Anlagenmünzen Silber

Registriert
01.05.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Guten morgen,

ich habe einige Fragen zu Anlagenmünzen. Hauptsächlich habe ich mich im Internet über den Krugerrand und American Eagle informiert.

Der Krugerrand 2021 kostet im Internet *28,80€. Auf was genau Bezieht sich dieser Wert? 1oz Silber ist ja nur *22.77€ Wert.
Die Frage stellt sich daher, weil viele Händler die Münze nicht als Münze nehmen sondern den Wert des Metalls. Das würde in dem Fall einiges an Verlust machen. Die, die die Münzen ankaufen, bieten ca. *26,44€ verkaufen sie aber 2€ teurer.. Habe ich hier die falschen Bezugspunkte? Sollte ich sowas über Ebay machen oder habe ich die falschen Händler gefunden? Ich müsste ja die Anlagenmünzen irgendwo zum Tagespreis verkaufen/kaufen können?

Der American Eagle ist vor ca. 12Tage um mehr als 10€ gestiegen. Wo kann man nachlesen was der Grund für solche heftigen Schwankungen ist? Oder bildet jeder Händler seinen Kurs selbst?

Zu welchen Preis werden die Münzen von der Rand Refinery verkauft? Auf deren Webseite kann ich nur finden an wen die Münzen ausgegeben werden.

Hat jemand von euch Erfahrung in diesem Gebiet? Wie machst du/ihr das mit dem Verkauf/Ankauf. Sinn ist ja kein Minusgeschäft.

Vielen dank.

Liebe Grüße
Umbrecht

*Preise vom 10.06.2021 @ 07:00 Uhr
 
Registriert
23.05.2004
Beiträge
292
Punkte Reaktionen
229
Preise werden durch Angebot und Nachfrage bestimmt

Gerne werden aber auch folgende Preisfindungsmerkmale angewandt: Materialkosten, Lohnkosten, Transportkosten, Gewinn, anteilige Afa, Miete des Geschäftslokales, usw...
 
Registriert
02.02.2009
Beiträge
1.371
Punkte Reaktionen
920
Hallo,

der Preis für eine Unze (oben rechts) ist nicht der Preis für eine Münze im Gewicht einer Unze. Herstellungskosten und vor allem Steuern kommen oben drauf. Der Händler muss auch von etwas leben und sein Einkommen verdienen....
Wenn du zum Unzenpreis mit wenig Aufschlag kaufen willst solltest du dich an eine Scheideanstalt wenden oder auf dem internationalen Edelmetallmarkt (Börse) nachsehen und 25kg Handelsbarren kaufen. Aber selbst da wird ein kleiner Aufschlag drauf sein, so du nicht mit einem Schlag mehrere 100kg ankaufst....

Grüße
pingu
 
Registriert
01.05.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Danke für eure Antworten.

Bei solchen Bedingungen frage ich mich, wer sowas dann als Anlage nutzt? Zumindest bei Silber. So wie ich das sehe geht man ja hierbei (fast) immer ein negatives Geschäft ein..

Liebe Grüße
Umbrecht
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
2.986
Punkte Reaktionen
4.346
Das Problem bei Silber besteht darin, dass dieses im Gegensatz zu den meisten Goldmünzen und -barren nicht steuerfrei ist, sondern mit 19% Mehrwertsteuer belegt.
Daher kaufen viele Leute lieber historische Umlaufmünzen aus Silber von Privat auf, da hier in der Regel nur ein geringer Aufschlag auf den Materialwert üblich ist.
In großen Mengen gehandelt werden hier zum Beispiel 10€-Münzen aus 925er Silber (16,66 Gramm fein), 5 DM-Münzen (7,2 Gramm fein) und die 2 und 5 Reichsmark aus dem 3. Reich (5 und 12,5 Gramm fein).
 
Registriert
02.02.2009
Beiträge
1.371
Punkte Reaktionen
920
Hallo,

auf Grund der für Silber fälligen Mehrwertsteuer ist hier viel Fingespitzengefühl gefragt. Eine Wertsteigerung von mind. 25% würde durch den (geringen) Händlerzuschlag für den Endverbraucher einen reinen Gewinn am Silber von höchstens 1-2% abwerfen je nach Höhe des Händlerzuschlages. Es sollte aber nicht vergessen werden, das wir hier Müzsammler sind. Dabei zeigt sich, das ausgemünztes Silber eine wesentlich höhere Wertsteigerung haben kann. Dafür ist aber ein gewisses Grundwissen über diese Münzen unabdingbar. (ich verweise mal darauf das Medaillen von agressiv werbenden und/oder im Fernsehen verkaufenden Firmen da mit Sicherheit nicht dazu gehören - bis auf einzelne Ausnahmen)
Für den Werterhalt sollten selbst einfache Silberunzen ausreichen, ist Silber im Vergleich zur Inflationsrate doch wesentlich wertstabiler.
Generell ob Aktien oder Metalle oder Zertifikate und Cryptos - alle Anlagemethoden sind von Faktoren abhängig die ein einzelner (wieder die berühmte (kurzfristige) Ausnahme - Elon Musk) nicht beeinflussen kann und damit reine Spekulation. Im Zweifelsfall sollte man immer davon Ausgehen das man mit ausgeben des ersten Cent bei diesen Anlageformen das Geld verloren hat - dann wird man auch nicht enttäuscht und kann nichts falsch machen.

Grüße
pingu
 
Registriert
01.05.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Das mit der Mwst. weiß ich leider, auch das mit der Differenz Besteuerung. Ich glaube in diesem Punkt habe ich bissl zu viel Geträumt ich dachte es gibt Möglichkeiten die Münzen direkt bzw. sehr nah am Marktpreis zu kaufen / verkaufen. Wundert mich nur das trotzdem so viele Stückzahlen verkauft werden.

Liebe Grüße
Umbrecht
 

bofried

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.12.2009
Beiträge
9.161
Punkte Reaktionen
7.584
Ebay Username
eBay-Logo bofried
Da kannst Du mal sehen wieviel Sammler es gibt. Silbermünzen eigenen sich zum zocken eher nicht. Da solltest Du zu den Kryptos wechseln.
PS Meine erste Silberunze habe ich bei MDM für 7,20 Euro gekauft. Das waren noch Zeiten.
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
295
Punkte Reaktionen
126
Moin
Also in der jetzigen Situation wäre es bei mir so, das sich meine Silberwerte von vor vielen Jahren mehr als verdoppelt
haben. Jedoch, Obacht, das Geld, das ich vor 15-20 Jahren ausgegeben habe, ist natürlich inflationsbedingt auch viel weniger wert.
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
2.986
Punkte Reaktionen
4.346
Wundert mich nur das trotzdem so viele Stückzahlen verkauft werden.
Silber ist eben das "Gold des kleinen Mannes", in dass man im Vergleich zu Gold auch schon mit recht wenig Geld Monat für Monat investieren kann. Die in der Regel recht langfristig orientierte Haltezeit zielt dabei eher auf Erhalt der Kaufkraft denn auf kräftige Kursgrwinne.

Abgesehen davon sind Silbermünzen gerade bei älteren Leuten sehr beliebte Geschenke.
 
Oben