Bitte hier -EURO- Stempeldrehungen eintragen - schauen wir mal was da zusammen kommt?

Registriert
07.07.2008
Beiträge
2.655
Punkte Reaktionen
2.014
Für die beiden 180 ° Drehungen (gerne auch für die 160°) würde ich mich freuen wenn mir einer (oder mehrere) von euch Experten zum. eine ungefähre Werteinschätzung machen könnte (ich weiß, dass es immer abhängig von Angebot und Nachfrage ist, und davon was wer bereit ist dafür zu zahlen^^).

Deutschland:
50 Cent 2002 D, ca. S 350 (2x)

Irland:
10 Cent 2002, ca. S 350

Italien:
50 Cent 2002, ca. S 350

Niederlande:
50 Cent 2002, ca. S 10
2 Euro 2002, ca. S 10

Österreich:
1 Cent 2007, ca. S 10
1 Cent 2012, ca. S 10
2 Cent 2006, ca. S 10
5 Cent 2004, ca. S 10
5 Cent 2005, ca. S 10

Slowakei:
5 Cent 2009, ca. S 10

Spanien:
10 Cent 1999, ca. S 350

Ein paar Hinweise noch: die Werte sind alle auf die nächstgelegene 5er od. 10er Stelle gerundet. Erst ab 10° Drehung nach Links od. rechts sammel und notiere ich Stempeldrehungen, außer bei Belgien, da erst ab 30° (interessanterweise hatten bis jetzt alle höchsten eine mit ca. 25°).


Moin Moin "Euromünzfan",

zu Deinen Funden möchte ich Dir gratulieren :respekt:, denn sie sind mit Sicherheit nur über viel Spaß an dem Sammelgebiet "Münzenschrott" und damit verbundenem (Sucher)Fleiß möglich.

Zu den von Dir angegebenen "geringfügigen" Verdrehungen von ca. S 10 bzw. ca. S 350 (siehe oben) möchte ich nur zur Erinnerung anmerken, dass diese Abweichungen innerhalb der seitens des Bedienpersonals einzuhaltenden Toleranz von +- 10° liegen.
Man kann Drehungen unter 15° selbstverständlich ebenfalls in eine Sammlung integrieren, sollte aber wissen, dass sie somit im eigentlichen Sinne noch keine Fehlprägungen darstellen und auch relativ häufig zu finden sind.

Zu evtl. Werten kann man bei den Fehlprägungen unter Berücksichtigung der Anmerkungen von "michel008" Deine Vermutung hinsichtlich des französischen 180ers nur auf "generell über einen Verkauf" erweitern.

Weiterhin viel Finderglück! :)

Beste Grüße
varukop
 
Registriert
27.05.2014
Beiträge
949
Punkte Reaktionen
494
Moin Moin "Euromünzfan",

zu Deinen Funden möchte ich Dir gratulieren :respekt:, denn sie sind mit Sicherheit nur über viel Spaß an dem Sammelgebiet "Münzenschrott" und damit verbundenem (Sucher)Fleiß möglich.

Zu den von Dir angegebenen "geringfügigen" Verdrehungen von ca. S 10 bzw. ca. S 350 (siehe oben) möchte ich nur zur Erinnerung anmerken, dass diese Abweichungen innerhalb der seitens des Bedienpersonals einzuhaltenden Toleranz von +- 10° liegen.
Man kann Drehungen unter 15° selbstverständlich ebenfalls in eine Sammlung integrieren, sollte aber wissen, dass sie somit im eigentlichen Sinne noch keine Fehlprägungen darstellen und auch relativ häufig zu finden sind.

Zu evtl. Werten kann man bei den Fehlprägungen unter Berücksichtigung der Anmerkungen von "michel008" Deine Vermutung hinsichtlich des französischen 180ers nur auf "generell über einen Verkauf" erweitern.

Weiterhin viel Finderglück! :)

Beste Grüße
varukop

Danke :) (ja braucht schon ganz schön viel Zeit. Ursprünglich hab ich nur die einzelnen Länder gesammelt, dann mit den Jahrgängen begonnen und kurz bevor ich mit dem Rollen durchsuchen angefangen habe, habe ich mir gedacht wenn ich schon so viele Münzen durchsuche dann auch gleich auf Fehlprägungen. Jetzt schau ich auf möglichst alles, was noch um einiges mehr Zeit braucht, aber auch viel Spaß macht^^)

ok, ich dachte das der Toleranzbereich +- 5° ist, aber danke für den Hinweis, dann werden die für mich uninteressant und ich hebe sie erst ab +-15° auf (hab ws. eh schon viele um die 10° garnicht bemerkt^^).

naja vielleicht versuch ichs ja mal mit einem Exemplar...

vielen Dank :)
 
Registriert
12.08.2006
Beiträge
1.652
Punkte Reaktionen
287
Ebay Username
eBay-Logo stefandeh63
Heute habe ich diese schöne Silber Münze bekommen.
Habe auch,wie ich diese im Münzrähmchen einlegen wollte bemerkt,das diese Münze eine Stempeldrehung hat.Die Münze ist aus Portugal,1000 Escudos 1999.
Nun habe ich kein Geodreieck,um die Grad zahl zu bestimmen.Ansonsten werde ich mir mal eines kaufen.
Oder könnte hier jemand behilflich sein?:)
Ca.320° ist die drehung?
 

Anhänge

  • 14220350513501533049893.jpg
    14220350513501533049893.jpg
    901 KB · Aufrufe: 256
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
07.07.2008
Beiträge
2.655
Punkte Reaktionen
2.014
S ?

Moin Moin,

ein Geodreieck benötigst Du dazu nicht.
Wenn du diagonal über die Ecken guckst bzw. dort Markierungen machst, dann bedeuten diese Ecken auf einem Ziffernblatt im Uhrzeigersinn gesehen immer ca. S 45 (bei 1.30 Uhr), S 135 (bei ca. 4.30 Uhr), S 225 (bei ca. 7.30 Uhr) und S 315 (bei ca. 10.30 Uhr).
Deine Drehung ermittle ich bei der Vermessung des Abstandes vom O-Punkt nach links zu ca. 2/3 (der 45° bis in die linke obere Ecke). Daraus resultiert eine Verdrehung von c.a 30° nach links, d.h. es ist eine ca. S 330.
Bei dieser einfachen und m.E. "für den Hausgebrauch" ausreichend genauen Methode ist es wichtig, dass sich das Rähmchenfenster zentriert im Rähmchen befindet!

Beste Grüße
varukop
 
Registriert
31.08.2008
Beiträge
484
Punkte Reaktionen
170
Heute ist mit das Glueck wieder mal gut :
50 Cent Irland 2002 180 Grad Rotation. :)
Schon lange keine so gute Muenze mehr gefunden.
Gruss Aena
 

Hermy

Foren - Sponsor
Registriert
13.10.2016
Beiträge
185
Punkte Reaktionen
16
Ebay Username
eBay-Logo Elektrostock
Facebook
facebook Klaus-H.Stock
Stempeldrehung
Ihr müßt Entschuldigen aber ich bringe die Bilder nicht Hochgeladen
So mein Kumpel hat`s geschafft. DSCF5211.JPG DSCF5210.JPG DSCF5206.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Oben