www.honscha.de

Ausweisplicht bei Goldkauf (AUT)

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von KGR84, 11. August 2011.

  1. KGR84

    KGR84

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0


    Hallo,

    ich habe eine Frage.

    Und zwar überlege ich mir eine kleine Menge Gold zuzulegen.

    Ein Arbeitskollege hat mir gesagt, dass es in Östereich keine Ausweisplicht gibt, wenn man beim Gussa Gold im Wert unter 10.000 Euro kauft.

    Nun würde ich aus Sicherheitsgründen entweder gerne bei Öguss oder bei der österreichischen Münze kaufen.

    Weiß jemad ob das mit den unter 10.000 Euro erstens stimmt, und zweitens ob das von den og. Anstallten eingehalten wird?

    Danke
     
  2. bugi1976

    bugi1976

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    98
    ich würde wegen der höheren preise und der nicht bankhandelsfähigkeit der ögussa goldbarren bei den österr. banken (banken handeln fast ausschließlich mit münze österreich goldbarren) nicht bei der ögussa kaufen

    ich würde einfach bei einer bank kaufen

    falls du nach linz kommst, hätte ich einen spezialtipp für dich

    die banken die ich kenne, verlangen überhaupt keinen ausweis, solange man unter 15.000,-- bleibt
     
  3. KGR84

    KGR84

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort.

    Ist die ÖGUSSA teurer?

    Ich kann auch bei der Münze Österreich kaufen, oder macht das zur Bank dann eh keinen Unterschied (finanziell) wenn die eh das Gold von der Münze verkaufen?

    Leider hat die Münze Österreich ja keine Preise mehr auf deren Homepage.


    Nach Linz ist es mit etwas zu weit. Im Großraum Wien wäre es mir angenehmer.

    Kann ich da zu jeder Bank hingehen, oder haben nur spezielle Banken Gold? Und muss ich mir zuvor nen Termin ausmachen, damit die das auch lagernd haben, oder gehe ich da einfach hin quasi wie zum Billa, und kauf mir 10 dag Feingold ... dürfens auch 11 sein ... jo des passt scho :D
     
  4. Lion1984

    Lion1984

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    13
    Ich glaube bei jeder größeren Bank gibs Gold, bei größeren Mengen musste halt anfragen.

    Münze Österreich hat keine Goldpreise weil die, glaub ich 2, 3 mal am Tag updaten aber dies anscheind die Homepage nicht unterstützt. Schick Ihnen ein Mail, die schicken dir gerne die aktuellen Preise zu-
     
  5. bugi1976

    bugi1976

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    98
    jede grössere sparkasse, raiffeisenbank, bankaustria, volksbank, oberbank... sollte gold lagernd haben - ich würde einfach hingehen und fragen, was lagernd ist und falls interessant, dann nach begutachtung (zustand) entweder "anonym" kaufen oder auch nicht - aktuelle preise kann man sich ja voarb schon aus dem internet raussuchen


    und ja, die ögussabarren sind teuer - die spanne ist deutlich höher als bei geschäftsbanken bei den münze österreich barren
     
  6. LupusC

    LupusC

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Servus,
    in Österreich kann man gegenwärtig um EUR 15.000,- ohne Ausweis Gold kaufen.
    Gold-Philharmoniker haben im Großraum Wien die meisten größen Bankfilialen lagernd, Banken verlangen aber gerne einen Identitätsnachweis, auch wenn das rechtlich gar nicht vorgeschrieben ist. Deshalb schau' einmal bei Schöller Münzhandel vorbei (1. Bezirk), oder gehe zu Ögussa - wie Du schon geschrieben hast.

    Was verstehst Du unter "kleine Menge Gold"?

    Empfehle Dir, nur Philharmoniker oder Maple Leaf, keine Barren und keine Krügerrand, vergoldete Metallplättchen und gefälschte Krügerrand gibt es sehr, sehr viele...

    Gruß
     
  7. LupusC

    LupusC

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ja, man kann so einfach hingehen (egal ob Bank, Ögussa oder sonstwo), man fragt was lagernd ist, wählt aus und zahlt dann mit BARGELD.

    Anmerkung: Verstehe deine Fragen nicht ganz, Du bist seit 2005 Mitglied in diesem Forum und hast 140 Beiträge geschrieben...

    Gruß
     
  8. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.681
    Zustimmungen:
    4.676
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    Bekannte von mir haben im Allgäu Geld in Auslandswährung getauscht.
    Die mussten sich schon bei 3.000 € mit dem Ausweis identifizieren.

    Sie hatten gedacht, man müsse das erst ab 10.000 €, also haben sie einige Freudne mit genommen, und jeder hat 3.000 Euro umgetauscht.

    Nix mit 10.000 €
     
  9. KGR84

    KGR84

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Danke mal für die ganzen Antworten.

    Die Ögussa und Schöller (sicher) nicht? Weil du die beiden so hervorhebst ...

    Und was wenn die doch nen Ausweis sehen wollen? Kann ich die dann auf diese … was ist das eigentlich, dass ich mich unter 15000 nicht ausweisen muss? Ein Gesetz, eine Vorschrift, eine Faustregel, ein ungeschriebenes Gesetz??? … was auch immer berufen, und wenn sie darauf nicht eingehen, einfach nicht kaufen?

    Problem (zumindest bei Ögussa, beim Schöller habe ich nicht geschaut) ist, dass die kürzere Öffnungszeiten haben, als ich Arbeitszeit (Fixarbeitszeit). Sprich ich komme nicht hin, müsste mir schon nen Tag Urlaub nehmen. Von daher wäre mir ne Bank eh lieber.

    Unter 10.000 Euro ... wobei bei dem Kurs momentan ... ;)

    Das finde ich jetzt sehr interessant. Warum das?

    Ich wollte eigentlich keine Münzen kaufen, weil man da ja auch die "Bearbeitung" mitzahlt. Und wenn ich die wieder loswerden will, muss ich ne Weile suchen, bis ich jemanden finde, kann sie quasi nur privat verkaufen, wenn ich nicht von nem Händler übers Ohr gehauen werden möchte und beim Verkauf spielt der Zustand eine Rolle.

    Bei Barren kaufe ich die bei der Münze, Ögussa oder, wie ich jetzt erfahren habe, bei der Bank und wenn ich das Gold wieder loswerden möchte, schau ich ob der Kurs gut ist, und bringe sie zu selbigen zurück, ohne über den Preis verhandeln zu müssen. Und wenn ich das jetzt richtig verstehe, gibt es bei Barren quasi auch keinen Zustand, den kann ich aus dem Garten ausgraben und zur Bank bringen. Goldpreis ist Goldpreis.

    Habe ich mit meinem Gedankengut Unrecht?




    Das verstehe ich dafür nicht. Was hat mein Registrierungsdatum und die Anzahl meiner Beiträge mit meiner Frage zu tun. Ich habe und hatte noch nie Goldmünzen, wenn du damit sagen willst, ich sollte mich schon auskennen.

    Ich habe nur eine kleine überschaubare Sammlung von (nicht Gold) Euromünzen, und die habe ich immer bei der Münze Österreich gekauft.
     
  10. bugi1976

    bugi1976

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    98
    dann hast du halt gerade keinen mit

    auch barren kosten aufpreis

    blödsinn - alle münzen, die man bei der bank bekommt, kann man dort auch wieder verkaufen - egal ob phil oder dukat - in fast jeder auslage der bank hängt eine liste mit ankaufspreisen und verkaufspreisen, falls nicht, reingehen und die aktuelle preisliste verlangen

    nein

    ja - bei barren spielt in österreich beim verkauf an die bank der produzent und der zustand (originalverpackung!!!) eine rolle, wie bereits geschrieben empfehle ich münze österreich barren bei der bank zu kaufen, ögussa barren sind nicht bankhandelsfähig
     
    1 Person gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden