www.honscha.de

Ausgabeprogramm Deutschland 2019

Dieses Thema im Forum "Ausgabeprogramme Euromünzen" wurde erstellt von numisfreund, 25. August 2016.

  1. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    825


    Mut zur Ideenlosigkeit!

    Die 2019er 2€ Münze ist einem Thema gewidmet die irgendwie nicht zur Geltung kommt. Diese verschmilzt optisch mit denen der Bundesländerreihe zu einer Serie.
    Ich muss sagen - schaut Gestalltungstechnisch nach einem 17. Bundesland aus. BUNDESRAT - Ob das einer im nicht deutschsprachigem Ausland versteht und von den restlichen Münzen aus der BLSerie unterscheiden kann? Schließlich kommt die in Etwa Sachsen oder Berlin sehr nahe.

    Bitte, sofort das Motiv sofort verwerfen und etwas designen was sich von der BLS klar unterscheidet.
     
  2. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    9.114
    Zustimmungen:
    8.324
    Das Ministerium der Finanzen informiert:

    Pressemitteilung
    13.06.2018

    Briefmarken und Sammlermünzen

    10-Euro-Sammlermünze „In der Luft“



      • Nummer 17
    [​IMG]
    Quelle:  Bundesverwaltungsamt


    Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 10-Euro-Sammlermünze „In der Luft“ mit einem farblosen Kunststoffring prägen zu lassen und voraussichtlich Ende April 2019 auszugeben.

    Die Münze bildet den Auftakt einer dreiteiligen Serie „Luft bewegt“ (2019 - 2021, eine Ausgabe pro Jahr) und schließt damit thematisch an die Ausgabe der 5-Euro-Münzen „Planet Erde“ und „Klimazonen der Erde“, die in den vergangenen zwei Jahren mit großem Erfolg vom Bund emittiert wurden.

    Die 10-Euro-Münze „In der Luft“ besteht aus zwei verschiedenen Kupfer-Nickel-Legierungen sowie einem lichtdurchlässigen Kunststoffring. Sie hat eine Masse von 9,7 Gramm und wird in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt.

    Der Entwurf der Bildseite stammt von der Künstlerin Natalie Tekampe aus Müncheberg. Die Wertseite, die bei allen Münzen der Serie identisch ist, wurde von dem Künstler Andre Witting aus Berlin gestaltet.

    Die Bildseite zeigt einen Gleitschirm, der im Zentrum der Darstellung in einer Gebirgslandschaft platziert ist. Die Gestaltung der Wertseite passt zu der ausgewählten Bildseite. Sie zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2019, die zwölf Europasterne sowie - je nach Prägestätte - das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).

    Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

    „LUFT BEWEGT“.

    Die Münzen in der Prägequalität Stempelglanz werden zum Nennwert (10 Euro) über die Deutsche Bundesbank in den Verkehr gebracht. Die Ausgabe der Münzen in der Sammlerqualität Spiegelglanz erfolgt zu einem über dem Nennwert liegenden Verkaufspreis. Die Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland (VfS) wird über den genauen Preis und die konkreten Bestellmodalitäten rechtzeitig vor Ausgabe der Münze informieren.

    Quelle: 10-Euro-Sammlermünze „In der Luft“ - Bundesfinanzministerium - Presse


    Unsere Diskussion dazu in diesem eigenen Thread:

    10-Euro-Sammlermünze „In der Luft“


     
    Mc-hebbel, kralau und Scrooge2017 gefällt das.
  3. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    9.114
    Zustimmungen:
    8.324
    Das Bundesministerium der Finanzen informiert:

    Pressemitteilung
    11.07.2018


    BRIEFMARKEN UND SAMMLERMÜNZEN

    20-Euro-Gedenkmünze „100 Jahre Bauhaus“
    • Nummer 18
    [​IMG]
    Quelle:  Bundesverwaltungsamt


    Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 20-Euro-Gedenkmünze „100 Jahre Bauhaus“ prägen zu lassen und voraussichtlich im ersten Quartal 2019 auszugeben. Die Münze würdigt die Gründung des Bauhauses durch Walter Gropius am 1. April 1919.

    Die Münze besteht aus Sterlingsilber (Ag 925). Sie hat eine Masse von 18 g, einen Durchmesser von 32,5 mm und wird in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt. Die Münzen in der Prägequalität Stempelglanz werden zum Nennwert (20 Euro) in den Verkehr gebracht. Die Ausgabe der Münzen in der Sammlerqualität Spiegelglanz erfolgt zu einem über dem Nennwert liegenden Verkaufspreis. Die Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland wird über den genauen Preis und die konkreten Bestellmodalitäten rechtzeitig vor Ausgabe der Münze informieren.

    Der Entwurf der Münze stammt von dem Künstler Bastian Prillwitz aus Berlin.

    Die Darstellung auf der Bildseite führt in eine ereignisreiche und spannungsvolle Welt des Bauhauses. Sie umfasst sämtliche Bereiche der künstlerischen Gestaltung, die das Bauhaus zu einem Gesamtkunstwerk vereinigen wollte. Die Münze gerät durch diese inhaltliche Vielschichtigkeit zu einer Erlebniswelt im Miniaturformat, die den Betrachter durch 100 Jahre Bauhaus begleitet.

    Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, das Prägezeichen „J“ der Hamburgischen Münze, die Jahreszahl 2019 sowie die zwölf Europasterne. Zusätzlich ist die Angabe „SILBER 925“ aufgeprägt.

    Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

    „DIE WELT NEU DENKEN ▲ ■ ●“

    Quelle: 20-Euro-Gedenkmünze „100 Jahre Bauhaus“ - Bundesfinanzministerium - Presse
     
    Ruhejofes und chrisild gefällt das.
  4. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    9.114
    Zustimmungen:
    8.324
    Das Bundesministerium der Finanzen informiert:

    Pressemitteilung
    11.07.2018


    BRIEFMARKEN UND SAMMLERMÜNZEN

    20-Euro-Gedenkmünze „100 Jahre Frauenwahlrecht“

    • Nummer 19
    [​IMG]
    Quelle:  Bundesverwaltungsamt
    Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 20-Euro-Gedenkmünze „100 Jahre Frauenwahlrecht“ prägen zu lassen und voraussichtlich im ersten Quartal 2019 auszugeben. Am 19. Januar 1919 konnten Frauen in Deutschland bei der Wahl zur Deutschen Nationalversammlung erstmals auf nationaler Ebene ihr Wahlrecht ausüben.

    Die Münze besteht aus Sterlingsilber (Ag 925). Sie hat eine Masse von 18 g, einen Durchmesser von 32,5 mm und wird in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt. Die Münzen in der Prägequalität Stempelglanz werden zum Nennwert (20 Euro) in den Verkehr gebracht. Die Ausgabe der Münzen in der Sammlerqualität Spiegelglanz erfolgt zu einem über dem Nennwert liegenden Verkaufspreis. Die Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland wird über den genauen Preis und die konkreten Bestellmodalitäten rechtzeitig vor Ausgabe der Münze informieren.

    Der Entwurf der Münze stammt von der Künstlerin Anne Karen Hentschel aus Bremen.

    Die Bildseite zeigt eine Gruppe von Frauen, die wie in einem Demonstrationszug auf den Betrachter zuläuft. Die Durchsetzung des Wahlrechtes war vielen engagierten Persönlichkeiten zu verdanken. Daher zeigt die Münze auch keinen Demonstrationszug in einer konkreten historischen Situation, sondern eine Gruppe von Frauen aus verschiedenen Zeiten, die bis heute für eine gleichberechtigte Teilhabe an politischen Prozessen kämpft. Die Münze gedenkt damit sowohl der demokratischen Errungenschaft des Frauenwahlrechtes 1919 als auch der Dynamik, die bereits 1908 mit der Aufhebung der Vereinsgesetze, die Frauen an politischer Betätigung hinderten, begann.

    Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, das Prägezeichen „D“ des Bayerischen Hauptmünzamtes, München, die Jahreszahl 2019 sowie die zwölf Europasterne. Zusätzlich ist die Angabe „SILBER 925“ aufgeprägt.

    Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

    „HERAUS MIT DEM FRAUENWAHLRECHT ●“

    Quelle: 20-Euro-Gedenkmünze „100 Jahre Frauenwahlrecht“ - Bundesfinanzministerium - Presse
     
    IhasOuts, Ruhejofes und chrisild gefällt das.
  5. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    291
    Zu der Bauhausmünze sollte gerechterweise erwähnt werden, dass der gute Herr Prillwitz auf das recht berühmte Bild "Bauhaustreppe" von Oskar Schlemmer aus dem Jahr 1932 zurückgreift. Keine schlechte Wahl jedenfalls, hässlichere Euromünzen aus D gibt es zur Genüge ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2018
  6. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.278
    Zustimmungen:
    7.330
    Kann das was mit dem Umzug von Weimar nach Dessau zu tun haben ?
     
  7. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    11.591
    Zustimmungen:
    7.360
    Das Thema der 2004er Münze ist Bauhaus Dessau. Eine Begründung warum diese Ausgabe in 2004 erschien kenne ich nicht.
     
  8. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    9.114
    Zustimmungen:
    8.324
    Da lohnt doch mal ein Blick in mein altes Numisblatt-Album der Deutschen Post aus 2004:

    1904, also 100 Jahre vor Münzausgabe, war das Geburtsjahr des Bauhaus-Architekten Henry van de Velde.

    img669.jpg img668.jpg
     
    FooFighter gefällt das.
  9. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    11.591
    Zustimmungen:
    7.360
    Da steht auch nicht was das mit 2004 zu tun hat.
     
  10. phialca

    phialca

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    49
    Henry van de Welde wurd am 03.04.1863 geboren, das von numisfreund gemeinte Jahr 1904 kann man vielleicht als Geburtsjahr des Gebäudes betrachten (Planung und Bau 1904 - 1911). Sonst wäre ja der Herr van de Welde nur 7 Jahre alt geworden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden