Anfängerfragen zu Reichsmünzen

Registriert
21.01.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
20
Super! Danke! Das finde ich toll.

Ich finde den Adler (speziell die Schraffur der Wappens) bei deiner ersten Münze (s+/ss-)) besser als bei den beiden folgenden.

Die vz-st empfinde ich als sehr glänzend, fast wie poliert.

Edit: Die Anmerkungen nicht falsch verstehen. Ich möchte keine Zweifel an deinem Sachverstand äußern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21.01.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
20
So, jetzt habe ich mal mein improvisiertes Fotolabor ausgepackt und zeige euch hier meinen ersten Versuch. Ich habe einiges probiert, aber ich kriege es nicht schärfer hin. Evtl. muss ich an der Beleuchtung (zwei Taschenlampen) noch etwas arbeiten.
 

Anhänge

  • 106_1901_A_vz_klein.jpg
    106_1901_A_vz_klein.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 164
  • 106_1901_A_detail.jpg
    106_1901_A_detail.jpg
    160,2 KB · Aufrufe: 154
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.015
Punkte Reaktionen
6.105
So, jetzt habe ich mal mein improvisiertes Fotolabor ausgepackt und zeige euch hier meinen ersten Versuch. Ich habe einiges probiert, aber ich kriege es nicht schärfer hin. Evtl. muss ich an der Beleuchtung (zwei Taschenlampen) noch etwas arbeiten.
Ist doch schon ganz gut. Mit vz gehe ich mit, aber das Stück ist etwas berieben. Erkennt man im Feld zwischen Willhelms Kopf und der Umschrift Wilhelm II.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.015
Punkte Reaktionen
6.105
Ich hab mal noch ein Bild angehängt. Du meinst damit diese feinen horizontalen Streifen?
Nein. Die horizontalen Streifen (parallele Streifen) sind vermutlich Stempelabziehspuren. Da kommen wir vielleicht noch später hin. Die Bereibungsspuren sind die Kratzer die bogenförmig verlaufen, wie wenn man etwas bereibt. So etwas bekommt man nicht parallel hin.
 
Registriert
11.08.2009
Beiträge
2.074
Punkte Reaktionen
1.124
Evtl. muss ich an der Beleuchtung (zwei Taschenlampen) noch etwas arbeiten.
Oftmals werden die Bilder besser wenn man diffuses Licht verwendet. LED Lampen sind oft zu grell, bzw. die Fototechnik bekommt dabei die Focusierung nicht richtig hin.
Ich habe zu Anfang eine einfache LED-Tischlampe genommen und das Licht mit einzelnen Lagen eines Papiertaschentuchs zerstreut, einfach mit Schnipsgummi drum... :rolleyes:
 
Registriert
24.07.2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute, ich bin neu hier.
Wollte eigentlich mit dem sammeln von Kaiserreich Münzen anfangen, aber wenn ich lese, das man so viele Fälschungen untergejubelt bekommt, vergeht es einem:motz:
Was meint ihr, ist es auf einem Flohmarkt besser als auf eBay? Bin Neuling und hab noch keine Ahnung:(
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
2.718
Punkte Reaktionen
4.013
Am Anfang lohnt es sich sicher, erstmal einige Münzen im Fachhandel zu erwerben. Diese sind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit echt. So bekommst du mit der Zeit erstmal ein Gefühl dafür, wie echte Münzen aus dem Kaiserreich aussehen müssen und du lernst zu erkennen, ob eine Münze zum Beispiel nachträglich poliert, getaucht oder anderweitig behandelt worden ist.

Darüber hinaus lohnt es sich natürlich, erstmal den Standard-Katalog über deutsche Münzen von Herrn Jäger zu erwerben und gut durchzulesen. Eine Feinwaage ist ebenfalls sehr empfehlenswert, da damit schon viele Fälschungen entlarvt werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Oben