www.honscha.de

Auktionsunsitte

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von tabhe, 8. Juni 2012.

  1. tabhe

    tabhe Mitgliedschaft beendet

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    152


    Hallo,
    es gibt was worüber ich mich immer wieder aufrege. Und zwar sind das Sätze wie solche in Auktionstexten

    Der höchste Versandkostenbetrag wird für den ersten Artikel berechnet und +50 Cent für jeden weiteren Artikel.

    Da bekomme ich das Kotzen. Ich hatte letzten einen gesehen da waren 10-15 Angebote die für mich interessant waren. Aber da hätte ich zu den schon verlangten 6,90 fürs Paket nochmal 7,50 bei 15 Auktionen zahlen sollen.

    Dann hab ich gelassen. Die Auktionen sind dann alle unter meinen Bietlimit ausgelaufen. Der Verkäufer hätte sicherlich mehr verdient wenn ich mitgeboten hätte.

    Also wenn Ihr solche Unsinnssätze in euren AUktionen drinhabt. Nehmt sie raus. Das lohnt sich wohl mehr
     
  2. Rollentöter

    Rollentöter

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    520
    Nungut, :rolleyes: wenn Du keinen Versandkostenrabatt haben willst. Sag doch dem Verkäufer Bescheid. Der schickt es Dir auch bestimmt einzeln. Dann zahlst Du 10-15 mal 6,90 € für Versandkosten:eek:. :lachtot:
     
  3. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.693
    Zustimmungen:
    4.744
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    Vieles passt ohne Mehrkosten in ein Paket, warum also diese 50 Cent ?
     
    1 Person gefällt das.
  4. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    12.527
    Zustimmungen:
    7.921
    Geldmacherei.
     
  5. Rollentöter

    Rollentöter

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    520
    Man bietet auf einen Artikel. Die Kosten sind Gebot + Versandkosten! Gewinnt man dann zwei oder mehr Gebote bei einem Verkäufer, scheint offenbar jeder davon auszugehen, daß es Versandkostenrabatt gibt. Wieso eigentlich? :confused:
    Der erfolgreiche Bieter müßte also eigentlich jeweils volle Versandkosten bezahlen.
    Versandkostenrabatt ist ein Entgegenkommen des Verkäufers! (Danke Verkäufer :)). Es dient nebenbei auch der Verkaufsförderung nach dem Motto "kauf mehr und du sparst".:cool:
    Und dann regt man sich auch noch auf, daß der Verkäufer nicht genug Versandkostenrabatt einräumt.:wut:
    Erlich gesagt, diese "Geiz ist geil"-Mentalität regt mich auf.:motz::wut::motz:
     
    1 Person gefällt das.
  6. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.693
    Zustimmungen:
    4.744
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    wenn Du meinst, sei Dir das unbenommen.
    Du kannst es ja ruhig bezahlen.,
    Da hab ich nix dagegen
     
    2 Person(en) gefällt das.
  7. Alter Europäer

    Alter Europäer

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    81
    Ma' 'ne janz unschuldige Frage: hast Du mit dem Anbieter mal per Mail freundlich über die Portokosten verhandelt, a la "für mich sind bestimmt 15 interessante Positionen bei Dir drin, aber ich will 'ne Obergrenze für's Porto" ? nich' vergessen: fragen kostet nix ;)
     
    2 Person(en) gefällt das.
  8. Rollentöter

    Rollentöter

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    520
    Wieso, ich berücksichtige die Versandkosten immer bei meinen Geboten. Und niemand verbietet einem vor Gebotsabgabe mit dem Verkäufer über Rabatte zu verhandeln.
    Entweder mir sind die Artikel die Gesammtkosten wert oder nicht!
     
  9. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.095
    Zustimmungen:
    1.427
    Biete so, dass du bei jedem Artikel die 6,90 einkalkulierst.
    Wenn du x gewinnst, hast du (x-1)*6,40 Euro gespart...
     
  10. Numis-Student

    Numis-Student Mitgliedschaft beendet

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    74
    Wenn mir eine Münze 30 Euro wert ist, biete ich so, dass sie maximal 30 Euro kostet. Bei 50 Cent Porto gibts halt ein Gebot von 29,50. Wo ist das Problem ?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden