Biden: G7 planen Verbot von Goldimport aus Russland

Registriert
08.07.2009
Beiträge
458
Punkte Reaktionen
32
Biden: G7 planen Verbot von Goldimport aus Russland
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.299
Punkte Reaktionen
2.985
Sinnvoll. Oligarchen bzw. der Staat konnten bisher die Sanktionen umgehen und Geld in den Westen schleusen indem man einfach lokale Goldbestände an Tarnfirma XY im Ausland "verkauft" und exportiert hat. In die Schweiz wurden vor kurzem 3 Tonnen exportiert, aber keiner der Schweizer Schmelzer war verantwortlich. Ist das Gold im Ausland gelagert, ist es offiziell Eigentum der Tarnfirma und wird erstmal nicht eingefroren, kann also nach belieben getauscht werden und zur Bezahlung von sanktionierten Gütern eingesetzt werden die dann über Umwege und Drittstaaten eingeschmuggelt werden können.
Eine Sanktion im Westen schließt das Loch zwar nicht vollständig, da nicht alle Staaten der Welt mitmachen, aber in den verbleienden Alternativstaaten ist der "Cut" für das Abwickeln vermutlich deutlich höher und erfordert eine komplexere Lieferkette mit weiteren Beteiligten die die Hand aufhalten um die Wunschware zu bekommen...
Der Oligarch der das Gold exportieren und selber behalten will, wird es vermutlich auch nicht in den Iran oder nach Turkmenistan verfrachten wollen...
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
4.614
An Käufern füe russisches Gold wird es trotz der angekündigten Maßnahmen sicherlich nicht fehlen.
Ich werfe mal China als einen Staat, der in den letzten Jahren beständig seine Goldreserven aufgestockt hat, in den Raum. Oder die Vereinigten Arabischen Emirate als ein Zentrum des internationalen Goldhandels, dass in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Und auch Indien möchte ich gerne nennen, wo Edelmetalle in der Bevölkerung traditionell einen hohen Stellenwert haben, woran auch die seit ein paar Jahren erhobene Einfuhrsteuer auf Gold von 10% nicht viel geändert hat.
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.646
Punkte Reaktionen
1.180
Sinnvoll. Oligarchen bzw. der Staat konnten bisher die Sanktionen umgehen und Geld in den Westen schleusen indem man einfach lokale Goldbestände an Tarnfirma XY im Ausland "verkauft" und exportiert hat. In die Schweiz wurden vor kurzem 3 Tonnen exportiert, aber keiner der Schweizer Schmelzer war verantwortlich. Ist das Gold im Ausland gelagert, ist es offiziell Eigentum der Tarnfirma und wird erstmal nicht eingefroren, kann also nach belieben getauscht werden und zur Bezahlung von sanktionierten Gütern eingesetzt werden die dann über Umwege und Drittstaaten eingeschmuggelt werden können.
Eine Sanktion im Westen schließt das Loch zwar nicht vollständig, da nicht alle Staaten der Welt mitmachen, aber in den verbleienden Alternativstaaten ist der "Cut" für das Abwickeln vermutlich deutlich höher und erfordert eine komplexere Lieferkette mit weiteren Beteiligten die die Hand aufhalten um die Wunschware zu bekommen...
Der Oligarch der das Gold exportieren und selber behalten will, wird es vermutlich auch nicht in den Iran oder nach Turkmenistan verfrachten wollen...
Auch der letzte Träumer sollte mitlerweile festgestellt haben, dass die alternativlosen Embargos nichts nützen. Bzgl. dem Gold dürfte es keine großen Auswirkungen auf den Goldpreis haben. Freuen werden sich die Inder. Seit jeher sehr goldlastig, wenn auch mehr im Schmuckbereich denkend, wird es freuen, so kommt zu dem günstigen Öl noch günstiges Gold.

Das sind so tolle Maßnamen Bayreuth :lachtot:
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.465
Punkte Reaktionen
2.015
@ Muppetshow, du bist mir mit Indien und China zuvor gekommen, genau das was ich auch schreiben wollte.

Russland hatte die letzten Jahre sich von seinen Dollarreserven losgelöst und verstärkt mit Gold eingedeckt. Das selbe haben China, Türkei und glaube sogar Ungarn und wenige andere Staaten auch getan. Bei Russland kann man heute spekulieren, ob das nicht zu deren Kriegvorbereitungen gehört hatte. Wie stark die Sanktion Russland hard mit einem Goldimport treffen werden ist abzuwarten. Siehe die gestiegenen Sprittreise nach der eingeführten Steuers(ch)enkung. Ein Diamantenembargo gegen Moskau wäre womöglich effetiver gewesen?
 
Registriert
10.12.2003
Beiträge
5.006
Punkte Reaktionen
585
Ebay Username
eBay-Logo mesodor39
Das ist nicht umsetzbar, da Feingold jegliche Isotopen-Fingerabdrücke fehlen, mit denen eine Herkunft des Metalls analysierbar ist.

Goldgranulat beispielsweise trägt keine Stempel.

Inder kaufen schon mit Abschlag russisches Öl und verkaufen es verarbeitet und mit Aufpreis an uns weiter.

Und in Indien wird Goldschmuck ohne Ende gefertigt. Auch für Europa und für die USA.

Auch Süd-Afrika handelt weiter mit Russland. Dort ist es ein leichtes mit leichtem Abschlag aus Russland erworbene Barren umzuschmelzen und Süd-Afrikanisch zu stempeln. Oder Krügerränder draus zu machen.

China hat mit Russland gar keine Probleme.

Wenn also so was beschlossen wird, dann als eine von mehreren Vorstufen, Edelmetallbesitz zu stigmatisieren und zu kriminalisieren oder weitere Knappheiten bewusst zu erzeugen.

Was also soll das?
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
12.313
Punkte Reaktionen
4.933
Biden: G7 planen Verbot von Goldimport aus Russland
Was soll uns der Ein-Satz-Startbeitrag-Thread sagen? :confused:
Abgesehen davon, nach #2 ist doch jetzt schon klar, dass der Thread über kurz oder lang in der Plauderecke landet.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet