www.honscha.de

Briefe kommen nicht an

Dieses Thema im Forum "0 Euro Scheine (Souvenirscheine)" wurde erstellt von Regina 1991, 4. Januar 2019.

  1. raipan

    raipan

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    701


    Was soll das bitte bringen, wenn man sich bei der Deutschen Post / DHL über die Deutsche Post / DHL beschwert?

    Beschwerden sollte man hier melden:

    Verbraucherservice Post
    Bundesnetzagentur
    Tulpenfeld 4
    53113 Bonn

    Tel.: 030 22480 - 500
    Fax: 0228 14 - 6775

    Montag bis Freitag:
    09:00 - 12:00 Uhr

    E-Mail: verbraucherservice-post@bnetza.de


    Auszug aus Wikipedia:
    Auch bei Unregelmäßigkeiten in der Briefzustellung oder Paketzustellung ist die Bundesnetzagentur unmittelbarer Ansprechpartner für jedermann. Die Behörde ist verpflichtet, den Beschwerden nachzugehen.

    Auszug von der Bundesnetzagentur:

    Gibt es anhaltende bzw. wiederkehrende Mängel und werden dabei die gesetzlichen Qualitätskriterien bei der Versorgung mit grundlegenden postalischen Dienstleistungen nicht eingehalten, können Sie mit Ihren Anliegen und Erfahrungen den Verbraucherservice Post der Bundesnetzagentur kontaktieren. Wir beantworten Ihre Fragen und nehmen uns der Beschwerden an, z. B. zu Zustellausfällen und Falschzustellungen, zu langen Laufzeiten oder fehlenden Benachrichtigungen über Ersatzzustellungen in der Nachbarschaft. Der Verbraucherservice Post geht der Beschwerde nach und fordert ggf. den Postdienstleister zur Prüfung des Sachverhalts und zur Stellungnahme auf.

    Beschwerden sind für die Bundesnetzagentur ein wichtiger Anhaltspunkt, um mögliche Defizite in der flächendeckenden Grundversorgung und deren Ursachen aufzuspüren. Ziel ist es, die Einhaltung der gesetzlichen Qualitätsmerkmale sicherzustellen und die Postdienstleister zu interessensgerechten Lösungen anzuhalten.
     
  2. Westerwarft

    Westerwarft

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    8
    Ebay Username:
    eBay-Logo Westerwarft
    IMG_0735.JPG Moin,ich bekam Brief als Einschreiben leer in einer Plastiktüte der Bundespost
     
  3. Skydiver.1973

    Skydiver.1973

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    275
    War denn wenigstens der Inhalt noch drin, oder eine Nullnummer auf ganzer Linie?
     
  4. Wastl54

    Wastl54

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    115
    Vermute mal eine Nullnummer auf ganzer Linie da er ja "Einschreiben leer" geschrieben hat. Wird er bestimmt noch einmal bestätigen?
     
  5. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    896
    Kann man eigentlich ohne große Hilfsmittel festsellen ob in so einem Umschlag Geld enthalten ist ?
    Ein Einschreiben ist doch bis 25 Euro versichert, also hat zumindest der Absender erstmal die Chance entschädigt zu werden - oder ?
     
  6. Wastl54

    Wastl54

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    115
    Ja, steht auf der Plastiktüte. Meinte auch dass Westerwarft in seinem Text "Einschreiben leer" geschrieben hat.
    Denke mal dass auch wirklich nichts mehr im Umschlag war?? Inhalt eben entwendet oder wie man so sagt geklaut.
     
  7. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    896
    Der Verdacht liegt nahe.
    Wenn man einen normalen Briefumschlag gegen eine Lampe hält, sieht man ob Geldscheine drin sind - zumindest wenn diese nicht nochmal eingewickelt sind.
     
  8. Westerwarft

    Westerwarft

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    8
    Ebay Username:
    eBay-Logo Westerwarft
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden