www.honscha.de

Abwehr gegen Hundekot

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von joshua, 7. Juli 2008.

  1. joshua

    joshua

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    13


    Hallo !

    Ich habe ein leider sehr unappetliches Problem und suche ein einfache Lösung. Vielleicht hat jemand einen Rat für mich ?

    Ich wohne in einer Sackgasse, an deren Ende ein Kindergarten liegt. Viermal am Tag kommen hier zahlreiche Eltern vorbei, die Ihre Kinder im Kindergarten abgeben und abholen, darunter zahlreiche Hundebesitzer, die Ihre Tiere dabei Gassi führen. Leider nutzen dabei einige Hunde immer wieder die Einfahrt vor meiner Garage als Abkotplatz. Mittlerweile kann ich die Garage nicht mehr ohne "Gefahr" betreten und muss meine Schritte sorgsam wählen, weil ich sonst den Dreck ins Auto oder ins Haus tragen würde. Mein Ärger über solche Hundebesitzer ist mittlerweile riesig, weil einige auch dazu übergehen, die Hinterlassenschaft Ihres Hundes einfach mit dem Lavalit (=kleine Steine), mit dem der Hof abgedeckt ist, zuzudecken, anstatt den Dreck zu entsorgen. Mehrere solcher kleinen Pyramiden habe ich bereits.

    Mittlerweile habe ich bereits Pfeffer gestreut zur Abwehr, sowie ein im Baumarkt erhältliches Abwehrmittel. Letzteres ist jedoch teuer und stinkt ziemlich gewaltig, zieht zudem auch in die Garage und ins Auto, was dann noch unangenehmer ist. Zumal lässt die Wirkung nach Regen ziemlich stark nach. Den ganzen Tag auf Lauer zu liegen, um die "Täter" zu entdecken, habe ich auch keine Lust.

    Kennt jemand von Euch vielleicht ein altes Hausmittel, das hier wirkt, preiswert ist und nicht so stinkt ? Im Internet habe ich leider nichts gefunden. Und die angebotenen Geräte mit Ultraschallabwehr kann ich für diesen kleinen Bereich, um den es geht, absolut nicht benutzen.

    Ich wäre Euch dankbar, wenn hier nur Lösungsvorschläge gepostet und keine grundsätzliche Diskussion über das Problem geführt würde. Es geht mir absolut nicht darum, alle Hundehalter in den gleichen Topf zu stecken, aber mir machen halt die rücksichtslosen Halter Probleme.

    Gruß,

    Joshua
     
  2. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.794
    Zustimmungen:
    7.778
    Das wird wohl leider die einzige Möglichkeit sein.
    Täter fotografieren und letztmalig warnen. Wenn das nichts bringt, mach das Ordnungsamt auf den Übeltäter aufmerksam.
    Wenn das auch nichts bringt, dann nimm die Exkremente und drücke sie dem Halter in die Hand. Ist ja schließlich sein Dreck.

    Was mir noch alles durch den Kopf geht, darf ich nicht posten. Das könnte rechtliche Konsequenzen haben.
     
  3. joshua

    joshua

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    13
    Für mich ist dies die letzte Möglichkeit, doch vorher will ich schauen, ob es noch andere Lösungen gibt. Denn das hiesse für mich von morgens 7 bis abends 17 Uhr, während des Kindergartenbesuchs, mit der Digicam am Fenster zu hängen und die "Täter" zu photografieren. Und dann müsste ich diese auch noch irgendwie identifizieren, da ich die Besucher ja nicht alle kenne. Mir ist es i.M. noch zuwider, mit solchen Photos im Kindergarten nach den Personalien zu fragen. Ein Prozesshansel möchte ich auch nicht unbedingt werden ! Davon haben wir schon zuviele.

    Wenn ich das Problem irgendwie anders lösen könnte, wäre es mir viel lieber.

    Gruß,

    Joshua
     
  4. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Ist vielleicht eine doofe Idee und ich hab auch keine Ahnung, ob es so etwas überhaupt gibt, aber mir schwebt gerade ein Bewegungsmelder vor, der an eine Art Lautsprecher gekoppelt ist, welcher einen ziemlich penetranten und lauten Hundepfeifton von sich gibt, sobald jemand sich Deinem Garten nähert. Für Menschen natürlich unhörbar, und die Hundebesitzer werden sich wundern, warum ihre Lieblinge plötzlich Reißaus nehmen, wenn sie in die Nähe Deines Hauses kommen.
     
  5. alex11

    alex11

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.427
    Zustimmungen:
    6
    Zur Abschreckung folgendes Schild oder Plakat:

    Diese Einfahrt wird Video-überwacht - Verstöße gegen das ??? Gesetz (betreffend die vorliegende Problematik) werden Ausnahms-los zur Anzeige gebracht !

    Der Hundebesitzer wüßte dann ja nicht, ob das nicht tatsächlich 1:1 umgesetzt wird... ;)

    Irgendeine Video-Kamera zu montieren (die müßte nicht mal funktionieren) dürfte nicht so schwer sein.

    Alexander
     
  6. brogi

    brogi

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    39
    Ebay Username:
    eBay-Logo thaikorat
    Hast du schon mal die Leitung des Kindergartens darauf angesprochen?

    Beim Kindergarten meiner Tochter gab es letztes Jahr ein ähnliches Problem mit Hundekot. Die Kindergartenleitung hatte daraufhin einen Aushang gemacht und auch mit den Hundehaltern gesprochen.
    Hin und wieder liegt zwar noch ein Hundehaufen da, aber es wurde sichtlich weniger.
     
  7. tom40

    tom40 Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    7.417
    Zustimmungen:
    1.171
  8. tisso

    tisso

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    2.026
    Zustimmungen:
    125
    Zum Hunde verscheuchen gibts bei Conrad: 619815-62 oder 620109-62
     
  9. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.958
    Zustimmungen:
    823
  10. KaLa123

    KaLa123

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    was ist denn mit einem Tor? Dann kommen die Tiere garnicht in die Einfahrt :D

    Ansonsten habe ich von sehr positive Erfahrungen mit der "Verpiss-dich-Pflanze" gehört.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden