• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Bezahlen mit 10-Euro-Gedénkmünze...?

Registriert
31.01.2005
Beiträge
1.157
Punkte Reaktionen
2
Oberst schrieb:
(...) Aber warum sollte die LZB die Münzen nicht ganz normal zurück in den Umlauf schicken, aus dem sie kamen? (...)

Kein Automatenhersteller würde sie annehmen, weil kein Automat 10€-Stücke als Wechselgeld geben kann/soll....

Kein Supermarkt würde sie annehmen, weil kein (kaum ein) Kunde sie als Wechselgeld haben will....

Und selbst wenn die Münzen etablierter wären, werden sie dennoch wohl kaum akzeptiert werden. Wie mit den 5DM-Stücken und Scheinen. Der Heiermann war einfach zu etabliert. Genau so mit dem 10er-Lappen.

Andi
 
Registriert
08.12.2002
Beiträge
826
Punkte Reaktionen
38
Website
Website besuchen
5 DM im Umlauf

andiCT schrieb:
... wohl kaum akzeptiert werden. Wie mit den 5DM-Stücken und Scheinen. ...Andi
Disen Gedankengang kann ich nicht nachvollziehen:
Beide Formen des 5-DM-Nominals sind hier [Thüringen/Sachsen] völlig gleichwertig nebeneinander kursiert. Von Akzeptanzproblemen ist mir nichts bekannt. Es war wohl eher die Automaten-Lobby, welche die Münze präferierte.
Ich erinnere mich aber an den einen oder anderen Bekannten, der einen 5-DM-Schein ansah, als ob es etwas Besonderes gewesen wäre...
Ggf. haben hier die einzelnen LZB verschiedene Strategien in der Bargeldversorgung gefahren?

Grüße pcf
 
Registriert
31.01.2005
Beiträge
1.157
Punkte Reaktionen
2
Peter.c.fischer schrieb:
Beide Formen des 5-DM-Nominals sind hier [Thüringen/Sachsen] völlig gleichwertig nebeneinander kursiert.

Den "alten" 5er hatte ich in Kindertagen schon ein paar mal aus dem Umlauf bekommen. Mit Erscheinen der neuen Notenserie hab ich aber nie einen 5er "Bettina von Arnim" aus dem Umlauf fischen können. Nur Nachfragen bei ein paar Sparkassen hat mir einen für meine Sammlung bescheren können.

Peter.c.fischer schrieb:
Es war wohl eher die Automaten-Lobby, welche die Münze präferierte.

Interessant. Daran habe ich nie gedacht.

Andi
 
Registriert
24.12.2003
Beiträge
561
Punkte Reaktionen
14
Peter.c.fischer schrieb:
Disen Gedankengang kann ich nicht nachvollziehen:
Beide Formen des 5-DM-Nominals sind hier [Thüringen/Sachsen] völlig gleichwertig nebeneinander kursiert. Von Akzeptanzproblemen ist mir nichts bekannt. Es war wohl eher die Automaten-Lobby, welche die Münze präferierte.
Ich erinnere mich aber an den einen oder anderen Bekannten, der einen 5-DM-Schein ansah, als ob es etwas Besonderes gewesen wäre...
Ggf. haben hier die einzelnen LZB verschiedene Strategien in der Bargeldversorgung gefahren?

Grüße pcf

Soweit ich weiß (ggf. bitte korrigieren!) durfte die Bundesbank seinerzeit nur eine sehr begrenzte Anzahl an 5-DM-Noten ausgeben, da für jede ausgegebene Note im Gegenzug keine Münze geprägt werden konnte. Und an den Münzen hat der Finanzminister die Differenz zwischen den Hestellungskosten von rund 37 Pfennig und dem Nennwert von 5 DM "verdient". Deshalb hatte niemand Interesse an der Ausgabe von so vielen 5-DM-Scheinen.

Die Kassierer wollten die Scheine nicht, weil es kein Fach dafür in der Kasse gab und sie die Dinger bei fast keinem Kunden losgeworden sind. Jeder Raucher wollte lieber die Münze. Deshalb fristeten die 5-DM-Noten solch ein Schattendasein.

Mir persönlich haben sie so gut gefallen, dass ich sie gesammelt habe (auch eine Art, ab und zu mal etwas Geld auf die Seite zu legen). Einige Verkäuferinnen waren froh, wenn man ihnen die ungeliebten Teile abnahm und haben die dann später sogar für mich aufgehoben.
 
Registriert
23.05.2004
Beiträge
231
Punkte Reaktionen
151
ich hatte seinerzeit für den urlaub in st. petersburg neben vielen dollar einige dm mit - unter anderem eine grössere menge 5er - aber die wollte keiner nehmen - und in ruble wechseln schon gar nicht (der wechselkurs war aber eh sehr ungünstig - damals waren die russen noch alle scharf auf dollar!!!)
 
Registriert
23.05.2004
Beiträge
231
Punkte Reaktionen
151
als österreicher kann ich es wohl etwas objektiver sehen:

die 5er wurden im westen (bayern) als ossigeld gesehen und meist etwas merkwürdig kopfschüttelnd angenommen (darum hab ich die auch immer fleissig bei den banken geholt wenn ich meine schilling getauscht habe :newwer: ) - im osten (zB beim urlaub in sachsen) wurden die ganz selbstverständlich akzeptiert!
 
Registriert
20.03.2004
Beiträge
2.694
Punkte Reaktionen
132
Ja, ich hatte auch seinerzeit den Eindruck, dass die 5-DM-Scheine nur im Osten beliebt waren und auch nur dort häufiger im Umlauf anzutreffen waren. Hier im tiefen Westen waren sie eh immer unbeliebt und entsprechend selten im Umlauf zu finden. Ich persönlich habe auch stets die Annahme dieser völlig überflüssigen Spielgeldlappen verweigert und gebeten, mir eine Münze herauszugeben. ;)
 

jeggy

********
Registriert
25.01.2004
Beiträge
7.905
Punkte Reaktionen
304
Numisfreak schrieb:
Ich persönlich habe auch stets die Annahme dieser völlig überflüssigen Spielgeldlappen verweigert und gebeten, mir eine Münze herauszugeben. ;)
Ich habe mich immer besonders über einen Fünfmarkschein gefreut...
 
Registriert
21.11.2004
Beiträge
4.910
Punkte Reaktionen
382
Website
www.zitrone.com
jeggy schrieb:
Ich habe mich immer besonders über einen Fünfmarkschein gefreut...

Ich ebenso! Aber vielleicht lag das auch daran, dass ich Nichtraucher bin! ;)
Für mich ist und bleibt der alte 5er mit Dürers Venezianerin mein absoluter Favorit unter allen Geldscheinen dieser Welt. Habe ihn sogar daheim in kassenfrischer Erhaltung im Bilderrahmen an der Wand hängen. :D
 
Registriert
08.07.2004
Beiträge
1.065
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo friedhelm_tilgens
Numisfreak schrieb:
Ja, ich hatte auch seinerzeit den Eindruck, dass die 5-DM-Scheine nur im Osten beliebt waren und auch nur dort häufiger im Umlauf anzutreffen waren. Hier im tiefen Westen waren sie eh immer unbeliebt und entsprechend selten im Umlauf zu finden. Ich persönlich habe auch stets die Annahme dieser völlig überflüssigen Spielgeldlappen verweigert und gebeten, mir eine Münze herauszugeben. ;)
Stimmt, ich hatte sie in Chemnitz/Sachsen regelmäßig in der Geldbörse.

Ist ja auch logisch dass die hier nach der Währungsunion leichter eingeführt werden konnten...

Grüße
gluecky
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet