Bestimmung Mittelalterliche Silbermünze

Registriert
24.08.2019
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
1
Hey Leute,


kann mir bitte jemand sagen, um was für eine Münze es sich hier handelt?
 

Anhänge

  • 2.jpg
    2.jpg
    399 KB · Aufrufe: 92
  • img1.jpg
    img1.jpg
    352,6 KB · Aufrufe: 91

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
8.207
Punkte Reaktionen
8.655
Ich kann die Umschrift nicht ganz entziffern, tippe aber auf einen Schildgroschen zu Beginn des 15. JH.

TURING LANT kann man schon mal eindeutig lesen.
MISNE... GROSSUS auch.

Bitte den thread verschieben. Mit der Antike hat das mal gar nichts zu tun.
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.175
Punkte Reaktionen
639
Umschrift:

macen o misneir o s + grossus o

Und

tvring o lant (Wappen) + (?) o dei o gradia o

Lese ich zumindest.

Und wenn das untere Bild in ca 130 Grad im Uhrzeigersinn gedreht wird, sieht man den einschlägigen Meißner Löwen.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.175
Punkte Reaktionen
639
Äh...
Kleine Korrektur: die Umschriften sind jeweils ab dem Kreuz zu lesen. Das hieße dann übertragen:
Groschen (der) Mark Meißen
und
Von Gottes Gnaden Thüringer Land(graf)

Gruß
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.735
Punkte Reaktionen
5.432
Wird verschoben...
 
Registriert
26.03.2020
Beiträge
231
Punkte Reaktionen
317
Um genau zu sein ein "Meissner Groschen" der Prägestätte Gotha (Kreuz) 1437-40 unter Kurfürst Friedrich II. "Der Sanftmütige"
Die Umschrift der Löwenseite: GROSSVS MARCH MISNENSIS
Vierpassseite: F DEI GRATAIT TVRING LANT

Vgl. Krug 720
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.175
Punkte Reaktionen
639
@Durruti , soviel zur Theorie, wie nach Meinung von buchschreibenden Experten die Umschrift lauten sollte. Nur Schade, daß der Stempelschneider sich nicht daran hielt: Vergleiche mal die Buchstaben für das (Literaturwort, besser Wörter)"GRATA IT" mit "GRADIA" ohne "IT" auf der Münze.

Da ich den Krug nicht vorliegen habe, hat er vielleicht auch die Stempelvarianten mit Abweichungen der Umschrift gelistet?

Gruś
 
Registriert
16.05.2018
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
2.342
Ebay Username
eBay-Logo ischbierra
Hallo Durruti,
das habe ich auch gedacht, aber es gibt ein Problem. Meissner Groschen tragen auf der Blumenkreuzseite in den Ecken des Vierpasses die Buchstaben CRVX, die bei jedem Regierungswechsel um eine Stelle vor oder zurück rücken. Wenn Wappen in den Vierpaß hineinreichen - hier der Pfahlschild - entfällt das X. Die Verteilung bei Friedrich II. ist VCR, beginnend auf der linken Seite im Uhrzeigersinn. Auf der hier gezeigten Münze - die übrigens kopfsteht - ist die Verteilung aber RVC. Das irritiert mich.
Gruß ischbierra
 
Registriert
26.03.2020
Beiträge
231
Punkte Reaktionen
317
Spannend. Ich wälze nachher nochmal den Krug
 
Oben