Anfänger: Welche Aufbewahrung empfiehlt ihr mir?

Mitglied seit
02.10.2019
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin durch meinen Vater zu dem Hobby Münzensammeln gekommen, aber noch relativer Anfänger. Zu Anfang habe ich nur die Euro-Kursmünzensätze gesammelt, dann kamen die 2 Euro Münzen dazu, seit 2016 die 5 Euro Münzen und jetzt fange ich mit 10 bzw 20 Euro Münzen an.

Mir stellt sich die Frage nach der richtigen Aufbewahrung. Was empfiehlt ihr? Mein Vater sammelt alles in Münzrähmchen aus Karton. Die KMS und 2 Euro Münzen sammelte ich bis jetzt in VISTA Münzalben. Bei den 10/20 EUR Münzen würde ich auch am liebsten OPTIMA Vordruckalben benutzen, weil ich hier zu jeder Münze schöne Informationen bekomme. Allerdings werden hier die Münzen nur in so Plastiktaschen gesteckt. Ich habe ein bisschen Angst vor Verfärbungen im Laufe der Zeit und frage mich, ob ein Sammeln in Kapseln oder Münzrähmchen nicht besser wäre. Wie macht ihr das?

Viele Grüße,
Marc
 
Mitglied seit
20.05.2015
Beiträge
2.676
Punkte für Reaktionen
3.970
Abraten würde ich dir von Plastikhüllen, da diese Weichmacher enthalten, die mit Legierungsbestandteilen der Münzen reagieren können.
Ein Vorteil daran Euromünzen (KMS, 2 Euro Gedenkmünzen, Deutsche Sammlermünzen) zu sammeln ist, dass du kaum Verlust machen kannst, da die Münzen in der Regel nur knapp über Nominalwert gehandelt werden. Falls es nicht optimal läuft machst du also kaum Verlust.
Was sich bei vielen Sammlern bewährt hat ist die Unternringung in Kunststoffkapseln, die entweder in Schubern (Beba soll da ganz gut sein) oder Koffern mit Tableaus gelagert werden können.
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge
6.699
Punkte für Reaktionen
5.392
Die Firma Leuchtturm hat auf ihrer Homepage eine Infoseite zu den verwendeten Materialien in ihren Produkten. In der Regel sind (laut der Firma) keine Weichmacher in den Hüllen enthalten.

Die Beba Schuber haben sich seit Jahrzehnten zur Unterbringung von Münzen bewährt.
 
Mitglied seit
11.08.2009
Beiträge
2.061
Punkte für Reaktionen
1.109
Für 2 Euro Stücke hatte ich mir Kapseln im hunderter Pack bei ebay gekauft,
allerdings sind Münzrähmchen gegenüber Kapseln vergleichsweise noch billiger.
Zum Ordnen bieten sich gebrauchte DIA-Aufbewahrungskästen an, die man ebenfalls auf kleinanzeigen sehr billig bekommt.
Für Münzen die ich zum Nominal erwerbe und für die sich die Rähmchen nicht lohnen habe ich mir jetzt Pergamin-Tüten besorgt.
Man kann die Münze zwar darin nicht wirklich erkennen weil transparent ist was anderes, aber die lassen sich recht gut beschriften und ordnen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben