Angemalte Vatikan 2 Euro 2004 - wertlos??

Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.881
Punkte Reaktionen
3.496
Die Münze verliert durch die Vergoldung ihren Status als offizielles Zahlungsmittel, bleibt aber eine Münze(!) welche von den Ausgabestellen umgetauscht wird, analog beschädigter Geldscheine.

Soweit die Theorie, praktisch landet sowas in Automaten oder auf Ebay.

Irrtum, da es sich um eine Mutwillige "Beschädigung" wird sie nicht getauscht.
 
Registriert
06.04.2014
Beiträge
1.786
Punkte Reaktionen
903
man kann vieles als münze bezeichnen, ändert aber nix daran, dass es keine mehr ist
 
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.599
Punkte Reaktionen
1.064
Was soll die Jammerei? Für weniger als 85 gekauft und leichte Chance, für etwas mehr wieder zu verkaufen (10% Gebühren evtl. wieder eingespielt) - wo sind da 85 Euro "versenkt"? Vor 2 Jahren lief ein vergoldeter Vatikan 2004er Zweier für 130 Euro aus - SO WHAT?
 
Zuletzt bearbeitet:

hh1969

Moderator...und seit über 18 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
4.975
Punkte Reaktionen
1.106
Das stimmt. Jeden Tag steht mindestens ein Dummer auf, dem man so eine Möhre unterjubeln kann.

Kurze Frage: Warum stornierst Du den Kauf nicht beim Verkäufer, Euromünzensammler?
 
Registriert
10.02.2019
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo 111christopher
Eigentlich würde ich die „Münze“ ja ganz gerne behalten. Gibt es denn irgend eine Möglichkeit die Farbe zu entfernen? Hat schon jemand damit Erfahrung gemacht? Muss doch irgendwie gehen..
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
1.926
Irrtum, da es sich um eine Mutwillige "Beschädigung" wird sie nicht getauscht.
Ja, theoretisch. Die Bundesbank hat mir aber in der Vergangenheit problemlos schon mehrere vergoldete Pfennige, Märker und sogar einige 5 DM (CuNi-Gedenkmünzen) mit Vergoldung anstandslos umgetauscht (waren allerdings meist nur einzelne in einem Haufen "normale" Münzen).
Das einzige was man nicht in die Zählmaschine geschmissen hat war ein Beutel "Kleingeld mit Wasserschaden", weil die Kupfer bzw. Messingauflage sich durch lange Korrosion bereits abgehoben hatte und die Maschine sonst blockiert worden wäre (die Münzen haben beim ausschütten schon Splitter hinterlassen). Konnte ich aber mit Angabe Bankverbindung dort lassen, und habe am nächsten Tag schon eine Überweisung über den vollen Umtauschbetrag von immerhin knapp 20 Euro bekommen. Jemand hat sich die Mühe gemacht, das korrodierte Kleingeld von Hand auszuzählen.
 
Oben