Auktion Friedrich der Weise

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von Alu-Chip, 18. Mai 2016.

  1. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.854
    Zustimmungen:
    5.815


    Dafür hat aber Paproth ein Gutachten über PCGS PR 62 gemacht. Kann man so herauslesen.:lachtot:
     
    FooFighter gefällt das.
  2. Bergfreund

    Bergfreund

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    505
    Genau diese Münze war vor gut einem Jahr beim gleichen Verkäufer in seiner Auktion, Zuschlag 74.000 Euro.
     
  3. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.854
    Zustimmungen:
    5.815
    Danke Bergfreund für dein Wissen. Denn genau so etwas lässt bei mir die Alarmglocken schrillen. Entweder ist/war jemand nicht zufrieden mit der Auktion, oder es war ein Eigengebot. Denn bei 74.000 Zuschlag wäre ein Endpreis von 91.000 fällig gewesen. Und ich kann mir nicht vorstellen das jemand das Stück wieder dem Händler zum ankauf für wesentlich weniger anbietet.

    Alles höchstgradig unseriös. (Nur meine bescheidene Meinung.)
     
  4. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.940
    Zustimmungen:
    4.315
    Beim Durchstöbern alter Kataloge bin ich auf folgendes Auktionsvorkommen gestoßen:

    Kölner Münzkabinett, Auktion 36 (17.04.1984), Los 1277, PP, zugeschlagen für 116.000 DM.
     
    Heinz-Rudolf gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden