www.honscha.de

Alte Münzen? ...bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Gästeforum" wurde erstellt von RaeumRiese, 16. Januar 2019.

  1. RaeumRiese

    RaeumRiese

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0


    Hallo zusammen

    Wir haben ein paar alte Münzen erhalten, bei denen ich dachte: ...naja, tolle Nachprägungen - so gut, wie diese erhalten waren. Beim Nachforschen kam heraus, dass Sie der Mensch davor wirklich fast über 50 Jahre hatte; also habe ich etwas Mr. Google gefragt und es kam nur 1x ein Link (silberne) und bei der Lateinischen überhaupt null raus... kann natürlich auch sein, dass ich falsch gesucht habe!

    Daher meine Bitte an euch Experten:
    Kann mir jemand helfen diese zu bestimmen?

    Vielen Dank im Voraus und LG
     

    Anhänge:

  2. Deichmann

    Deichmann

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    827
    Es sind natürlich beides keine Münzen, sondern moderne Medaillen.
     
  3. Deichmann

    Deichmann

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    827
    Numismatische und Ex-libris-Ausstellung Debrecen 1974 (die erste)
     
  4. RaeumRiese

    RaeumRiese

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ...sorry! Anfänger-Fehler... und danke für die schnelle Antwort - dann schau ich mal, ob ich die nun finde. Danke!
     
  5. Deichmann

    Deichmann

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    827
    Wilhelm Fabricius findest du leicht über Wikipedia - das ist der auf dem zweiten Stück
     
  6. Deichmann

    Deichmann

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    827
    Und ich kann keine Punzen erkennen -> wohl kein Edelmetall.
     
  7. Deichmann

    Deichmann

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    827
    Petrus Melius auf dem ersten Stück; 1536-72. Bischof von Debrecen, s. u.a. auch Wikipedia
     
  8. RaeumRiese

    RaeumRiese

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Bei der Petrus Melius ist eine auf der Randseite (aber auch in Latein) unten... Hammer, wie gut du dich da auskennst - kann irgendwas zur "Seltenheit" (wenn überhaupt) gesagt werden; ich finde diese Stücke nirgends zum Erwerb; waren das Andenken bzw. Ausgabestücke bei einem besonderen Anlass? Gibt es Sammler dafür? Danke für die Mühen - LG
     
  9. Deichmann

    Deichmann

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    827
    Naja, auskennen: nicht wirklich, habe einfach aus dem Lateinischen übersetzt ...
    Das erste Stück (vermutlich in Bronze; Maße und genaues Gewicht?) ist meines Erachtens zur in Beitrag 3 erwähnten Ausstellung entstanden.
    Bei der zweiten Medaille (die ohne Rückseite) auf Wilhelm Fabry ist kein konkreter Anlass zu erkennen - es sei denn, auf dem Rand wäre was zu finden; rein spekulativ möglicherweise zum 400. Geburtstag?
    Wilhelm Fabry – Wikipedia
     
  10. RaeumRiese

    RaeumRiese

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ...na, dann werde ich einmal schauen ob ich nen Sammler finde. Hab noch eine Frage: Kennst du diese auch ggf?
    Was ich bisher (und ja - ich hab Mr. G gefragt... mehrfach) weiß ist: Portugisische Stadt... Ende. Finde keine Vergleiche - ggf. auch ne Jahresmedaille?
    Rückseite ist klein eingraviert: "Armiodo(a) Via" --> auch keine Hinweise im Internet; Im Rand ist 232-500 eingraviert (sieht etwas älter aus, nach den Rundungen) - schließt das auf Stück 232 von 500? ...vielen Dank! LG
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden