www.honscha.de

Beseitigung von Schmutz

Dieses Thema im Forum "Zubehör,Pflege, Reinigung und Aufbewahrung" wurde erstellt von starro, 23. November 2019.

  1. starro

    starro

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    22


    Einfach mal ausgiebig in Spülmittel baden und danach mit Wasser abspülen?
    Da kann man doch nichts falsch machen, oder?
     
  2. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.651
    Zustimmungen:
    5.353
    Genau. Das ist auch meine Standardprozedur. Danach noch in Propanol schwenken und trocknen lassen.

    Für mich ist ein solches Aussehen Merkmal einer echten, gewachsenen Patina. Nachpatinierte Münzen haben meist eine gleichmäßige Patina bzw. schillern wie ein Regenbogen...
     
    navada51 gefällt das.
  3. starro

    starro

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    22
    Propanol ist Alkohol, und das am besten aus der Apotheke?
    Was bewirkt dieses Propanol an der Münze?

    Ich danke euch allen für eure Nachhilfe! ;-)
     
  4. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.651
    Zustimmungen:
    5.353
    Propanol bzw. Alkohol verdrängt das Wasser noch aus den kleinsten Ritzen und wirkt selbst noch antiseptisch.

    Einem befreundeten, älteren Numismatiker ging das mit dem trocknen zu langsam. Er hatte stets einen Bunsenbrenner parat...;)
     
    starro gefällt das.
  5. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.651
    Zustimmungen:
    5.353
    Ich besorge mir das Propanol im Baumarkt.
     
  6. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.557
    Zustimmungen:
    8.859
    Lass die Muenze lieber so, wie sie ist.
     
    purzelchen gefällt das.
  7. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    2.036
    Zustimmungen:
    1.098
    Für meine Begriffe ist die Münze mit der Patina und Schmutz(?) recht attraktiv.
    Wenn du die aber unbedingt reinigen willst, wäre Aceton meine erste Wahl, greift die Patina nicht an und löst sonstigen Schmutz ganz gut.

    Zum Thema Ultraschallreinigungsgerät -> was man so für ca. 20 Euro beim Discounter bekommt, verdient diese Bezeichnung nicht, persönlich verwende ich ein Gerät mit 42000 Hz allerdings in letzer Zeit hauptsächlich zur Reinigung meiner Motorradvergaser...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2019
  8. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.651
    Zustimmungen:
    5.353
    Ich kenne Aceton eigentlich nur zum Lösen von Harzen bzw. Ölen. Als Schmutzlöser war es mir bislang nicht bekannt?
     
  9. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    2.036
    Zustimmungen:
    1.098
    Ich finde den Beitrag auf die schnelle nicht, hatte mal eine Blechdose mit alten Kleinmünzen(die meisten 5 und 10 Pf KR) zum reinigen bekommen. Dreck, Schmutz und Rost aller Art.
    Stufe 1: Ein Glas mit Aceton hatte nach kurzer Zeit ordentlich Belag am Boden. Zugegeben -> Die Münzen sahen danach aber auch nicht wesentlich besser aus... :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden