www.honscha.de

Anlagemünzen aus Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von four9fine, 31. Januar 2009.

  1. luxi59

    luxi59

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0


    Hallo,
    ich würde die Silber-Quadriga niemals als "privaten Schrott" bezeichnen, auch wenn sie keine Münze ist. Schließlich investiert man in Silber und will damit nicht einkaufen gehen. Eine Unze Silber ist und bleibt eine Unze Silber, unabhängig davon, ob eine Wertangabe in einer Währung vorhanden ist oder nicht.
     
  2. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    12.233
    Zustimmungen:
    7.767
    Echte Silber Anlagemünzen spielen aber in einer ganz anderen Liga - und damit ist dieses private Dinges halt überhaupt nicht vergleichbar.
     
  3. -ich-

    -ich-

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    71
    Ebay Username:
    eBay-Logo dilbert0_1
    ... und sind auch noch preiswerter.
    "Volks"Quadriga 16,90 €
    Maple Leaf od. Silber Phil 15,70 €
     
  4. Robin.71

    Robin.71

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Für mich sind es keine Anlagemünzen, da sie kein gleichbleibendes Motiv haben und somit der Widererkennungswert nicht einmal in der nationalen Bevölkerung vorhanden ist geschweige denn International. Des weitern haben die deutschen Goldmünzen kein gängiges Gewicht wie bei Bullionmünzen. Außerdem fehlt diesen Münzen meiner Meinung nach der Aufdruck des Gewichtes als auch der Reinheit des Goldes.
     
  5. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.809
    Zustimmungen:
    6.681

    Hallo Aschrah

    Ich habe zwar selbst keine Silber-Quadriga in meiner Sammlung (und auch nicht vor mir eine zu kaufen), aber als "Schrott" würde ich sie nicht bezeichnen.
    Diese Anlagemedaille ist doch recht schön gestaltet und immerhin aus Feinsilber. Nicht alles was keine Münze ist, ist deshalb gleich Schrott.
     
  6. chrisild

    chrisild Sammler :)

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.980
    Zustimmungen:
    711
    Als Bullionmünzen kann man die Goldmünzen der Bundesrepublik in der Tat kaum bezeichnen. In den Bereich Anlagegold fallen sie trotzdem. :)

    Tschüs,
    Christian
     
  7. Aschrah

    Aschrah

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    17
    Sorry...für mich schon !
     
  8. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.661
    Zustimmungen:
    2.919
    Dann hast du noch keine künstlerisch Wertvollen Medaillen in der Hand gehabt;)


    Im übrigen ist für mich eine Münze etwas womit ich bezahlen kann (bzw. früher mal konnte), nicht womit ich bezahlen könnte:)
     
  9. Eric7

    Eric7

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    3.109
    Wenn ich den Keller voll mit solchem "Schrott" hätte, könnte ich mich schön zur Ruhe setzen....:D Schöner Feinschrott...
     

    Anhänge:

  10. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.809
    Zustimmungen:
    6.681
    Hallo Aschrah

    Ich bin, wie offensichtlich auch Du, Münzensammler und nicht Medaillensammler (ich habe nur ganz wenige Einzelstücke). Es ist nun doch so, daß es relativ unwichtig ist was wir beide im Einzelfall für Schrott oder für Wertvoll halten.
    Mir geht es aber darum, hier mitlesende Sammler von Medaillen oder anderen Gedenkprägungen nicht vor den Kopf zu stoßen. Wieso soll man ihnen die Freude an ihrem Hobby nehmen oder es ihnen verleiden ?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden