ist man ja zu recht gewerblich unterwegs. Weiss jemand wo die Grenze ist? Anzahl Auktionen? Wert der Auktionen?
    vielen Dank für eure Hilfe und Meinungen
    Peter
     
  2. Ruhejofes

    Ruhejofes

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    616
    Ebay Username:
    eBay-Logo Ruhejofes
    Bevor Du in den gewerblichen Bereich kommst, erhältst Du von Ebay einen Hinweis.
     
  3. winni

    winni

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    133
    Ebay Username:
    eBay-Logo JNSiemens
    wenn man eine Münze aus Sammlungauflösung verkauft die erst gestern rauskam
     
    Alu-Chip, B555andi und Muppetshow gefällt das.
  4. prongs

    prongs

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    71
    Ich denke eine rechtlich verbindliche Aussage wird die hier keiner geben können oder wollen, aber in vielen Threads hier wurde schon oft darüber diskutiert.


    Als Zusammenfassung: Die Frage ist sehr komplex :D Aber ich glaube mich zu erinnern, dass ich über diese Webseite auf eine Zusammenstellung von Gerichtsentscheiden zu dieser Frage gekommen bin.
    Internetrecht - unternehmer-ebay
     
  5. ALAMIR

    ALAMIR

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    30
    Ebay Username:
    eBay-Logo alamir22
    Der Link war auf jeden Fall mal sehr interessant. Vielen Dank für eure Antworten
     
  6. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    898
  7. Wagner

    Wagner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.147
    Zustimmungen:
    36
    Dann hat man zwar ev. ein Problem mit "Spekulationseinkünften" aber (noch) nicht zwingend mit "Gewerblichkeit".

    Gewerblichkeit setzt wiederholtes handeln voraus. Ab wann man von wiederholtem handeln reden kann, darüber ist man aber unterschiedlicher Ansicht.

    LG
     
  8. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    898
  9. stroop

    stroop

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    149
    Ach menno, nun bin ich in den Thread gekommen, um einen zynischen Kommentar von DDresdner zu lesen, und nun ist er konstruktiv! :motz::newwer:
     
  10. nabu2

    nabu2

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    24
    Ich greife das Thema hier noch einmal auf.
    Gibt es eine Handhabe, eindeutig gewerblich handelnde eBay-Verkäufer, die ihren Account privat laufen lassen, zu zwingen, dies zu ändern? Hilft da eine Meldung an eBay? Hat das schon mal jemand probiert?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden