• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Registriert
16.06.2011
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
120
Warten bis wieder mal ne australische 100 kg Münze ausgestellt wird. ;)
Damit haben wir wieder den Bogen zum "Investment" wieder: warum ist eigentlich noch kein "Münzhandelshaus" auf die Idee gekommen, Bruchstücke ("Bruch-Stücke", hähä ... ;)) der in Berlin, äh, "dauerhaft ausgeliehenen" kanadischen Münze mit Zertifikat und Unterschrift der beteiligten, äh, "Experten" als Sammlerexemplare mit "hohem Wertsteigerungspotenzial" zu verkaufen ?

(Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten)
 
Registriert
07.11.2003
Beiträge
13.219
Punkte Reaktionen
8.311
Damit haben wir wieder den Bogen zum "Investment" wieder: warum ist eigentlich noch kein "Münzhandelshaus" auf die Idee gekommen, Bruchstücke ("Bruch-Stücke", hähä ... ;)) der in Berlin, äh, "dauerhaft ausgeliehenen" kanadischen Münze mit Zertifikat und Unterschrift der beteiligten, äh, "Experten" als Sammlerexemplare mit "hohem Wertsteigerungspotenzial" zu verkaufen ?

(Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten)
Das ist doch schon alles in der Planung. Man wartet nur noch bis das verjährt ist :newwer:.
 
Registriert
11.12.2020
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
3
Ich möchte Euch nicht zu nahe treten und freue mich über jeden Beitrag, aber bei all dem Sarkasmus, verbirgt sich dahinter nicht, dass nicht nur ich keine ordentliche Strategie für ein "nachhaltiges" Investment in Goldmünzen hat ?

Außer Invest in historische Münzen gab es noch keinen substantiellen Beitrag
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
8.280
Punkte Reaktionen
8.769
Ich möchte Euch nicht zu nahe treten und freue mich über jeden Beitrag, aber bei all dem Sarkasmus, verbirgt sich dahinter nicht, dass nicht nur ich keine ordentliche Strategie für ein "nachhaltiges" Investment in Goldmünzen hat ?

Außer Invest in historische Münzen gab es noch keinen substantiellen Beitrag
Ich weiß nicht, wie oft ich das noch erwähnen muss, aber mit diesem Anliegen bist Du im falschen Forum.
Erschöpfende Antworten wirst Du eher in einem Investmentforum finden.
 
Registriert
16.06.2011
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
120
Ich möchte Euch nicht zu nahe treten und freue mich über jeden Beitrag, aber bei all dem Sarkasmus, verbirgt sich dahinter nicht, dass nicht nur ich keine ordentliche Strategie für ein "nachhaltiges" Investment in Goldmünzen hat ?

Außer Invest in historische Münzen gab es noch keinen substantiellen Beitrag
Ich Dir auch nicht und es war auch nicht so bierernst gemeint - aber wie die Vorredner schon sagten: in diesem Thread geht's halt wirklich um Sammlermünzen (auch wenn da manchmal Anlage-Unzen mit dabei sind); die Investoren wirst Du eher in den Threads "Der Goldpreis steigt und steigt" und "Der Silberpreis steigt und steigt" finden.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.405
Punkte Reaktionen
8.172
Ich möchte Euch nicht zu nahe treten und freue mich über jeden Beitrag, aber bei all dem Sarkasmus, verbirgt sich dahinter nicht, dass nicht nur ich keine ordentliche Strategie für ein "nachhaltiges" Investment in Goldmünzen hat ?

Außer Invest in historische Münzen gab es noch keinen substantiellen Beitrag
Hallo Polymerchemiker

Die beste Strategie für nachhaltiges Investment in Gold ist, möglichst über einen langen Zeitraum verteilt zu kaufen.
Auf diese Weise hat man die Gewähr, einen guten Durchschnittseinkaufspreis zu erzielen.

Im nächsten Beitrag siehst Du die Entwicklung der Ausgabepreise bei den deutschen 100 Euro Goldmünzen.
Wenn man von Anfang an dabei war, hat man eine gute Rendite erzielt, auch unter der Berücksichtigung der teueren Preise ab etwa 2011.
Zum jetzigen Zeitpunkt große Mengen Gold zu kaufen, halte ich für problematisch.
In ein paar Jahren kann es sein, daß man sich fragen wird, warum man zu so hohen Preisen gekauft hat.
Andererseits kann der Preis natürlich noch weiter ansteigen.
Aber das ist alles Spekulation und hilft konkret nicht weiter.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.405
Punkte Reaktionen
8.172
100 Euro Gold :

2002 : 193.00 Euro
2003 : 190.00 Euro
2004 : 191.00 Euro
2005 : 222.00 Euro
2006 : 263.00 Euro
2007 : 285.00 Euro
2008 : 339.00 Euro
2009 : 367.00 Euro
2010 : 505.00 Euro
2011 : 653.20 Euro
2012 : 738.70 Euro
2013 : 544.48 Euro
2014 : 541.62 Euro
2015 : 590.54 Euro
2016 : 624.33 Euro
2017 : 640.85 Euro
2018 : 590.07 Euro
2019 : 626.98 Euro
2020 : 807.29 Euro
 
Registriert
11.12.2020
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
3
Die Strategie kontinuierlich zu kaufen ist ja eine bekannte Strategie zur Risikominimierung aber auch eine Reduktion der Gewinne. Wie an der Börse möchte man natürlich immer zum Tiefpunkt kaufen.
Schaut man sich die Entwicklung deutscher Euro-Goldmünzen im letzten Jahr so kann stark vereinfacht feststellen:
1. Ein Teil der Münzen der jeweiligen Serie verhält sich sehr ähnlich zum Goldpreis (ca. 15 %)
2. In jeder Reihe gibt es Outperformer die bis zu 50 % Mehrpreis erzielen (50 Euro Hammerflügel, 20 Euro Wanderfalke, Pirol)
-> Kauft man die noch preisgünstigen Münzen der Reihen oder die bereits verteuerten Münzen in der Hoffnung, dass diese noch weiter steigen?
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.012
Punkte Reaktionen
576
Vielen Dank für Deine Antwort.
Ich freue mich hier mit "gleichgesinnten" austauschen, deswegen tue ich mich etwas schwer mit den häufig in verschiedenen Foren geäußerten negativen und verallgemeinernden Kommentaren.
Leider fehlt mir das historische Know How um auf dieser Basis eine Sammlung aufzubauen.
Wie du vielleicht schon bemerkt haben wirst, sind hier wohl keine „Gleichgesinnten“ zu finden. hier sind Sammler unterwegs, und keine Investoren.
Du wirst hier also wohl KEINE Antworten auf deine Fragen bekommen können, egal wie oft du sie stellst.
Sorry, wenn ich mich so deutlich ausdrücke. Versuche es doch, wie bereits oben erwähnt wurde, in dem Thread „Der Goldpreis steigt und steigt“ ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet