Achtung an alle ebay-Verkäufer: ebay ändert die Zahlungsabwicklung

Registriert
10.11.2019
Beiträge
250
Punkte Reaktionen
83
Ebay macht alles richtig, Käuferschutz für alle Transaktionen, sehr konsumentenfreundlich.
naja nicht wirklich ;) eBay nutzt seine Stellung aktuell voll aus, zu viele Restriktionen werden sich mittelfristig negativ auswirken
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.577
Punkte Reaktionen
7.140
naja nicht wirklich ;) eBay nutzt seine Stellung aktuell voll aus, zu viele Restriktionen werden sich mittelfristig negativ auswirken
Das denke ich auch. Der Reiz von Ebay war das man auch bei privaten Verkäufern schnökern konnte und es eine Art Flohmarkt war. Davon will Ebay weg und in Richtung Amazon. Einige Händler denken jetzt vieleicht prima, die lästigen privaten weg und gut. Aber ich vermute das geht nach hinten los. Denn ich vermute das sich langfristig die Besucher/Käufer verringern werden.
Vielleicht kommt Ebay aber auch damit durch. Wir werden es sehen.
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
129
Punkte Reaktionen
30
Ja, richtig, früher war das wie Flohmarkt, fand ich nicht schlecht, heute nur noch Geldmacherei.
Ich hoffe, das viele Private sich Alternativen suchen.
 

hh1969

Moderator...und seit über 19 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.102
Punkte Reaktionen
1.312
Suchen tun viele....finden ist die Schwierigkeit.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.719
Punkte Reaktionen
2.263
Er

Ja, die gute alte Zeit, wo noch DVD-Abende veranstaltet wurden, man versuchte, die DVD noch vor Ladenschluss in die damals noch vorhandene Videothek zu bringen, um 1,50 Euro zu sparen. Kann man aber sicher nicht mit dem jetzigen BluRay- und Streamingmarkt vergleichen. Ebay macht alles richtig, Käuferschutz für alle Transaktionen, sehr konsumentenfreundlich.
DVDs ausgeliehen habe ich nie. Warum 2 Euro Leihgebühr bezahlen (soviel hat das damals hier gekostet, und Rückgabe taggleich hätte nichts gespart) und 2x Fahrerei, wenn man die DVD mit etwas warten für das gleiche Geld gebraucht kaufen und selbstabholen konnte, mit nur 1x aufs Rad schwingen? Die Videothek hatte eh hauptsächlich aktuelle Filme (oder Pornos), Filme die älter als 2-3 Jahre waren gab es da so gut wie gar nicht. Aber gerade die Blockbuster konnte man einige Jahre nach Kinostart bereits sehr günstig im Extended Directors-Cut gebraucht bei Ebay ersteigern. Für die Herr der Ringe Trilogie in der längsten Fassung mit Bonus DVDs habe ich im Sommer 2007 jeweils 1 Euro bezahlt (der Verkäufer hatte die tolle Idee, 6 Euro Versandkosten für eine DVD als Büchersendung zu verlangen und eine Versandzusammenlegung explizit im Auktionstext auszuschließen, aber Selbstabholung versehentlich trotzdem anzubieten; was natürlich dann den Bieterkreis auf mich beschränkt hat). Auch spaßig war, wenn ich mal eine 10 Euro Münze für 9 Euro selbst abgeholt habe, ein Starterkit mit 10,23 Euro Inhalt für 6,37 Euro, oder DM Münzen 20 Euro unter Nennwert weil der Verkäufer 25 Euro Paketversand haben wollte zum Gebühren sparen. Die Radtouren durch die Stadt waren immer eine schöne sportliche Betätigung mit "Bonus" am Ziel. Das muss so 10-15 Jahre her sein, wo das regelmäßig ging, danach war die Zeit dieser Schnäppchen dann vorbei weil durch den Wegfall der Einstellgebühren der Zeitaufwand zum Überfliegen der lokal neu eingestellten Auktionen auf potenzielle Schnäppchen in keinem vertretbaren Verhältnis mehr zur eigentlichen Ersparnis stand, und die Masche mit überhöhte Versandkosten ja durch Feepay zur Gebührenmaximierung unterbunden wurde. Danach habe ich nur npch selten überhaupt was bei Feepay gekauft.
 
Registriert
02.02.2009
Beiträge
1.317
Punkte Reaktionen
819
Hallo,

sollte die Entwicklung dahin gehen, dass nur noch Händler auf ebay verkaufen wäre das für unseren (und viele Andere) Sammlermärkte eine große Einbuße. Ich denke dadurch gehen selbst vielen Händlern längefristig mehr Kunden verloren als sie dazugewinnen können.
Bei mir zum Beispiel war es so, dass ich durch Zufall auf die Sammelei von Japanern gekommen bin, da ich bei ebay ein Dansco-Album mit japanischen Münzen (von privat) gekauft habe (wie manche Eurosammelalben mit vorgefertigten Plätzen Jahr+Nominal für Umlaufmünzen, nur komplett auf japanisch). Als Gebot 2 Minuten vor Schluss und absoluter Schnapper (9,90DM), nur weil ich neugierig war und noch nie vorher japanische Münzen in der Hand hatte.
Gesucht hatte ich irgend eine 5 Mark Münze für den Vater einer Freundin. Nur dadurch bin ich zum Sammeln japanischer Münzen und die intensive Beschäftigung mit der Materie gekommen, da in dem Album ein paar wenige Münzen fehlten und ich die Lücken gefüllt haben wollte - was mir mit der letzten Lücke erst fast 10 Jahre später gelang. Ich habe angefangen mich ohne Katalog mit den Schriftzeichen auf den Münzen beschäftigt um heraus zu bekommen was da überhaupt fehlt und dann gezielt angefangen zu suchen (wieder über ebay).
Ohne ebay im Flohmarktstiel hätte ich mich nie auf japanische Münzen (und später auf chinesische, die in Japan umliefen) eingelassen.
Durch diese Beschäftigung habe ich über die Jahre einige Stücke im deutschen Handel erworben (viel bieten deutsche Händler da leider nicht ! - aber ich glaube sogar hier beim Forumbetreiber war ich schon Kunde für einzelne moderne japanische Münzen). Das ist zwar in der Masse sicher nur "Kleinvieh" ohne ebay aber wäre ich gar nicht hier im Forum.
Andererseits wäre ich mit meiner Spezialisierung ohne ebay auch nicht weit gekommen, da gerade bei älteren japanischen und chinesischen Münzen in Deutschland nicht ein Händler existiert, der mich mit genügend Material für meine Studien hätte versorgen können. Nicht zuletzt habe ich durch diese Plattform auch Kontakte zu Sammlern auf der ganzen Welt aufbauen können und darüber Kontakte zu Händlern in Japan herstellen können. Selbst Hinweise auf einige Foren im Netz erhielt ich über ebay....
Ein rein Händlerdominiertes ebay wird solche Entwicklungen nicht mehr zulassen und damit längerfristig auch den Markt für Münzen stark verschmälern/verändern. Dies sehe ich gerade auch für Händler, da ein Weg für neugierige heranwachsende Neusammler viel schmaler ausfällt - eine Verkaufsautobahn wird zum Feldweg....

nachdenkliche Grüße
pingu
 
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.731
Punkte Reaktionen
1.213
Mein privater Ebay-Account ist noch nicht auf die neue Zahlungsabwicklung umgestellt und trotzdem werde ich dort durch Ebay jedes Wochenende mit 60% Verkaufsprovisions-Ersparnis auf bis zu 100 Artikel hofiert. Als Händler gab NOCH NIE irgendein Angebot zur Gebührenersparnis.
Von Privatleuten habe ich in den letzten Wochen ein paar schöne, kaum benutzte Radtrikots günstig ersteigern können, rund 20% vom Neupreis, das nicht mehr produzierte Design hätte ich auf 50 Flohmärkten nicht gefunden.
Um einen PC-Datenübertragungsstick für einen Vintage-Polar-Fahrradcomputer an den Neubesitzer zu bekommen, hätte ich 50 Flohmärkte besuchen können und diesen abends trotzdem wieder eingepackt.
In meinen Augen funktioniert der Flohmarkt-Teil von Ebay immer noch hervorragend. Die Gewerblichen werden genug mit gesetzlichen Anforderungen gepiesackt, dass die Privaten sich im Gegenteil sogar im Vorteil befinden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.577
Punkte Reaktionen
7.140
In meinen Augen funktioniert der Flohmarkt-Teil von Ebay immer noch hervorragend. Die Gewerblichen werden genug mit gesetzlichen Anforderungen gepiesackt, dass die Privaten immer noch im Vorteil sind.
Karsten, schon richtig was du schreibst. Nur werden nun auch den Privatverkäufern immer mehr Auflagen plus Gebühren aufgedrückt. Und da ist halt die Frage wielange die das unter Umständen mitmachen wollen.
Die Zeit wir es zeigen.
 
Oben