• In den nächsten Tagen findet eine technische Änderung statt. Aus diesem Grunde müssen sich alle Forumsmitglieder neu einloggen - bitte schon einmal sicherstellen, dass das Passwort bekannt und die Email-Adresse aktuell ist. Beitrag dazu im Forum

antike münzen zum spottpreis

Registriert
22.02.2002
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
hallo

ich habe auf einer ausstellung viele antike münzen gesehen. deshalb habe ich in der erwartung unbezahlbare raritäten zu sehen mal bei ebay geguckt. zu meinem erstaunen bekommt man dort mit etwas glück 10 alte römische münzen für knapp 7 euro.

ist das angebot so groß oder will die einfach keiner haben?
 
Hallo steklo,

römische Münzen sind in der Tat Massenwahre. Besonders spätrömische Follis kommen Kiloweise aus Bulgarien und anderen ehemaligen Ostblockstaaten. Im Großen und ganzen wird bei E-bay eigentlich für römische Münzen noch zu viel bezahlt. Das Angebot was Du da hast besteht sicherlich aus spätrömischen Folles. Es ist auch wahrscheinlich das es nicht bei 7 Euro bleiben wird.
 
Hallo steklo,

immerhin scheint die Münze rechts oben auf der Abbildung von der Erhaltung noch akzeptabel zu sein.
Glaube in der Mitte ein Zentrierungsloch zu erkennen, was für eine Provinzialprägung sprechen würde von...vielleicht... eventuell...möglicherweise Elagabal (???). Von der Inschrift scheint auch noch etwas erhalten zu sein. Wenn die Münze vor Dir liegt kannst Du versuchen etwas zu entziffern und das hier im Forum zu posten.

Ansonsten tröste Dich mit der Tatsache dass Deine
Münzen mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit wenigstens echt sind.

Bei eBay werden für offensichtliche moderne Fälschungen teilweise mehr als € 100 bezahlt.

Apropo Fäschungen, was haltet ihr von diesem
Angebot ?
Wäre die echt, wär es ein Schnäppchen gewesen, aber wenn selbst der Verkäufer seine Zweifel hat...
 
enthaltene Affiliatelinks sind bezahlte Werbung von Ebay
Hallo secundus,

mir will einfach nicht in den Kopf das jemand für eine Münze deren Echtheit noch nicht einmal erwiesen ist, über 1000 Euro ausgiebt. Für mich haben solche Leute echt einen an der Pfanne. Da könnte ich mich stundenlang aufregen über so was. Entweder man hat Ahnung von römischen Münzen und weiß über den ungefähren Preis und Echtheit bescheid, oder ich lasse es einfach sein.
 
Hallo Marcel,

obiges Beispiel war zugegebener massen etwas extrem.
Hoffentlich hast Du Dich von dem Schock inzwischen erholt, denn hier hätte ich noch ein paar vergleichsweise harmlosere "Schnäppchen" zu bieten:
(gesundheitliche Risiken und Nebenwirkungen sind nicht ganz auszuschliessen)

original Replik eines Solidus mit Zertifikat !, garantiert prägefrisch für € 102

Gold und Silber hätt´ich gern für € 221

Hier ist Fansasie gefragt oder güldene Träume für € 172

Dagegen gehören echte Schnäppchen bei eBay zu den Raritäten:

ein hübsches Claudius As für € 20,50

ein Dupondius des Hadrian für € 21

Liege ich mit meiner Einschätzung bei den beiden Letzen richtg ?
 
Zuletzt bearbeitet:
enthaltene Affiliatelinks sind bezahlte Werbung von Ebay
Schnäppchen...

Hallo secundus,

ich kann mich nur Marcel anschließen, wer für so eine Münze 1.000 €uro ausgibt, muß schon ""einen Riss in der Schüssel"" haben, ich glaube nicht mal, das es Gold ist....???

@ steklo, für diese 10,50 €uro hättest Du auch eine bessere, alte Münze bekommen, das hier ist doch nur "Schrott", aber wenn Du ein Loch reinbohrst, kannst Du sie noch als Unterlegscheibe benutzen...!!!??? Aber nichts für Ungut...!!!, war ein Spässle.

Ich denke allerdings, der Dupondius ist von Trajan und nicht von Hadrian, meinst Du nicht auch, secundus...???, aber egal, sind trotzdem 2 Schnäppchen.

Beste Grüße thurai
roflmao.gif
roflmao.gif
 
schrott?

hallo! mir geht es - wie oben gesagt - nicht um wert oder erhaltung!!! ich wollte einfach mal ein paar münzen besitzen, die älter als pfennige von 1948 sind;)

meiner meinung kann etwas, daß schon fast zweitausend jahre alt ist kein schrott sein...das sind echte münzen!!!wer weiß wer die schon alles in der hand hatte!vielleicht hat jesus damit das abendmahl bezahlt:p

schrott sind meiner meinung nach kms und pp-münzen, die nicht zum bezahlen, sondern für den profit gemacht wurden!
 
Hallo Leute

thurai@ Es handelt sich um ein Dupondius des Trajan ( Reg.: 98 - 117 n. Chr. ) !!!

secudus@ Du liegst mit Deiner Einschätzung richtig. Es sind verähltnissmäßig günstige Stücke.
 
@ thurai & Marcel
Euer vermeintlicher Trajan liess mir dann doch keine Ruhe. Also habe ich ihn vergrössert und kontrastverstärt und eindeutig als HADRIANVS identifiziert.
IMP CAESAR TRAIANVS HADRIANVS AVG P M TR P COS III
SALVS PVBLICA S-C
wahrscheinlich RIC 604a (thx wildwings)

Dass Marcel sich irrt hat Seltenheitswert wie eine Münze von Pertinax ... bestimmt noch die Nachwirkungen des 1000 Euro Domitians.

@ steklo
Deine Fantasie in allen Ehren, aber Deine Münzen stammen sehr warscheinlich aus einer Zeit als Jesus schon um die 300 Jahre unter der Erde lag oder im Himmel war (such´s Dir aus).
Der Vorteil von gut erhaltenen Münzen ist, dass man sie zeitlich einordnen kann.
Wenn Du einen römische Münze suchst die zur Zeit Jesu im Umlauf war muss sie unter Augustus, Tiberius oder noch früher während der Republik geprägt worden sein.
Wie bereits gesagt, die Münze rechts oben kann man vielleicht noch bestimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet