www.honscha.de

Angebot in der bucht beendet, wegen Hinweis auf Fälschung

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von michkeft, 19. Januar 2018.

  1. Silberheini

    Silberheini

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    682


    Wenn keine der Ausnamen aus den Ebay Bedingungen oder andere gewichtige Umstände vorliegen, die einem der gesetzlichen Gründe zur Anfechtung oder zum Rücktritt entsprechen, dann nimmst Du mit dem Abbruch der Auktion dass Angebot des bis dahin Höchstbietenden an. Er hat dann Anspruch auf Lieferung des Artikels (BGH-Urt.v. 12.11.2014, Az. VIII ZR 42/14 und v. 23.09.2015, Az. VIII ZR 284/14). Da die Lieferung einer Fälschung regelmäßig einen Grund zur Anfechtung oder zum Rücktritt darstellt, dürftest Du zum Abbruch der Auktion berechtigt gewesen sein. Die Benachrichtigung, mit der Du auf die mögliche Fälschung aufmerksam gemacht wurdest, würde ich mir allerdings gut aufheben.
     
    Heinz-Rudolf und B555andi gefällt das.
  2. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.038
    Zustimmungen:
    1.345
    Auktion beenden (Gebote streichen) mit der Begründung "Irrtum bei wesentlichen Artikeleigenschaften" => hier Fälschung statt echte Münze eingestellt dürfte Wasserdicht sein.
    Die Sicherere Variante ist es aber, einen Kumpel einen Phantasiepreis bieten zu lassen damit jener Höchstbieter wird, und dann erst zu beenden. Dann kann keiner über die Schiene fahren, dass der Artikel anderweitig verkauft wurde und nun Schadenersatz fällig wird, denn er war ja am Ende nicht mehr Höchstbieter.
     
  3. michkeft

    michkeft

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    220
    Ne, passt jetzt schon. Frag mich nur was der User bezwecken wollte. Münze ist nach erneuter Prüfung echt und ich kann jetzt wieder alle einstellen. Vielleicht war meine panische Reaktion auch etwas vorschnell aber sicher ist sicher
     
  4. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    3.989
    @rufuszufall
    Richtig, auf ebay gibt es keine Zuschläge (die gibt es auf WAGO etc.). Dann muss die Bezeichnung aber genau anders herum lauten: ebay ist eine Verkaufsplattform (ein Marktplatz für Kaufverträge, die durch Angebot und Annahme zustande kommen) und keine Auktionsplattform (mit Zuschlägen).
     
    Fusselbär gefällt das.
  5. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.038
    Zustimmungen:
    1.345
    Vorsicht: Wenn du die jetzt wieder einstellst, dann war die Begründung "gefälscht" für das Beenden nicht korrekt. Damit könnte der gestrichene Ursprüngliche Höchstbieter erfolgreich klagen...
     
  6. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.159
    Zustimmungen:
    4.741
    Bei Ebay kommt keine Auktion, sondern ein Kaufvertrag zustande. Es ist ein Verkauf für das höchste Gebot bei Ende des Angebotes. Ein Zuschlag, wie bei einer Auktion findet nicht statt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden