BuBa: 2€CC "Bundesrat" - Welche BuBa führt welche Prägestätte?

Registriert
02.01.2008
Beiträge
2.780
Punkte Reaktionen
1.294
München D

Seltengast mit Weissagungen wirst du leider keine Brötchen verdienen. :lachtot:
 
Registriert
13.04.2009
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
482
Gibt es Leute, die 20 Rollen dieser Massenmünze kaufen bzw. eintauschen?
Wenn ja, wofür?
Die Frage ist durchaus ernst gemeint.
Habe mir heute 10 Exemplare Ausgabe "F" in Köln mitgenommen (Einzelne Münzen sind dort möglich). Eine für mich, einige zum evtl. Tausch mal irgendwann, Rest kommt in den Umlauf.

Ja es gibt Leute die so viele Rollen brauchen, denn auch die Tauschpartner in der ganzen EU wollen die deutschen Münzen, dafür versorgen sie uns mit Ihren Münzen
 
Registriert
27.12.2003
Beiträge
479
Punkte Reaktionen
3
Karlsruhes BuBa scheint - nicht zum ersten Mal - die Spitzenstellung einzunehmen und Münzen aller Prägestätten vorzuhalten.

Das wäre doch für @scp06 eine glänzende Gelegenheit, eine Menge für sein Karma (und diverse Foristen) zu tun...


Leider kommt er nicht mehr nach Karlsruhe hin:(
 

minted

Foren - Sponsor
Registriert
25.01.2013
Beiträge
1.178
Punkte Reaktionen
838
Mein Sohn studiert in Karlsruhe. Ein Gang zur BuBa sollte im Prinzip kein Problem sein – sinnvoll aber wohl nur dann, wenn jetzt noch Rollen aller Prägestätten im Vorrat sind.

Wie kämen die Münzen dann aber zu den Interessenten?
Gutes Karma hin oder her: Verpackung, Adressierung, Versand und Bezahlung von mehr als einer Sendung (von Rollen – von Einzelmünzen gar nicht zu reden) sind ein zeitaufwändiges und nerviges Geschäft und einem Nicht-Foristen kaum zu vermitteln...
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
2.753
Punkte Reaktionen
4.050
Mal eine Frage zur Verteilung: ist es nicht unwirtschaftlich, die Münzen aus bestimmten Prägestätten so weit zu transportieren, wo andere Prähestätten doch näher lägen?
Dass so wenig F & J ausgegeben werden, dafür aber quasi bundesweit D, kann ich mir nur damit erklären, dass in Hamburg und Stuttgart erst ein geringer Teil des Prägeauftrags abgearbeitet ist und somit momentan nicht genug neue Münzen zur Verfügung stehen, um due Nachfrage zu decken. Was meint ihr dazu?
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.399
Punkte Reaktionen
11.215
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Mal eine Frage zur Verteilung: ist es nicht unwirtschaftlich, die Münzen aus bestimmten Prägestätten so weit zu transportieren, wo andere Prähestätten doch näher lägen?
Dass so wenig F & J ausgegeben werden, dafür aber quasi bundesweit D, kann ich mir nur damit erklären, dass in Hamburg und Stuttgart erst ein geringer Teil des Prägeauftrags abgearbeitet ist und somit momentan nicht genug neue Münzen zur Verfügung stehen, um due Nachfrage zu decken. Was meint ihr dazu?
Das wäre eine Erklärung. Eine andere wäre, dass mal wieder MxM und Co mit "eigenen" Münzzeichen versorgt wurden und so quasi ein "Monopol" haben.
 
Registriert
29.02.2012
Beiträge
350
Punkte Reaktionen
188
MxM braucht das Kontingent was sonst zur WMF weggegangen ist schon nicht mehr , da sie dort nur einen Kino stand haben und nix verkauft wird .
 
Registriert
29.02.2012
Beiträge
350
Punkte Reaktionen
188
Kein Tausch von alle 5 Prägestätten gegen 10 Euro , und bei der Vfs gab es bis 14 Uhr nur Prägestätte A ob sich das morgen ändert keine Ahnung . Auf alle Fälle lange Schlange .
 
Oben