Alexander - Fälschung? (Ebay Auktion-Münzhandler KOC)

Registriert
06.07.2022
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
43
Ein paar Stempelverbindungen, gibt leider so viele, dass man die nicht alle auf ein Schaubild bekommt ohne dass dies viel zu groß würde.
 

Anhänge

  • Die links d.jpg
    Die links d.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 47
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
06.07.2022
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
43
Diese Replika, in meinem Besitz, stammt aus Griechenland und wurde auch vom Künstler als Replika durch ein Symbol gekennzeichent, welches er immer auf seinen Münzen in der Regal auf Avers und Revers anbringt. Auf dem Revers sieht man es gut, es ist links vom Dreifuß, ein M mit Strich darüber. Das M mit Strich Symbol gibt es so nicht bei echten Münzen mit dem Dreifuß. Den Aversstempel der Replika haben die auch kopiert. Und ein paar Fälschungen, wo man das Replikasymbol links neben Dreifuß findet, welches die Fälscher mitkopiert haben.
 

Anhänge

  • db_file_img_124058_544x262.jpg
    db_file_img_124058_544x262.jpg
    34,1 KB · Aufrufe: 44
  • 106708LG.jpg
    106708LG.jpg
    64,3 KB · Aufrufe: 42
  • 4001141l.jpg
    4001141l.jpg
    149,5 KB · Aufrufe: 41
  • 3570915.jpg
    3570915.jpg
    174,7 KB · Aufrufe: 42
  • 1548396_1605994749.jpg
    1548396_1605994749.jpg
    396,3 KB · Aufrufe: 38
  • 1548394_1605994747.jpg
    1548394_1605994747.jpg
    292,5 KB · Aufrufe: 40
  • revers.jpg
    revers.jpg
    187,2 KB · Aufrufe: 39
  • Griechische-Romische-Munzen-_57.jpg
    Griechische-Romische-Munzen-_57.jpg
    382 KB · Aufrufe: 51
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
06.07.2022
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
43
Hier ein paar griechische Replikas mit dem M mit Strich darüber, gibt noch viel mehr.
Geht mir nur um das Symbol, das man bei diesen Replikas findet.
 

Anhänge

  • il_1140xN.1617178395_b3cj.jpg
    il_1140xN.1617178395_b3cj.jpg
    159,8 KB · Aufrufe: 39
  • Auction World  18th Auction Los 2007.jpg
    Auction World 18th Auction Los 2007.jpg
    118 KB · Aufrufe: 44
  • Alex.....jpg
    Alex.....jpg
    150,9 KB · Aufrufe: 42
  • Alex.......jpg
    Alex.......jpg
    178,5 KB · Aufrufe: 37
  • IMG_2237.JPG
    IMG_2237.JPG
    219,8 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_2236.JPG
    IMG_2236.JPG
    225,3 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_2245.JPG
    IMG_2245.JPG
    215 KB · Aufrufe: 28
  • il_1140xN.1569720770_fyp0.jpg
    il_1140xN.1569720770_fyp0.jpg
    122,3 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_2241.JPG
    IMG_2241.JPG
    307,6 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_2243.JPG
    IMG_2243.JPG
    221,2 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_2244.JPG
    IMG_2244.JPG
    251,3 KB · Aufrufe: 34
Registriert
06.07.2022
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
43
Stempelverbindungen, exemplarisch von 5 Aversstempeln gekoppelt mit 21 Reversstempeln.
Die Münze des Beitragserstellers ist im Schaubild enthalten
Unterschiedliche Prägestätten, Zeiten und Herrscher, Lysimachos, Philip und Alexander.
Gibt wie erwähnt auch Stempelverbindungen zu bulgarischen und einer griechischen Replika (M mit Strich Symbol).


Zu den Prägestätten.

Immer der Revers:

Löwe, Efeublatt = Price 1554 / Antigonos I Monophthalmos / Abydos
Biene = kann ich keine echte finden, gibt zwar echte mit Bienen aber da sind dann zusätzlich andere Symbole oder Monogramme vorhanden.
Doppelaxt = Price 2075/ Alexander III/ Miletos oder Mylasa
Doppelaxt unter Thron und links "helmet-crest" = Price 2138/ Alexander III oder Demetrios I Poliorketes / Miletos
Symbol M mit senkrechtem Strich in der Mitte= Price 2151 /Alexander III/ Miletos
Löwe, Mondsichel und Pentagramm= Price L28 / Lysimachos/ Kolophon
Löwe, MP und PA= Price L8/Lysimachos/Sestos
AT unter Thron=Price P57/Philipp III. Arrhidaios/Magnesia and Maeandrum
NKO+Fackel unter Thron= Price 2580/Alexander III oder Philipp III. Arrhidaios/ Sardes
PA (Price Monogram 1090) = Price P47/ Philip III Arrhidaios/Kolophon
Me (Price Monogram 720) und Sigma, gibt keine echten Münzen mit dieser Kombination
Monsichel + KAP ( Price Monogram 634) = Price 1827/Alexander III oder Antigonos I Monophthalmos/Kolophon?
Löwe, Mondsichel, N = Price 1805/ Antigonos I Monophthalmos oder Alexander oder Lysimachos/ Kolophon?
Eule + AT (Price Monogram 149) = Price 1965/Alexander III/ Magnesia ad Maeandrum
Pegasos + "buckle" = Price 1378/Alexander III/ Lampsakos
Price Monogram 663 + Price Monogram 1381 = Price 1783/Alexander III/Kolophon?
 

Anhänge

  • schaubild.jpg
    schaubild.jpg
    886,2 KB · Aufrufe: 32
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
06.07.2022
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
43
Zu deinem Revers, habe zwei weitere Fälschungen mit diesem Reversstempel gefunden, auf denen sieht man besser die Symbole.
Hier findest du echte Stücke mit diesen Symbolen Price Monogram 663 + Price Monogram 1381 = Price 1783/Alexander III/Kolophon?


 

Anhänge

  • 2707629_1.jpg
    2707629_1.jpg
    434,3 KB · Aufrufe: 39
  • 46.jpg
    46.jpg
    262,5 KB · Aufrufe: 38
  • 13.jpg
    13.jpg
    273,8 KB · Aufrufe: 34
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
08.09.2012
Beiträge
391
Punkte Reaktionen
529
Hut ab vor Deinem Wissen und Deiner Datenbank.
Allerdings wenn man diese Flut an guten Fälschungen sieht, dann kann man quasi das Sammeln antiker Griechen einfach bleiben lassen. Das Lehrgeld wäre zu hoch. Sammelleidenschaft sollte einher gehen mit Geschichtsinterresse und natürlich auch der Herstellung, Praegetechnik, usw. der Stücke. Aber ich hätte gar nicht die Zeit bei einem Nebengebiet mich die zehnfache Zeit mit den Fälschungen statt der Münze an sich zu beschäftigen. Traurig.
 
Registriert
10.12.2003
Beiträge
5.075
Punkte Reaktionen
643
Ebay Username
eBay-Logo mesodor39
Da sieht man es: Fälscher lernen dazu. Fälschungen werden von ihrem Erscheinungsbild her immer besser.
 

bernwetz

Foren - Sponsor
Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.714
Punkte Reaktionen
3.446
Wie verlässlich sind denn in dieser Beziehung die renommierten Auktionshäuser von K. über Wag. bis hin etwa zu Sol. Erkennen die zuverlässig solche Fälschungen?!
 
Registriert
10.12.2003
Beiträge
5.075
Punkte Reaktionen
643
Ebay Username
eBay-Logo mesodor39
Wie verlässlich sind denn in dieser Beziehung die renommierten Auktionshäuser von K. über Wag. bis hin etwa zu Sol. Erkennen die zuverlässig solche Fälschungen?!
Es sind ja noch nicht mal Fälschungen, sondern kopierte Replicas. Tauchen in der Qualität echte Fälschungen ohne Replica-Kennzeichnung auf, wird es möglicher Weise sehr eng.

Ich will und werde hier niemanden öffentlich Expertise absprechen, aber überall arbeiten nur Menschen und kein Mensch ist allwissend - selbst für gute Teams aus Spaziallisten verschiedener Gebiete gibt es irgendwo Grenzen.

Was dann noch bleibt, sind absolute Speziallisten ihres Gebietes, meist alte, sehr erfahrene Sammler.

Ab und an werden bei Auktionen Lose zurück gezogen. Oft, weil sie falsch sind oder ein begründeter Verdacht der Fälschung im Raum steht.

Wie viele auch Vorbesichtigung und Auktionstermin überstehen - keine Ahnung.
 
Registriert
10.12.2003
Beiträge
5.075
Punkte Reaktionen
643
Ebay Username
eBay-Logo mesodor39
Hier ein paar Kelten - wohl alle Falsch

mit einem von den beiden haben sie mich geleimt.

Waren zum Glück nur vier oder fünf Münzen alles zusammen unter 400 Teuronetten....
 

Anhänge

  • fake-2.jpg
    fake-2.jpg
    197 KB · Aufrufe: 29
  • fake-3.jpg
    fake-3.jpg
    159,7 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_9062-gesamt.jpg
    IMG_9062-gesamt.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 33
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet