Ausgabeprogramm Deutschland 2023

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
15.599
Punkte Reaktionen
14.729
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Das Bundesministerium der Finanzen informiert:

Pressemitteilung
27.03.2019

BRIEFMARKEN UND SAMMLERMÜNZEN

20-Euro-Sammlermünzen aus der Serie „200 Jahre Grimms Märchen“
  • Nummer 11
2019-03-27-Grimms-M.jpg;jsessionid=C433E4C426E1018AC93AC1B249458E54

Quelle:  BVA

Die Bundesregierung hat beschlossen, in den Jahren 2020 bis 2023 die folgenden vier 20-Euro-Sammlermünzen aus der Serie zum Thema „200 Jahre Grimms Märchen“ prägen zu lassen:

Der Wolf und die sieben Geißlein (2020)

Frau Holle (2021)

Rumpelstilzchen (2022)

Hans im Glück (2023)

Es handelt sich hier um die vier noch ausstehenden Emissionen der zweiten Staffel der 2012 begonnenen Serie. Die gleichzeitige Beschlussfassung für alle vier Münzen erfolgte, um die Motive anschließend für Marketingmaßnahmen zur Absatzförderung der Münzen der Märchenserie nutzen zu können.

Die Münzen bestehen aus Sterlingsilber (Ag 925). Sie haben jeweils eine Masse von 18 g, einen Durchmesser von 32,5 mm und werden in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt.

Die Bildseite der Münze „Wolf und die sieben Geißlein“ zeigt die dominierende Wolfsfigur sowie die zu Tode erschrockenen Geißlein. Durch das fliehende Geißlein wird gleichzeitig auf den Fortgang der Geschichte verwiesen. Der Entwurf stammt von der Künstlerin Adelheid Fuss aus Potsdam.

Die Bildseite der Münze „Frau Holle“ zeigt die Figur bei ihrer typischen Tätigkeit. Die Schneeflocken stellen die Verbindung zur winterlichen Landschaft und zum Grundthema des Märchens, der fleißigen und der faulen Schwester – her. Der Entwurf stammt von dem Künstler Jordi Truxa aus Neuenhagen.

Die Bildseite der Münze „Rumpelstilzchen“ zeigt die drei gegenständlichen Hauptelemente des Märchens: die Müllerstochter, dass Rumpelstilzchen und die Wiege des erstgeborenen Kindes der Müllerstochter. Der über den Finger des Rumpelstilzchens geschlungene Faden symbolisiert den Handlungsverlauf. Der Entwurf stammt von der Künstlerin Katrin Pannicke aus Halle/Saale.

Die Bildseite der Münze „Hans im Glück“ zeigt eine Komposition der wichtigsten Elemente des Märchens. Während Hans im Vordergrund in die Welt zieht, sind die Tauschobjekte im Hintergrund angeordnet. Der Entwurf stammt von dem Künstler Michael Otto aus Rodenbach.

Die Wertseiten zeigen einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, das Zeichen Prägestätte, die Jahreszahl sowie die zwölf Europasterne. Zusätzlich ist die Angabe „SILBER 925“ aufgeprägt.

Die Münzen in der Prägequalität Stempelglanz werden zum Nennwert (20 Euro) in den Verkehr gebracht. Die Ausgabe der Münzen in der Sammlerqualität Spiegelglanz erfolgt zu einem über dem Nennwert liegenden Verkaufspreis. Die Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland wird über den genauen Preis und die konkreten Bestellmodalitäten rechtzeitig vor Ausgabe der Münze informieren.

Quelle: 20-Euro-Sammlermünzen aus der Serie „200 Jahre Grimms Märchen“ - Bundesfinanzministerium - Presse
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
15.599
Punkte Reaktionen
14.729
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Das Bundesministerium der Finanzen informiert:

09.12.2021

Sammler- und Gedenkmünzen – Jahresprogramm 2023​

Der Bundesminister der Finanzen hat die Themen für die Sammler- und Gedenkmünzen des Jahres 2023 gebilligt. Drei neue Serien werden im Bereich der 2-Euro-Gedenkmünzen, der 50-Euro-Goldmünzen und der 100-Euro-Goldmünzen starten. Besondere Highlights sind die vier teilkolorierten Münzen aus der Serie „Wunderwelt Insekten“ sowie die Goldmünze zu einem Meisterwerk von Johann Wolfgang von Goethe.

Im Jahr 2022 endet nach 16 Jahren die 2-Euro-Münzserie „Bundesländer“ mit der Ausgabe „Thüringen“. Diese erfolgreiche Reihe wird ab 2023 mit einer Folgeserie fortgesetzt. Den Auftakt macht die 2-Euro-Gedenkmünze „Hamburg“ mit dem Motiv der Elbphilharmonie.

Die neue Serie „Deutsches Handwerk“ würdigt eine Auswahl der für Wirtschaft und Gesellschaft wichtigen Handwerksberufe. 2023 beginnt die Serie mit der 50-Euro-Goldmünze „Ernährung“.

Die 100-Euro-Goldmünze „Faust (Goethe)“ bildet den Auftakt der neuen Serie „Meisterwerke der deutschen Literatur“. Die Serie würdigt besondere literarische Werke aus Deutschland.

Die 2022 begonnene 5-Euro-Serie „Wunderwelt Insekten“ wird 2023 mit vier teilkolorierten Münzen fortgesetzt: „Siebenpunkt-Marienkäfer“, „Schwalbenschwanz“, „Rostrote Mauerbiene“ und „Gebänderte Prachtlibelle“. Bis 2024 werden im Rahmen der Serie insgesamt neun teilkolorierte Münzen ausgegeben.

Zu Weihnachten erscheint die dritte Münze aus der Serie „Weihnachten“ in sogenannter Tellerprägung: Die 25-Euro-Feinsilbermünze „Weihnachten - Erzgebirgischer Schwibbogen“. Die Münze ist dem traditionellen Weihnachtsschmuck gewidmet, der seit über 80 Jahren weltweit Innen- und Außenräume schmückt.

Mit der Ausgabe der 20-Euro-Sammlermünze „Hans im Glück“ endet 2023 die beliebte Serie „Grimms Märchen“.

Screenshot (609).png


Quelle: Sammler- und Gedenkmünzen – Jahresprogramm 2023 - Bundesfinanzministerium - Service
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
15.599
Punkte Reaktionen
14.729
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1

Das Bundesministerium der Finanzen informiert:

Pressemitteilung​

27.04.2022
BRIEFMARKEN UND SAMMLERMÜNZEN

20-Euro-Sammlermünze „Steinbock“ aus der Goldmünzserie „Rückkehr der Wildtiere“​

  • Nummer 04
1651061835020.png

Quelle:  BVA

Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 20-Euro-Sammlermünze „Steinbock“ aus Gold prägen zu lassen und im Juni 2023 herauszugeben. Diese Münze ist die zweite Ausgabe im Rahmen der sechsteiligen Serie „Rückkehr der Wildtiere“, die insbesondere solche Tiere in den Fokus stellt, die in der Vergangenheit in Deutschland schon fast ausgerottet waren und zwischenzeitlich – u.a. infolge von Arten- und Naturschutzmaßnahmen – wieder zurückgekehrt sind.

Die 20-Euro-Sammlermünze „Steinbock“ soll – wie die bisherigen deutschen 20-Euro-Goldmünzen – aus Feingold (999,9 Tausendteile) bestehen. Ihre Masse wird 3,89 Gramm und der Durchmesser 17,5 mm betragen.

Der Entwurf der Münze stammt von der Künstlerin Marianne Dietz aus Berlin.

Die Bildseite zeigt mit einer abstrakt dargestellten Felslandschaft eine Felsnase, auf der der Steinbock souverän steht. Dem Entwurf gelingt es ausgezeichnet, dem Betrachter die Vorstellung von Höhe und Weite des Lebensraums dieses imposanten Tieres zu vermitteln. Der Schriftzug „Steinbock“ unterstreicht das Motiv in passender Weise.

Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2023, die zwölf Europasterne sowie – je nach Prägestätte – das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).

Der Münzrand wird geriffelt ausgeführt.

Quelle:
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
15.599
Punkte Reaktionen
14.729
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1

Das Bundesministerium der Finanzen informiert:

Pressemitteilung​

27.04.2022
BRIEFMARKEN UND SAMMLERMÜNZEN

10-Euro-Sammlermünze „Feuerwehr“ aus der Serie „Im Dienst der Gesellschaft“​

  • Nummer 05
1651061467990.png

Quelle:  BVA

Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 10-Euro-Sammlermünze „Feuerwehr“ prägen zu lassen und im Mai 2023 herauszugeben. Diese Münze ist die zweite Ausgabe im Rahmen der mehrjährigen Serie „Im Dienst der Gesellschaft“, die die besondere Bedeutung von Berufsgruppen in den Fokus stellt, die für das Funktionieren unserer Gesellschaft und das Leben jedes Einzelnen unverzichtbar sind. Die Emissionen der Serie werden mit einem Kunststoffring in der für die jeweilige Berufsgruppe charakteristischen Farbe geprägt.

Die 10-Euro-Sammlermünze „Feuerwehr“ besteht aus verschiedenen Kupfer-Nickel-Legierungen und einem Kunststoffring in der Farbe Feuerrot. Sie hat eine Masse von 9,8 g, einen Durchmesser von 28,75 mm und wird in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt. Die Münzen in der Prägequalität Stempelglanz werden zum Nennwert (10 Euro) in den Verkehr gebracht. Die Ausgabe der Münzen in der Sammlerqualität Spiegelglanz erfolgt zu einem über dem Nennwert liegenden Verkaufspreis. Die Münze Deutschland wird über den genauen Preis und die konkreten Bestellmodalitäten rechtzeitig vor dem Ausgabetag informieren.

Der Entwurf der Münze stammt von den Künstlern Lorenz Crössmann aus Berlin (Bildseite) und Patrick Niesel aus Röthenbach a.d. Pegnitz (Wertseite).

Das zentrale Motiv der Bildseite ist ein Feuerwehrtrupp im Löschangriff in seiner kompletten persönlichen Schutzausrüstung. Ferner zeigt der Entwurf neben dem Flammenmeer Elemente eines Feuerwehreinsatzes: die Betreuung einer erfolgreich geretteten Person sowie die Drehleiter vor einer Stadtsilhouette. Hervorgehoben wird die unbedingt erforderliche Teamarbeit im Einsatz. Die Dynamik des Einsatzgeschehens wird durch die Bildkomposition hervorragend betont.

Die Wertseite, die für alle Münzen der Serie verwendet wird, zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2023, die zwölf Europasterne sowie – je nach Prägestätte – das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).
Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

„IM DIENST DER GESELLSCHAFT ●“


Quelle:
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
15.599
Punkte Reaktionen
14.729
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Das Bundesministerium der Finanzen informiert:

Pressemitteilung


18.05.2022
BRIEFMARKEN UND SAMMLERMÜNZEN

2-Euro-Gedenkmünze „Hamburg“​

  • Nummer 10

1652874776526.png


Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 2-Euro-Gedenkmünze „Hamburg“ prägen zu lassen und im Januar 2023 herauszugeben. Die Münze bildet den Auftakt der Serie „Bundesländer II“, bei der jährlich ein Land durch die Ausgabe einer 2-Euro-Gedenkmünze mit einem prägnanten Wahrzeichen gewürdigt werden soll. Die Reihenfolge der Länder richtet sich nach der Präsidentschaft im Bundesrat. Die neue Serie stellt insbesondere die kulturelle Identität und die regionalen Besonderheiten der einzelnen Länder in den Fokus. Sie schließt damit thematisch an die erfolgreiche Vorläuferserie „Bundesländer“ (2006 - 2022) an, die im Januar 2022 ausgelaufen ist.

Die nationale Seite (Bildseite) wurde von dem Künstler Michael Otto aus Rodenbach gestaltet. Sie zeigt die Elbphilharmonie, das neue Wahrzeichen der Freien und Hansestadt Hamburg. Der Entwurf repräsentiert, durch die eindrucksvolle, detaillierte Darstellung des Konzertbaus vor der maritimen Stadtszenerie, das Bundesland Hamburg äußerst überzeugend.

Im Kernbereich befinden sich ferner die Nationalitätenkennzeichnung „D“ für das Ausgabeland Bundesrepublik Deutschland, die Jahreszahl 2023, der Prägebuchstabe der jeweiligen Münzstätte, der Schriftzug „HAMBURG“ und die Initialen des Künstlers. Auf dem Außenring der nationalen Seite sind die zwölf Europasterne angeordnet.

Die europäische Seite entspricht der ab 2007 verwendeten gemeinsamen Wertseite der 2-Euro-Umlaufmünze. Sie zeigt eine Europakarte ohne Ländergrenzen.

Die technischen Parameter der 2-Euro-Gedenkmünze entsprechen denen der „normalen“ 2-Euro-Umlaufmünze.

Der Münzrand der deutschen 2-Euro-Gedenkmünze enthält in vertiefter Prägung unverändert die Inschrift:

„EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT“​

sowie einen stilisierten Bundesadler.

Die für den Umlauf bestimmte Auflagenhöhe wird bis zu 30 Mio. Stück betragen.

Die Münze ist gesetzliches Zahlungsmittel im gesamten Euro-Raum.

Quelle:
 
Registriert
27.10.2006
Beiträge
1.038
Punkte Reaktionen
280

100-Euro-Sammlermünze „Faust“​

  • Nummer 11
100-Euro-Sammlermünze „Faust“
Quelle:  BVA

Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 100-Euro-Sammlermünze „Faust“ aus Gold prägen zu lassen und im Oktober 2023 herauszugeben. Die Münze bildet den Auftakt einer achtteiligen Serie „Meisterwerke der deutschen Literatur“, bei der im Zeitraum 2023 - 2030 jährlich eine Münze erscheint. Die Serie stellt dabei nicht den jeweiligen Autor in den Fokus, sondern das literarische Werk in seiner monumentalen Bedeutung für die deutsche Kultur.

Die 100-Euro-Sammlermünze „Faust“ soll - wie die bisherigen deutschen 100-Euro-Goldmünzen - aus Feingold (999,9 Tausendteile) bestehen. Ihre Masse wird 15,55 Gramm und der Durchmesser 28 mm betragen.

Der Entwurf der Münze stammt von dem Künstler Michael Otto aus Rodenbach.

Die Bildseite zeigt die Köpfe der beiden Protagonisten, die im Mittelpunkt von Goethes Drama stehen. Die janusköpfige Anordnung bringt die für das Drama konstitutive enge Verbindung zwischen beiden anschaulich zum Ausdruck. Das zentrale Motiv der Feder verbindet das Thema des literarischen Schreibens mit dem für den „Faust“ charakteristischen Teufelspakt.

Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2023, die zwölf Europasterne sowie - je nach Prägestätte - das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).

Der Münzrand wird geriffelt ausgeführt.

Quelle: Pressemitteilung des BMF vom 08.06.22
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
27.10.2006
Beiträge
1.038
Punkte Reaktionen
280

5-Euro-Sammlermünze „Siebenpunkt Marienkäfer“​

  • Nummer 12
5-Euro-Sammlermünze „Siebenpunkt Marienkäfer“
Quelle:  BVA

Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 5-Euro-Sammlermünze „Siebenpunkt Marienkäfer“ prägen zu lassen und im 1. Quartal 2023 herauszugeben. Die Münze ist die zweite Ausgabe im Rahmen der Serie „Wunderwelt Insekten“, bei der im Zeitraum 2022 - 2024 insgesamt neun Münzen mit teilkolorierten Motiven erscheinen werden. Die Serie stellt, auch vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen (Insektensterben), eine besondere Tiergruppe in den Fokus, die einen bedeutsamen Teil unseres Naturerbes ausmacht.

Die 5-Euro-Sammlermünze „Siebenpunkt Marienkäfer“ besteht aus einer Kupfer-Nickel-Legierung. Sie hat eine Masse von 9,68 g, einen Durchmesser von 27,25 mm und wird in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt. Die Münzen in der Prägequalität Stempelglanz werden zum Nennwert (5 Euro) in den Verkehr gebracht. Die Ausgabe der Münzen in der Sammlerqualität Spiegelglanz erfolgt zu einem über dem Nennwert liegenden Verkaufspreis. Die Münze Deutschland wird über den genauen Preis und die konkreten Bestellmodalitäten rechtzeitig vor dem Ausgabetag informieren.

Der Entwurf der Münze stammt von der Künstlerin Anna Martha Napp aus Maßlow (Bildseite) und dem Künstler Andre Witting aus Berlin (Wertseite).

Die Bildseite zeigt einen fliegenden Käfer in seinem angedeuteten natürlichen Umfeld. Dadurch werden auch Merkmale sichtbar, die, wie die Hinterflügel, ansonsten verdeckt sind. Dies verleiht dem Marienkäfer eine besondere Dynamik. Der Gestalterin gelingt durch die starke plastische Darstellung eine außergewöhnlich lebendige Anmutung.

Die Wertseite, die für alle Münzen der Serie verwendet wird, zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2023, die zwölf Europasterne sowie das Prägezeichen „A“ der Staatlichen Münze Berlin.

Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

„WUNDERWELT INSEKTEN ·“
Quelle: Pressemitteilung des BMF vom 08.06.22
 
Zuletzt bearbeitet:

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
15.599
Punkte Reaktionen
14.729
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Das Bundesministerium der Finanzen informiert:

Pressemitteilung

15.06.2022
BRIEFMARKEN UND SAMMLERMÜNZEN

5-Euro-Sammlermünzen „Schwalbenschwanz“, „Rostrote Mauerbiene“ und „Gebänderte Prachtlibelle“ aus der Serie „Wunderwelt Insekten“​

  • Nummer 14
1655293561321.png


Die Bundesregierung hat beschlossen, im Rahmen der Serie „Wunderwelt Insekten“, im

  • 2. Quartal 2023 eine 5-Euro-Sammlermünze „Schwalbenschwanz“,
  • 3. Quartal 2023 eine 5-Euro-Sammlermünze „Rostrote Mauerbiene“,
  • 4. Quartal 2023 eine 5-Euro-Sammlermünze „Gebänderte Prachtlibelle“
herauszugeben.

Mit diesen Münzen wird die Serie „Wunderwelt Insekten“, bei der im Zeitraum 2022 - 2024 insgesamt neun Münzen mit teilkolorierten Motiven erscheinen, fortgesetzt. Die Serie stellt, auch vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen (Insektensterben), eine besondere Tiergruppe in den Fokus, die einen bedeutsamen Teil unseres Naturerbes ausmacht.

Die Münzen bestehen aus einer Kupfer-Nickel-Legierung. Sie haben eine Masse von 9,68 g, einen Durchmesser von 27,25 mm und werden in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt. Die Münzen in der Prägequalität Stempelglanz werden zum Nennwert (5 Euro) in den Verkehr gebracht. Die Ausgabe der Münzen in der Sammlerqualität Spiegelglanz erfolgt zu einem über dem Nennwert liegenden Verkaufspreis. Die Münze Deutschland wird über den genauen Preis und die konkreten Bestellmodalitäten rechtzeitig vor der Ausgabe informieren.

Die Bildseite, in deren Mittelpunkt das jeweilige Insekt steht, stammt für die Münze

  • „Schwalbenschwanz“ von dem Künstler Bastian Prillwitz aus Berlin,
  • „Rostrote Mauerbiene“ von dem Künstler Claudius Riedmiller aus Stuttgart,
  • „Gebänderte Prachtlibelle“ von dem Künstler Detlef Behr aus Köln.
Die Wertseite, die für alle Münzen der Serie verwendet wird, wurde von dem Künstler Andre Witting aus Berlin gestaltet. Sie zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2023, die zwölf Europasterne sowie das Münzzeichen der jeweiligen Prägestätte ((„Schwalbenschwanz“ - Münzzeichen „G“ (Karlsruhe), „Rostrote Mauerbiene“ - Münzzeichen „D“ (München), „Gebänderte Prachtlibelle“ - Münzzeichen „J“ (Hamburg)).

Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

„WUNDERWELT INSEKTEN ·“

Quelle:
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet