Achtung an alle ebay-Verkäufer: ebay ändert die Zahlungsabwicklung

Registriert
10.11.2019
Beiträge
250
Punkte Reaktionen
83
Mir ist gerade bei eBay aufgefallen, dass ein Händler ausschließlich Überweisung als Zahlungsart anbietet - geht das denn eigentlich noch?
 
Registriert
17.11.2006
Beiträge
728
Punkte Reaktionen
1.107
Es ist wirklich lustig, ich habe nichts umgestellt und mir wurde ja mitgeteilt, das ich ohne Umstellung an keiner Aktion mehr teilnehmen kann. Gestern lief das „Ultimatum“ aus - heute einen Tag später habe ich eine 70% Verkaufsaktion auf 100 Artikel freischalten können.
 

michel008

Schrottsammler
Teammitglied
Registriert
16.07.2004
Beiträge
2.373
Punkte Reaktionen
1.495
Es ist wirklich lustig, ich habe nichts umgestellt und mir wurde ja mitgeteilt, das ich ohne Umstellung an keiner Aktion mehr teilnehmen kann. Gestern lief das „Ultimatum“ aus - heute einen Tag später habe ich eine 70% Verkaufsaktion auf 100 Artikel freischalten können.

So auch bei mir. Gleich mal etwas eingestellt.
 
Registriert
10.11.2019
Beiträge
250
Punkte Reaktionen
83
Es ist wirklich lustig, ich habe nichts umgestellt und mir wurde ja mitgeteilt, das ich ohne Umstellung an keiner Aktion mehr teilnehmen kann. Gestern lief das „Ultimatum“ aus - heute einen Tag später habe ich eine 70% Verkaufsaktion auf 100 Artikel freischalten können.
ja, aber wenn du das Angebot nutzen willst, musst du sicher umstellen ;)
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.719
Punkte Reaktionen
2.263
Grade mal spaßeshalber reingeschaut: Es ist theoretisch weiterhin möglich etwas einzustellen nach der altbewährten Methode mit Zahlung per Überweisung. Die "Zahlungsabwicklung via Feepay" für alle vor dem 1.5.2021 angemeldeten gilt erst ab 30.6. laut Kleingedrucktem.
 
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.730
Punkte Reaktionen
1.213
Ebay hängt sich ab 1. Juli 2021 wohl demnächst noch in die Abführung der Umsatzsteuer bei Lieferung in andere EU-Länder rein: https://www.ebay.de/help/selling/selling/vat-obligations-eu?id=4650r
Alles sehr undurchsichtig und schwammig formuliert. Interessant dabei für die vielen Margenbesteuerer:

—————————————————

Informationen zu Differenzbesteuerungen​

Gewerbliche Verkäufer können Differenzbesteuerung in Anspruch nehmen, wenn sie die folgenden Produkte verkaufen:
  • Gebrauchte Waren
  • Kunstgegenstände
  • Antiquitäten
  • Sammlerstücke
Wenn eBay jedoch laut den Regeln für die EU bzw. das Vereinigte Königreich für das Einziehen der Mehrwertsteuer verantwortlich ist, kann eBay aufgrund der gesetzlichen Vorschriften keine Differenzbesteuerung für diese Produkte anwenden. Wenn eBay verpflichtet ist, die Mehrwertsteuer für diese Art von Artikeln abzuführen, zieht eBay die Mehrwertsteuer entsprechend dem gültigen Steuersatz auf der Basis des Gesamtwerts der Artikel ein.
—————————————————-

Wenn das alles durch ist, kümmert sich Ebay vielleicht als nächstes noch um die Einkommenssteuer. :lachtot:
 
Registriert
02.04.2004
Beiträge
812
Punkte Reaktionen
154
So wird es wohl kommen.
Allerdings ist das heute in Deutschland schon so. Zahlst du deine vereinnnahmte Mwst nicht an den Fiskus, weil du z. B. pleite bist, wird der Käufer, der dir die Mwst gezahlt hat, erneut zu Ader gelassen und zahlt die noch mal, dann ans Finanzamt. Es kümmern sich leider nicht viele Leute um diese Regelung. Spätestens bei einer Prüfung vollstrecken sie durch. Ausnahme ist nur, wenn du eine steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung hast. So ist es jedenfalls im Baugewerbe. Da wird noch Einiges kommen.
 
Registriert
17.11.2004
Beiträge
3.109
Punkte Reaktionen
4.527
Ich bin gespannt, wie sich das Angebot (Quantität und Qualität) bei ebay entwickelt, wenn man Privatverkäufern es - anscheinend bewusst - so unattraktiv macht, dass diese abspringen.

Beispielsweise sind gerade eben in der Kategorie "Münzen > Münzen Varia > Münzen-Varia-Sammlungen & -Lots" 15.446 Angebote geschaltet, davon 3.664 im Auktionsformat.

In "Münzen > Münzen aus Altdeutschland (bis 1871)" sind es 24.627 Angebote inkl. 3.330 im Auktionsformat.

In "Münzen > Münzen aus dem deutschen Reich (1871-1945)" finden sich 81.617 Angebote, hiervon 13.327 im Auktionsformat.

Kann man zukünftig im Monatsabstand überprüfen, ob sich da signifikant etwas geändert haben wird.

Ca. 1 Monat später finden sich folgende Zahlen:

"Münzen-Varia-Sammlungen & -Lots": 14.678, davon 3.203 im Auktionsformat.

"Münzen aus Altdeutschland (bis 1871)": 24.667, davon 3.138 im Auktionsformat.

"Münzen aus dem deutschen Reich (1871-1945)": 77.779, davon 9.998 im Auktionsformat.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.577
Punkte Reaktionen
7.140
Da geht es im Auktionsformat erst mal abwärts. Danke für die Zahlen.
 
Oben