www.honscha.de

Ausgabeprogramm Deutschland 2019

Dieses Thema im Forum "Ausgabeprogramme Euromünzen" wurde erstellt von numisfreund, 25. August 2016.

  1. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    9.915
    Zustimmungen:
    9.124
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1


    Da es diese Münze nur "in Farbe" gibt, entfällt meiner Meinung nach dieser Aspekt.
     
  2. -ich-

    -ich-

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    70
    Ebay Username:
    eBay-Logo dilbert0_1
    Dazu einmal eine provokante Frage: Wenn aber die Farbe "wegmanipuliert" wurde, ist die Münze dann wertlos? :schaem:
     
    FooFighter gefällt das.
  3. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    974
    Denke ich nicht.
    Schließlich kommen gerissene Geldscheine, verkratze Münzen oder angelaufene Silberzehner zurück und werden dort ersetzt.
    Also denke ich wird bei der 20€ Münze, bei der die Farben verblichen , weggekratzt sind sich der Sachverahlt nicht ändern wie bei den oben genannten Geldwerten.
     
  4. lightning

    lightning

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    681
    Kann ich mir kaum vorstellen. Mitarbeiter der BuBa mögen Bescheid wissen (ist das auch in 5 Jahren noch der Fall?), aber Mitarbeiter kleinerer und mittlerer Filialbanken wohl kaum. Da habe ich ja teilweise schon diskutieren müssen, um normale 10er umzutauschen - und das ganze jetzt noch mit Farbe... das wird die Skepsis nicht verringern.
     
  5. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    9.915
    Zustimmungen:
    9.124
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Es ging dir doch bei deiner Frage darum, ob man vermeintliche und tatsächliche Manipulation unterscheiden kann - und dieser Aspekt entfällt m.M.n. wegen … s.o. Wenn man die Münze kennt, weiß man auch, dass sie farbig ist.
     
  6. lorry62

    lorry62

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    335
    Ebay Username:
    eBay-Logo lorry62
    Vielleicht hab ich´s überlesen, aber ich habe auch nirgendwo auf den einschlägigen Webseiten gelesen, ob es ein off. Zahlungsmittel ist oder nicht. Die Tatsache, dass das nicht jeder weiß, ändert ja erstmal nix daran.
    Wenn ich ne Silbermünze habe, dann normalerweise ja auch nicht um sie bei der BuBa einzutauschen. Ich würde die zumindest verkaufen, statt sie zum Nennwert zurückzugeben.
     
  7. Smythe

    Smythe

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    53
    Warum sollte es kein offizielles Zahlungsmittel sein? Verbietet irgendein Gesetz die Ausgabe färbiger Sammlermünzen in Deutschland? Die Tiertaler in Österreich sind definitiv ein offizielles Zahlungsmittel.
     
  8. lorry62

    lorry62

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    335
    Ebay Username:
    eBay-Logo lorry62
  9. Scrooge2017

    Scrooge2017

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    180
    Der § 2 regelt aber nicht die "Farbigkeit" von Münzen. Ich versteh grad nicht, über was hier eigentlich diskutiert wird ... Deutschland gibt Münzen mit Nominal aus, die bisher alle offizielles Zahlungsmittel sind, warum sollte das jetzt anders sein, nur weil 3 Farbkleckse auf einer der kommenden 20 Euro Münze sind.
     
  10. lorry62

    lorry62

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    335
    Ebay Username:
    eBay-Logo lorry62
    So wie ich das Gesetz verstehe, sind damit "die Sammlermünzen" gemeint - also alle.
    Und die Diskussion geht darum, was "Münze" und was "Medaille" ist. Ich z.B. sammle nur offizielle Zahlungsmittel, auch wenn sie bunt sind. Aber ne bunte Medaille käme mit nicht ins Haus
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden