www.honscha.de

Bestimmung Chinesischer Cash Münzen

Dieses Thema im Forum "Wert-/Bestimmungsanfragen" wurde erstellt von bayreuth, 9. Juni 2019.

  1. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    2.996
    Zustimmungen:
    1.290


    Hallo zusammen,

    ich habe über die Jahre in Weltmünzenloten immer mal wieder Cash-Münzen bzw. ggf. deren Fälschungen gefunden. Jetzt habe ich mich mal hingesetzt mit einer Liste der Kaiser aus dem KM und begonnen die Münzen zu sortieren.
    Jetzt stellt sich noch die Frage nach der Echtheit. Gegossenes Messing, Bronze oder Kupfer soll es ja bei den Typischen Cash-Münzen ab ca. 1700 sein. Bei ca. 20% bin ich mir nicht sicher, da diese auf einen Magneten leicht ansprechen.
    Wenn jetzt also etwas (auch nur leicht) auf einen Magneten anspricht, dürfte es wohl wahrscheinlich falsch sein, oder?
    Gleiches gilt für das Prägebild. Wenn eine Stück "französische Prägung" aufweist, ist das wohl ein Kriterium für falsch, oder?

    Folgende Stücke sind es:
    Bild 1 + 2 => Hier habe ich gar keine Ahnung, was das sein könnte oder ob echt
    Bild 3+4 => Kaiser Kao Tsung 1736-1795, aber sind die Teile echt?
    Bild 5+6 => 1+2 oben nochmal Kao Tsung, 3-5 Jen Tsung (1796-1820), 6-7 + unten 1-6 Tao Kuang (1821-1851), 7 unten T'ung-Chih (1862-1875), sind sie echt?
    Bild 7+8 => 1+2 Kuang-hsu (1875-1908), 3 Hsuan-tung (1908-1911), 4 keine Ahnung, sind sie echt?
     

    Anhänge:

  2. pingu

    pingu Registered User

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    639
    Hallo,

    ich werde erst einmal echt und falsch trennen (hoffe das ich alle falschen erwische...):

    IMG_3573.jpg :
    obere Reihe, falsch: 1, 2, 3, 4
    untere Reihe, falsch: 2, 3, ------------- 1= ist ein Amulett neuzeitlicher Anfertigung

    IMG_3576.jpg :

    obere Reihe, falsch: 5, (4 - bin ich nicht sicher)
    untere Reihe, falsch: 7

    IMG_3581.jpg :

    obere Reihe, falsch: 5, 6
    untere Reihe, falsch: 4, 6, 7, (1 - bin ich nicht sicher)

    IMG_3586.jpg :

    falsch: 3

    Bestimmung folgt später...

    Grüße
    pingu

    pS:
    Wenn jetzt also etwas (auch nur leicht) auf einen Magneten anspricht, dürfte es wohl wahrscheinlich falsch sein, oder?
    Gleiches gilt für das Prägebild. Wenn eine Stück "französische Prägung" aufweist, ist das wohl ein Kriterium für falsch, oder?
    Beide Aussagen treffen nicht zu und sind kein Anhaltspunkt für Fälschungen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2019
    bayreuth und Muppetshow gefällt das.
  3. pingu

    pingu Registered User

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    639
    Bestimmung:

    IMG_3573.jpg :
    oben : 5 könnte ein japanischer Bita_Sen sein - bitte kontrastreicheres Bild
    6 + 7 bitte kontrastreicheres Bild

    unten:
    4= Zeno - Oriental Coins Database - Kang-xi 1662-1723
    5 bis 7 Japan - Kanei-Tsuho -nur ganz grob:
    5= vor 1668
    6= wahrscheinlich um 1740 (bessere Bilder+ Größe+ Gewicht)
    7= 1668

    Rest folgt heute abend oder morgen, so sich niemand dazu äußert...

    Grüße
    pingu
     
    Muppetshow gefällt das.
  4. pingu

    pingu Registered User

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    639
    Hallo,

    IMG_3586.jpg :

    die 4. sollte Kang Xi Tong Bao sein. Siehe hier: Zeno - Oriental Coins Database - Kang-xi 1662-1723


    Bei den restlichen bist du ganz gut selbst dabei. Wenn es genauer sein soll, solltest du alle Stücke auf zeno finden. Das ist recht übersichtlich, ich habe jedoch leider keine Zeit alle Stücke bis ins letzte Detail aufzudröseln.
    Auf jeden Fall immer auch Durchmesser und Gewicht vergleichen. Das kann wichtiger sein als man glaubt....;)

    viele Grüße
    pingu
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2019
  5. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    2.996
    Zustimmungen:
    1.290
    Super, vielen Dank an pingu für diese tolle Hilfe!
    Die falschen sind schonmal aussortiert und nur 2 Kaiser komplett verloren gegangen dabei. Das hilft schonmal sehr, weil die Prägestätten und sonstige Zuordnung kriege ich damit vermutlich hin, da ich jetzt weiß wo ich suchen muss.
    Dafür einen neuen Kaiser (und gleich mal die ältesten Chinesen in meiner Sammlung) und 4 alte Japaner identifiziert.
    Ich mache am Wochenende noch ein paar Einzelbilder der dann noch unklaren Münzen, falls ich nicht selber draufkomme bis dahin.
     
  6. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    2.996
    Zustimmungen:
    1.290
    So, jetzt habe ich noch ein paar Einzelbilder der noch nicht bestimmten Stücke gemacht:
    Bild 1+2 ehemals 3573 oben 5, fraglich Bita Sen? 3,29 g; 24 mm
    Bild 3+4 ehemals 3573 oben 6; 3,68 g; 25 mm
    Bild 5+6 ehemals 3573 oben 7; 4,28 g; 25 mm
    Bild 7+8 ehemals 3573 unten 6: 2,6 g; 23 mm
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden