www.honscha.de

Bilder von Euro-Fehlprägungen

Dieses Thema im Forum "Fehlprägungen, Varianten und Variationen" wurde erstellt von Laboraffe, 18. August 2002.

  1. TheUndertaker

    TheUndertaker

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    110


    Die liegen jetzt über einander gestapelt s das die 1 immer über einer anderen 1 liegt ( hoffe das ist verständlich :schaem:)
    und du meinst das
     

    Anhänge:

  2. CChris

    CChris

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    23
    ja, der darf verschoben sein, da der Rand vor der eigentlichen Motivprägung geprägt wird.

    Und da man die Pille einfach auf den Stempel auflegt, ist es eben nicht garantiert, dass die Randprägung immer "identisch" sind.

    Was wichtig und genormt ist:
    Wie "breit" die einzelnen Bereiche (also Glatt / Geriffelt) jeweils sind - bzw. resultierend daraus, wie viele es im wechsel sein können.
     
  3. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    5.968
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    Meine Großmutter hatte mir mal erzählt, dass die 1 Euro Münzen NICHT durch eine Rändelmaschine gehen,
    die Riffeln sind im Prägering angebracht und die Einprägungen entsteht während des Prägevorganges und beim Ausstoßen der geprägten Münze.
    Die unterschiedlichen Stellungen sind Folge der Massenfertigung auf verschiedenen Prägemaschinen. Die Münzarbeiter achten beim Einsetzen der
    Stempel in die Maschine zwar auf die Stellung der Ober- und Unterstempel zueinander (aber auch nicht immer) und nicht auf die Stellung des Prägeringes zumStempel.
    Also - wie bei Menschärgeredichnicht -> zurück auf Anfang und nochmal "Herstellung einer Münze" studiert.
     
    varukop und michel008 gefällt das.
  4. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    498
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    Nur fürs Protokoll bzw. für (stille) Mitleser: Diese Kommentare sind falsch.

    Richtig und - einfach ausgedrückt - muss es heißen: Der Rand wird während des Prägevorgangs gemacht. Dazu dient der Prägering. Nur eine Randbeschriftung wird vor der Prägung gemacht. Im Falle einer 1 Euro-Münze geht alles auf einmal in einem Vorgang. Also: Der sog. Ring und die "Pille" werden getrennt der Präegmaschine zugeführt und 2 Stempel und ein Prägering machen daraus ein 1 Euro-Stück mit Randriffelung.

    Sonderfälle ausgeschlossen (zB. 20 Cent)
     
    BGK gefällt das.
  5. michel008

    michel008 Schrottsammler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.244
    Zustimmungen:
    1.219
    Was soll denn beim 20er so speziell sein?

    Beste Grüße
    michel008
     
  6. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    3.985
    Vielleicht mein Florian das es nicht aus 2 Materialien besteht. Ist natürlich kein Sonderfall. Oder die 6 Kerben im Münzrand? Die dürften doch wohl auch erst beim Prägen entstehen. Oder liege ich hier falsch?
     
  7. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    498
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    Ich denke da an die spanische Blume. In diesem muss das Münzdesign beiden Seiten mit der Randgestaltung (Kerben) abgestimmt sein. Da können die Kerben nicht irgendwo liegen. Ich habe nur vergessen, wie es technisch durchgeführt wird, daher bin ich nicht näher darauf eingegangen.
     
  8. michel008

    michel008 Schrottsammler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.244
    Zustimmungen:
    1.219
    Ja, beim 20er sind sowohl die Stempel als auch der Prägering mit der "Spanischen Rose" gearbeitet. Letztlich werden aber auch hier die Kerben durch den Prägedruck und den damit verbundenen Materialfluss in den Prägering hinein angebracht.

    Beste Grüße
    michel008
     
    BGK, varukop und navada51 gefällt das.
  9. varukop

    varukop

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    1.540
    Moin Moin,
    genau so ist das bei der "Spanischen Rose" des 20ers.
    Besonders nachvollziehbar ist das bei den Stempeldrehungen, bei denen über den Verdrehungsgrad die Abstimmungen der in die Stempel eingearbeiteten Teilmerkmale mit denen des Prägerings nicht mehr passend sind und somit keine "Spanische Rose" entstehen kann.
    Generell ist zu sagen, dass z.B. bei den Euronen außer der Randschrift bei der 2 Euro Münze, die in einem separaten Arbeitsschritt vor der Prägung aufgerollt wird und die umlaufende Randrille beim 2 Cent-Stück, die beim Stauchvorgang der Rohlinge über das spezielle Stauchwerkzeug entsteht, alle weiteren Randmerkmale der versch. Nominale über den entsprechend gearbeiteten Prägering beim Prägen entstehen.
    Für die 1 bis 5 Cent ist der Prägering innen glatt, für die 10 und 50 Cent enthält er die Wellen, bei den 20ern sind es Erhöhungen für die Randvertiefungen der "Spanischen Rosen" und für 1 Euro ist er im Wechsel glatt und gekerbt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2018
  10. Joel

    Joel

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    IMG_20180822_0001.jpg IMG_20180822_0003.jpg Hier ein schönes Stück aus Holland 2000 Doppelter Rand, auf Sammler steht sie in der Liste, allerdings noch nicht weiter gemeldet.
    Was haltet ihr davon?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden