Bundesbankbericht: Durchmischung von EURO-Münzen in Deutschland

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.247
Punkte Reaktionen
11.126
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Für mich stellt sich noch die Frage, wo die Probe genommen wurde. In Passau kommt sicher etwas anderes raus als in Aachen oder Kehl. Vermutlich/hoffentlich haben sie die Münzen nicht alle aus einer Quelle, sondern von überall welche.
Zitat aus dem Bericht:

Die Bundesbank stellt jährlich im Rahmen von Münzstichproben die Zusammensetzung aus den verschiedenen nationalen Seiten fest. Diese Stichproben werden aus den Einzahlungen von Münzen bei den Filialen der Bundesbank gezogen und entstammen somit dem aktiven Münzumlauf in Deutschland. 5)

5 Die Zusammensetzung der Münzbestande, die in Deutschland dauerhaft verloren gegangen sind, gesammelt werden oder zur Wertaufbewahrung genutzt werden, ist nicht beobachtbar. Beobachtbar ist lediglich die Zusammensetzung der Münzbestande, die aktiv zwischen Verbrauchern, Handelsunternehmen und Kreditinstituten zirkulieren und somit auch zur Bundesbank zurückkehren können. Dieser aktive Münzumlauf setzt sich aus der Transaktionskassenhaltung von Verbrauchern, Handelsunternehmen und Kreditinstituten zusammen.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.403
Punkte Reaktionen
1.889
Zitat aus dem Bericht:

Die Bundesbank stellt jährlich im Rahmen von Münzstichproben die Zusammensetzung aus den verschiedenen nationalen Seiten fest. Diese Stichproben werden aus den Einzahlungen von Münzen bei den Filialen der Bundesbank gezogen und entstammen somit dem aktiven Münzumlauf in Deutschland. 5)


Das dürfte die hohe Quote an Kleinstaaten-Münzen erklären.
Erben oder Einbrecher tauschen ja gerne große Mengen "Kleingeld" in Scheine um.
 
Oben