Auktion Friedrich der Weise

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von Alu-Chip, 18. Mai 2016.

  1. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.836
    Zustimmungen:
    5.612


    Richtig. Auf dem Rand ist die Punze "GB".
     
  2. kaktusfamily

    kaktusfamily

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    16
    Ist zwar kein Silber, aber wer nicht so viel ausgeben will: Es wird nächste Woche ein Abschlag auf Pappe versteigert.
    SIXBID.COM - Experts in numismatic Auctions

    Ist es eigentlich wie bei der Bayernhochzeit, dass Besteller, die kein Original bekommen haben, mit einem Pappabschlag beliefert worden sind?

    Gruß und schönes Fußball schauen,
    Kaktusfamily
     
  3. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    634
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    Oje, bin ich jetzt falsch gestrickt, aber wer gibt für Pappe 1000 EUR plus aus...? Welchen Echtheitskriterien muss das Papier entsprechen? Wäre es nicht sogar legal so etwas nachzumachen?
     
  4. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    5.809
    Die Pappe muss zu 90% aus Edelpapier bestehen, mit einer 10% beimischung aus Altpapier. Könnt ich mir vorstellen.:rolleyes:
    Achso, Goldpapier nur für Abschläge von Reichsgoldmünzen.
     
    Kronerogøre, FooFighter, GHS24 und 2 anderen gefällt das.
  5. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    2.054
    Zustimmungen:
    1.102
    Aber nur als Polierte Pappe ! :)
     
  6. lordlindsey

    lordlindsey

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    163
    Jetzt mal im Ernst, ob nun Silber oder Pappe ist doch egal, der Materialwert spielt hier ohnehin keine Rolle. Im Juli 2014 wurde bei künker ein Original Abschlag in Aluminium für 15.000 EUR + Z zugeschlagen.

    Ich finde das Stück hochinteressant, es ist ja ein enorm wichtiger Zeitzeuge und echter beleg der damaligen silberknappheit. Ähnliche Abschläge in Pappe gibt es ja auch von der Bauernhochzeit und in aliminiumplattiertem Kupfer vom Letzten Württemberger. Originalität zweifele ich eigentlich nicht an.

    Dennoch sind mir 1000eur zuviel...
     
  7. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    2.054
    Zustimmungen:
    1.102
    Du musst auch bedenken, das die dann noch das Aufgeld draufpappen ! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2016
  8. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.670
    Zustimmungen:
    9.008
    Reichsgoldpappe soll es wirklich gegeben haben, halbe Kronen sollen wohl so hergestellt worden sein. Bei dem geringen Gewicht hatten diese Stücke kaum einen Klang , so dass sie eventuell gar nicht mal sofort aufgefallen sein müssen.
     
  9. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.670
    Zustimmungen:
    9.008
    Nein, das ist zumindest nicht bekannt. Die Ausgabe des FdW fiel ,wie mir Prof. Arnold vor ein paar Jahren freundlicherweise mitteilte ,in die Zeit der Novemberrevolution. Es wurde wohl nur die erste Tratte von ca 50 Exemplaren überhaupt geprägt. Dieser Pappkamerat wird eine Werksprobe sein.

    Stellt Euch vor, wenn so eine Pappe nass wird.
     
  10. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    5.809
    Dann ist es Friederich der Nasse.
     
    GHS24, FooFighter und Silberheini gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden