Anlagemünzen aus Deutschland?

Registriert
28.09.2005
Beiträge
2.674
Punkte Reaktionen
334
Gerade im gelben Forum gefunden:

----------------------------------------------------------
"Deutsche Gold- Silberanlagemünzen - Meine Anfrage an das Bundesminsterim der Finanzenverfasst von Analyst, 31.01.2009, 11:26
An das
Bundesministerium der Finanzen
Referat VII A 1
Postfach 272
10107 Berlin


Sehr geehrte Damen und Herren,

schon seit längerer Zeit werde ich immer wieder von meinen Kunden (Sparkasse) gefragt, warum Sie keine Gold- und Silberanlagemünzen herausgeben.
Die Nachfrage ist anscheinend sehr hoch. Warum wird dieses ertragreiche Geschäft Ländern wie Österreich, Kanada, Australien usw. überlassen, obwohl die Kunden lieber deutsche Anlagemünzen kaufen würden?
Was soll ich meinen Kunden antworten?
Vielen Dank für Ihre Informationen.
Mit freundlichen Grüßen
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrter Herr ...
vielen Dank für Ihre o.g. Anfrage zur Ausgabe von Gold- und Silberanlagemünzen.
Da die Voraussetzungen (Nachfrage, Wirtschaftlichkeit, Logistik etc.) zur Herausgabe von Anlagemünzen in der Bundesrepublik Deutschland derzeit im Bundesfinanzministerium geprüft werden, können wir Ihnen leider noch keine unmittelbare Auskunft zur Herausgabe der Gold- und Silbermünzanlagen geben. Goldmünzen werden geprägt durch die Inanspruchnahme der Goldreserven der Deutschen Bundesbank. Daher gilt es auch dieses Interesse zu beachten.

Mit freundlichen Grüßen
i.A. Hübener

Da bin ich mal gespannt, vielleicht gibt es doch bald deutsche Gold- und Silberanlagemünzen.
Anscheinend ist die Diskussion über die Goldreserven auch dort angekommen. Was bedeutet wohl „Daher gilt es auch dieses Interesse zu beachten“?
Viele Grüße
Analyst
------------------------------------------------------------------------


So so, es wird derzeit geprüft. Da bin ich ja mal gespannt.


Gruß
9999
 
Registriert
05.09.2007
Beiträge
1.363
Punkte Reaktionen
674
Ebay Username
eBay-Logo Ruhejofes
Die 100 Euro-Goldmünzen sind Anlagemünzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
28.09.2005
Beiträge
2.674
Punkte Reaktionen
334
Teils, Teils.

Man kann sie sicherlich als Anlagemünze betrachten, da zum einen das Gewicht einem internationalen Standard entspricht und sie, dem modernen Geschmack entsprechend, aus reinem Gold bestehen.

Aber, eine Anlagemünze kann ich zu 25 Stück in der Rolle kaufen und muß mich nicht an einem albernen Auslosungsverfahren beteiligen. Außerdem fehlt die Angabe von Gewicht und Reinheit auf der Münze.

Gruß
9999
 

cedros

Mitgliedschaft beendet
Registriert
26.01.2009
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
"Goldmünzen werden geprägt durch die Inanspruchnahme der Goldreserven der Deutschen Bundesbank."

Wie bitte? Also ich bin da kein Experte - aber wenn die Münze Österreich zum Prägen der Philis die Goldreserven der ÖNB verwenden würde, hätten die wohl schon lange kein Material mehr...
Das ist doch Schwachsinn, oder?
 
Registriert
09.07.2002
Beiträge
151
Punkte Reaktionen
3
Website
Website besuchen
"Goldmünzen werden geprägt durch die Inanspruchnahme der Goldreserven der Deutschen Bundesbank."

Wie bitte? Also ich bin da kein Experte - aber wenn die Münze Österreich zum Prägen der Philis die Goldreserven der ÖNB verwenden würde, hätten die wohl schon lange kein Material mehr...
Das ist doch Schwachsinn, oder?

das ist ja auch ein anderer staat, vielleicht ist es dort ja anders.

wenn ich die deutschen sammlermünzen sehe, dann muß ich mir wohl nicht ausrechnen, dass eine eventuelle anlagemünze nicht unbedingt ein designprachtstück werden würde. somit sollte man es besser bleiben lassen :rolleyes:
 

cedros

Mitgliedschaft beendet
Registriert
26.01.2009
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
das ist ja auch ein anderer staat, vielleicht ist es dort ja anders.

Ja, aber der Staat kann doch der Prägeanstalt nicht vorschreiben, dass sie kein Gold auf den Markt kaufen darf, sondern das Gold der Bundesbank nehmen muss!? Ich traue dem deutschen Gesetzgeber schon viel zu, aber das kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen.
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.884
Punkte Reaktionen
3.505
Ja, aber der Staat kann doch der Prägeanstalt nicht vorschreiben, dass sie kein Gold auf den Markt kaufen darf, sondern das Gold der Bundesbank nehmen muss!? Ich traue dem deutschen Gesetzgeber schon viel zu, aber das kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen.

Ich denke das hängt damit zusammen das Gold- und Silberanlagemünzen ein Nominal haben und im jeweiligen Land Zahlungsmittel sind. Also hat die Bundesbank da schon ein Wörtchen mitzureden.
 
Registriert
27.09.2004
Beiträge
2.179
Punkte Reaktionen
203
Website
www.b2933.de
Ebay Username
eBay-Logo b2933
"Goldmünzen werden geprägt durch die Inanspruchnahme der Goldreserven der Deutschen Bundesbank."

Das ist doch Schwachsinn, oder?
Was soll daran Schwachsinn sein ?

Rechne mal aus, wieviel Gold für die 100er jährlich gebraucht wird (etwa 5to) - da werden die Reserven (etwa 3.500to) schon noch etwas reichen ;)
 
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.223
Punkte Reaktionen
703
Was soll daran Schwachsinn sein ?

Rechne mal aus, wieviel Gold für die 100er jährlich gebraucht wird (etwa 5to) - da werden die Reserven (etwa 3.500to) schon noch etwas reichen ;)

zurzeit ca. 78.750.000.000 Euro ... knappe 79 Milliarden - die kriegen wir auch noch klein ... mit Goldmünzen ... jeder Bundesbürger müsste "nur" ca 1.000 Euro für BRD-Goldmünzen ausgeben ... 1,4 Unzen Gold ... hmmm ...
quasi für jeden 3 100-euro-Goldmünzen und dann fintio ... :D Und wir hätten ein kleines überschaubares Sammelgebiet abgeschlossen ... ;)
Ok, da nicht jeder Bundeswürger drei 100er kauft, dauert es halt ein wenig mit dem Verkrümeln der BRD-Goldreserven ... :cool:
Abgesehen davon - warum soll BRD oder sonstwelche Länder eine Anlagemünze ausgeben?
Wenn ich Anlagemünzen haben möchte, dann kauf ich mir die sattsambekannten Scheiben.
Was ich begrüßen würde, wären andere Nominale BRD - z. B. einen 500er anläßlich des Eurojubiläums oder sogar einen 1000er (bald mit einen Feingewicht von einer Unze? :eek: ) ... das wäre nett :)
 

Satang

Mitgliedschaft beendet
Registriert
28.03.2002
Beiträge
640
Punkte Reaktionen
2
Website
Website besuchen
zurzeit ca. 78.750.000.000 Euro ... knappe 79 Milliarden

Was sowenig, das reicht ja noch nicht einmal zur Sanierung einer Pleitebank wie der Hypo Real Estate. Dann sollte dieses überflüssige Zeug, das nicht einmal Zinsen bringt schnellstens vermünzt werden, damit wenigsten eine Pleitebank eventuell gerettet werden kann von uns Sammlern.
 
Oben