Ausgabeprogramm Litauen 2015

Registriert
23.05.2002
Beiträge
1.436
Punkte Reaktionen
50
Auf der WMF lagen die heute überall rum. Ich habe einen für 22,50 Euro gekauft.
Die meisten Händler wollten 25 Euro haben.
 
Registriert
19.12.2012
Beiträge
157
Punkte Reaktionen
32
Ebay Username
eBay-Logo haui1704
Heute den PP-Satz erhalten (aber über ebay.it gekauft). Sieht sehr nobel aus, nur beim Motiv haben sie nicht sehr viel Phantasie, die Litauer...:cool:
 
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.658
Punkte Reaktionen
2.313
Heute den PP-Satz erhalten (aber über ebay.it gekauft). Sieht sehr nobel aus, nur beim Motiv haben sie nicht sehr viel Phantasie, die Litauer...:cool:

Mein Kumpel hat sich auch einen normalen prägefrischen Satz bestellt. Der hat lange auf sich warten lassen. Er meinte dann als der letzte Woche endlich da war genau das gleiche. Schöne Münzen, aber leider nur ein Motiv.

Dazu sagte ich nur, dass der einzige Unterschied zwischen 1, 2, 5 Cent zu 10, 20, 50 Cent und zu 1 und 2 Euro die Schraffur um die Sterne ist.
Und natürlich ist da Litauen ähnlich wie Irland, auf jeder Münze wird das (wie die Harfe) abgebildet. War ja schon bei den Litas so. Jedoch konnten sie da die Wertseite ja noch individuell gestalten, welche ja jetzt vorgegeben ist.

Bei Irland sind damals dadurch natürlich sehr schöne Tiermotive weggefallen, die sich auf der Wertseite befanden. Ich weiß zwar bis heute nicht genau, was das auf den 1 und 2 Pingin Stücken sein soll, aber schön waren sie allemal.
Bei den Euros gibt es da nichts anderes als Harfen, Harfen, Harfen:gaehn::gaehn::gaehn:

Und bei Litauen ist das (leider) ähnlich.
 

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.221
Punkte Reaktionen
952
Bei Irland sind damals dadurch natürlich sehr schöne Tiermotive weggefallen, die sich auf der Wertseite befanden. Ich weiß zwar bis heute nicht genau, was das auf den 1 und 2 Pingin Stücken sein soll, aber schön waren sie allemal.
Kauf Dir 'nen Schön-Katalog - muss ja kein neuer sein. ;) Das sind die Buchstaben "O" (½p), "C" (1p) und "U" (2p) in Vogelgestalt, aus dem Book of Kells. Und ja, ich war von der irischen und belgischen Einfallslosigkeit, was Euro-Kursmünzen angeht, ebenso enttäuscht wie von den neuen litauischen Motiven. Aber ob Vielfalt, Monotonie oder irgendwas dazwischen - das muss jeder Mitgliedstaat selbst entscheiden.

Tschüs,
Christian
 
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.658
Punkte Reaktionen
2.313
Kauf Dir 'nen Schön-Katalog - muss ja kein neuer sein. ;) Das sind die Buchstaben "O" (½p), "C" (1p) und "U" (2p) in Vogelgestalt, aus dem Book of Kells.

Danke für diese Infos! Ich habe mich damit aber noch nie wirklich damit beschäftigt, ehrlich gesagt...
Das 1/2 p Stück kenne ich nur von Bildern aus dem Internet, das müsste ja auch schon lange außer Kurs sein (Großbritannien seit 1984 außer Kurs).
Die anderen Werte habe ich aber alle vorliegen und finde, es sind mit die schönsten Münzen, die es vor dem Euro in Europa gab.

Und ja, ich war von der irischen und belgischen
Einfallslosigkeit, was Euro-Kursmünzen angeht, ebenso enttäuscht wie von den neuen litauischen Motiven. Aber ob Vielfalt, Monotonie oder irgendwas dazwischen - das muss jeder Mitgliedstaat selbst entscheiden.

Ob das bei Litauen irgendwie verpflichtend ist, dass das immer abgebildet sein muss? Bei Irland meine ich schon und am extremsten ist ja eh (obwohl natürlich monarchisch) Luxemburg. Da muss der Henri immer drauf.
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.783
Punkte Reaktionen
6.779
(...)
Ob das bei Litauen irgendwie verpflichtend ist, dass das immer abgebildet sein muss? (...).

Offensichtlich ist das verpflichtend. Auf den Sammlermünzen in Edelmetall ist der Ritter (fast) ausnahmslos abgebildet, aber hier in mitunter moderner oder historischer Aufmachung, teils sehr fantasievoll gestaltet.
 
Oben