Außergewöhnliche Preise bei Reichsgoldmünzen

Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.978
Punkte Reaktionen
11.753
Auch wenn das Resultat nicht so verwundert, aussergewöhnlicher als der Zuschlag ist hier wohl eher die Erhaltung der Münze, passt dieses Stück in diesen Beitrag:
81. Höhn, Los 3836
J 241 : 10 Mk Oldenburg , angeboten als EA, st.
Ruf 7200, Zuschlag 12.500
Sicher ein angemessenes Ergebnis, auch wenn ein kleiner Kratzer auf dem Gesicht erkennbar ist und das Stück avers in den Feldern und teilweise am Hals leicht berieben ist.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.978
Punkte Reaktionen
11.753
89. Teuteburger, Los 1024, 15 Rupien, Typ A, vz, Ruf 2500, Zuschlag 5500 Euro. Auktionspsychose oder war der wirklich so toll ?
 
Registriert
05.07.2010
Beiträge
205
Punkte Reaktionen
24
Künker Frühjahrsauktion 2015 J.270 Los 3141
Ruf: 60000.- Zuschlag: 100000.-
Prachtstück aus PP in fast ST.
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
12.322
Punkte Reaktionen
4.943
Aussergewöhnlich sind mittlerweile selbst einfache Goldies, zumindest die Händlerpreise.

20 M Willi I Massenware der ersten Jahre in vz-stgl ~ 550,- , ebenso Willi in Uniform 13er / 14er.

Vor 1 - 2 Jahren noch die Kategorie ~ 450,- .

Eins hat es, unsere Goldies sind aktuell ne bessere Anlage als das Sparbuch.
(Vorausgesetzt natürlich, man könnte als privater VK Preise wie der Fachhandel erzielen.)
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet