www.honscha.de

Bunkerkoller - oder wirklich Währungsreform am Wochendende?

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von mesodor39, 19. September 2008.

  1. mesodor39

    mesodor39

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    387
    Ebay Username:
    eBay-Logo mesodor39


    @Tisc1: weil ich ganz im Gegensatz zu Dir keine Versicherungen und auch keine sonstigen Finanzprodukte (KLV´s usw.) verkaufe, kann ich sehr wohl schlafen.

    Meine ehemaligen Kunden haben allesamt ihren Gegenwert in Form mangelfreier Bauleistungen erhalten. Und mein jetztiger Arbeitgeber (vierte Vertragsverlängerung) zahlt mir mein Gehalt erst immer dann, wenn der Monat bereits abgelaufen und die vertraglich vereinbarte Leistung bereits erbracht ist. Mehr noch: die letzte Verlängerung beträgt 4,5 Jahre. Kündigungen sind nur möglich, wenn die Firma das Projekt (der Auftrageber ist schuldenfrei) nicht weiter betreut oder man mich aufgrund erledigter Arbeit nicht mehr benötigt. Und 500 EUR mehr gibt es auch ab März 2009.

    Warum also sollte ich nicht mehr ruhig schlafen können?

    Nennenswerte Bankguthaben, die mir den Shgclaf rauben könnten habe ich auch nicht....

    In der Wohnung herrscht ein gesundes Klime. Drei bis viermal täglich wird gut gelüftet.

    Ich schlafe verdammt ruhig und tief.

    Ich hoffe, daß Du dasselbe (ruhiger, tiefer Schlaf) auch von Dir behaupten kannst.....
     
  2. mesodor39

    mesodor39

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    387
    Ebay Username:
    eBay-Logo mesodor39
    Alle Banken sind pleite....

    sagt wer?

    mesodor39?

    ja wenn es nur der wäre.


    Aber der sagt sowas nicht. Aus gutem Grunde: es mag beispielsweise so sein, daß die eine oder andere gut geführte Sparkasse oder Volksbank noch nicht pleite ist und auch nicht pleite geht.....

    Ein ehemaliger Minister, der unter Clinton diente und Erfahrungen in der Sanierung von bausparkassen hat, ist da völlig anderer Meinung oder er differenziert einfach viel zu wenig:

    MMnews - Ex-US-Minister: Alle Banken pleite

    Leider ist der gute Mann viel zu sehr auf das Hypothekengeschäft fokussiert. Die wahren Dimensionen dessen, was Banken schulden und nie werden zahlen können sind etwa eine bis zwei Zehnerpotenzen größer.....

    Alte Rezepte, so erfolgreich sie gewesen sein mögen, helfen hier nicht.

    Mit 2 Prozent des US-BIP ist das nicht geregelt.

    Auch nicht mit 20 Prozent.

    Ein bis zwei BIP´s wären das Mindeste....

    Problem: selbst wenn ein ganzes Land schuldenfrei wäre und sich mit 2 BIP´s verschulden könnte, so wären Italien und Grischenland dagegen noch Musterknaben, was deren Verschuldung angeht. Aber selbst die haben ärgste Probleme. Deren Schulden sinken bereits seit JAHRZEHNTEN nicht mehr. Zinseszinseffekt.

    Jemand, der ein hohes Einkommen hat, kann sich mit mehreren Jahresgehältern verschulden, wobei die (theoretische) Grenze der Verschuldung durch Einkommen abzüglich Lebenshaltung und Verzinsung der Schuld und der voraussichtlichen Lebensrestarbeitszeit bestimmt wird.

    Ein ganzes Volk kann sich wahrscheinlich noch nicht einmal mit dem einfachen BIP verschulden, wenn es beabsichtigt, diese Verschuldung wieder anzutragen.

    Ich schätze einmal daß irgendwo in der Nähe der einfachen jährlichen Steuereinnahmen des Staates eine Grenze ist, ab der dann nur noch immer weiter aufgeschuldet werden kann oder der Staatsbankrott erklärt werden muß....

    Und da sind sie längst alle weit drüber.....
     
  3. mesodor39

    mesodor39

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    387
    Ebay Username:
    eBay-Logo mesodor39
    ich meine, daß die Deutsche Bundesbank eigentlich eine sehr gute Arbeit geleistet hat, nimmt man die Arbeit der FED und der BOE und die zwangsläufigen Auswirkungen dieser "Arbeit" auf die Deutsche Wirtschaft als Maßstab.

    Die Schweiz mit ihrem Franken hat sich auch sehr lange sehr stabil gehalten, im Vergleich zu diesen beiden Geldmafia-Währungen.

    Gold als Geld ist sicherlich möglich.

    Silber als Geld ebenfalls.

    Breits ein Bimetallstandard macht eine Währung angreifbar.

    Natürlich ist GOLD stabiler, als die Mark und auch als es der Franken nach Abschaffung der Goldwährung je waren.

    Der Euro ist dagegen sehr weich. Als langfristiges Wertaufbewahrungsmittel bereits ungeeignet.

    Und Pfund und Dollar sind, gemessen an den Maßstäben der DM der letzte Dreck, was Wertstabilität angeht. In solchen Währungen kann man noch nicht mal auf mittlere Sicht (zwei bis fünf Jahre) wertspeichernd bleiben.

    Und selbstverständlich: die EZB sollte gegen Pfund und Dollar schießen, wenn aus diesen Währungsräumen vermehrt Stimmen kommen, die den Euro schlechter machen, als er ist. Ewig die Wange hinzuhalten bringt es nicht. Irgendwann muss die EZB zurück schießen. Oder sie wird untergehen.


    Und je früher sie schießt und je schwerer das Geschütz und je genauer die Treffer sitzen - desto besser.

    Ein Schuss in die Pulverkammer der FED und der Dollar geht hoch.

    BANG

    Aber ich schätze mal ehr, daß die Chinesen wohl den Job der EZB ´besorgen werden.....

    ...die sind sowas von angepisst....

    ....so angepisst, wie man nur angepisst sein kann.....

    .....Gesichtsverlust.....

    ...erst finanzieren sie der USA die Schulden und dann müssen sie sich auch noch von ihnen beschimpfen und der Finanzmanipulationen lassen.....

    ...wer hatt denn für die Dollars in Chinas Reserven gearbeitet: Chinesen oder Amerikaner?....

    ...hat man die Ameriklaner gezwungen, mehr Waren in China zu kaufen, als sie den Chinesen verkaufen konnten?


    Und wer es noch nicht gerafft hat:

    wer zuletzt umfällt, der hat gewonnen.
     
  4. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.722
    Zustimmungen:
    2.989
    Du meinst sicher etwas anderes, oder?

    Wer ist denn der Staat? Das sind doch wir, die Bevölkerung, oder?
     
  5. Tisc1

    Tisc1 Mitgliedschaft beendet

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    8
    Ebay Username:
    eBay-Logo Tisc2008
    Aber sicher doch, mein Vertrag läuft bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres, dann erhalte ich eine einmalige Abfindung, sowie eine betriebliche Altersversorgung. Private Vorsorge habe ich natürlich auch betrieben. Eine staatliche Rente steht mir nicht zu, da ich nur 4 Jahre eingezahlt habe.

    Da ich 4 fundierte und abgeschlossene Berufsausbildungen habe und mich ständig weiterbilde, konnte ich bisher meine Kunden immer fair und qualifiziert beraten. Die Demographie und die stetigen Gesetzesänderungen, gerade im Gesundheitswesen, lassen mich auch weiterhin optimistisch in die Zukunft blicken. Also auch das raubt mir nicht den Schlaf.

    Privat bin ich allein erziehender Vater eines 12jährigen Sohnes, der mir zwar manchmal Sorgen, aber überwiegend Freude bereitet. Also auch kein Grund für schlaflose Nächte.

    Sportlich bin ich weiterhin sehr aktiv. 5 - 6 x in der Woche Kraftsport, Schwimmen, Laufen und Cardiotraining sorgen auch hier für einen erholsamen Schlaf.

    Fazit: Alles fit im Schritt. Um meinen Schlaf brauchst Du Dir wirklich keine Gedanken machen. Aber trotzdem, vielen Dank der Nachfrage. :)
     
  6. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.662
    Zustimmungen:
    309
    Das hatte ich schon mal präzise erläutert, was ich damit meine.

    Wir, die Bevölkerung sollten den Staat bilden und zwar den Staat des Grundgesetzes. Das ist aber schon lange nicht mehr der Fall. Von Jahr zu Jahr werden es mehr Gestze, die von unseren sogenannten Vertretern verabschieded werden und dann anschließend vom BVerfG wieder kassiert werden. Und nun wollen sie das GG durch die Hintertür ganz abschaffen, indem sie den Vertrag von Lissabon durchdrücken. Dazu hatte ich hier ja schon mehrfach geschrieben.

    Am besten hat schweijk vor ein paar Jahren im Goldseitenforum das alles was auch mich bedrückt in folgende Worte gefasst:

    "Staaten" fuehren keine kriege. sie sind (so soll es sein nach den lehren der aufklaerer) eine organisationsform menschlichen gemeinschaftslebens.

    die menschen wollen aber keine kriege. kriege auf staatsticket werden von partikularinteressen gefuehrt, die "den staat" illegal dominieren, ihn aus dem volkseigentum herausgeschnitten haben, um ihn auch gegen die interessen dieses volkes zu instrumentalisieren.

    heute ist das auf die spitze getrieben unter zuhilfenahme gleichgeschalteter medienmacht: an der spitze jener organisationen, die eigentlich menschliches GEMEINSCHAFTSleben organisieren sollen, sind nunmehr ueberall gemeinschaftsfeindliche wallstreet-beauftragte platziert.

    und weil man weiss aus einer menge umfragen z.b. des statistischen bundesamtes, dass das volk seinen staat behalten will, zwar nicht den jetzigen denaturierten sondern den alten, der nach einer war, in dem amtsraume, redaktionen, gerichte, krankenkassen usw sich nicht hinter verschlossen tueren verrammelten, verrammeln mussten, tun diese wallstreetbeauftragten alles dafuer, staatlichkeit den buergern veraechtlich zu machen in dem sie die buerger namens des nicht vorhandenen staates drangsalieren. "unser" realexistierender "staat" ist deshalb laengst nicht mehr der soziale rechtsstaat des grundgesetzes, der er einmal war. er ist kulisse der wallstreetinteressen.

    wovon bloss wollt ihr "frei" sein? frei von der notwendigkeit euch ernaehren zu muessen, schlafen zu muessen, euch bekleiden zu muessen und dafuer - so ihr koennt - arbeiten zu muessen (heute zu duerfen)?

    was habt ihr bloss fuer einen freiheitsbegriff?

    ja sicher, ich weiss, es ist der, den euch wallstreet- spin docs, diese sachwalter der partikularinteressen einmassiert haben: "freiheit" von staatlichen eingriffen. freiheit vom staat ueberhaupt, ist der doch schutzmacht von ueber 90 % der bevoelkerung (sollte er sein).

    freiheit vom grundgesetz, welches den 90% durch das taetigwerden der gemeinschaftsveranstaltung die befriedigung seiner grundbeduerfnisse und einiges mehr garantiert.

    die heutigen staatsverweser garantieren euch nicht einmal eine relative freiheit vor mord und totschlag, vor den totalitaeren eingriffen der partikular-interessenmonopole. im gegenteil, sie verketzern werte und normen, foerdern allgemeine verrohung, paeppeln den egoismus, den sie "selbstverwirklichung" nennen. sie barbarisieren das volk; zum gegenteil sind sie nach grundgesetz verpflichtet.

    dass sie das tun, spricht nicht gegen die gemeinschaftsveranstaltung namens staat - es spricht gegen die wallstreetler, die genau diese veranstaltung abschaffen wollen - um moeglichst schnell die welt auf feudalismus umstellen zu koennen mit den auserwaehlten als neuen adel.

    der kapitalismus muss eh' implodieren, wenn sie alles an sich gerissen haben. nun aber schnell zu neuen ufern: feudalismus ist eigenstabil, zumindest wenn die psychologie als zuegel eingesetzt wird.

    bei euch anbetern eines imaginaeren freiheitsbegriffs greift die psychologie schon heute, wie man hier lesen kann.

    merke: "zwischem dem starken und dem schwachen ist es die freiheit, die unterdrueckt - und das gesetz, das befreit" ( rousseau).



    Schweijk ist Marxist und war damals in den 80er Jahren Mitbegründer der Grünen, bevor diese von Wallstreet unterwandert wurden. Heute sind die ja ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht Kriegseinsätze zu beschließen oder damals als es darum ging Belgrad zu bombardieren.

    Der Joschka ist ja nun zum Dank auch Ehrendoktor in den USA, früher hat er Bücher geklaut und in der Mensa der Uni Frankfurt verkauft.

    Ja, die Würde des Menschen ist unantastbar steht im Grundgesetz. Geh und frag mal einen Hartz4-Empfänger nach seiner Würde, einen engagierten Journalisten, der ganz klar auf Linie schreiben muß oder einen Bankberater, der die in seinem Haus gerade vorgeschriebenen Produkte verkaufen muß.

    Verstehst Du jetzt, warum ich schreibe, daß dieser jetzt existierende Staat, oder besser diese Simulation eines souveränen Staates, mit allen Mitteln bekämpft werden muß?

    Gruß
    9999
     
  7. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.662
    Zustimmungen:
    309

    Anhänge:

  8. Don_Carleone

    Don_Carleone

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    10
    Ich hab versucht den Thread zu lesen.
    Wirklich. Und Mühe gegeben habe ich mir auch.

    Mesodor, wärst du bitte so gut und könntest deine Thesen dieses Threads
    innerhalb eines geschlossenen Absatzes zusammenfassen ?

    Ich sehe beim besten willen nicht mehr zwischen Zitaten, Zeitungsausschnitten, Sportpalastreden, Verschwörungstheorien und Goldpreisen durch.

    Danke.

    Don
     
  9. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.662
    Zustimmungen:
    309
    Bevor das Handelsblatt diesen Absatz auch noch verschwinden läßt, will ich ihn hier mal festhalten, denn soviel Wahrheit bekommt man nicht alle Tage geboten: (Fettung von mir)

    Handelsblatt: Ist es richtig, Konjunkturpakete durch hohe Verschuldung zu finanzieren?

    Thorsten Polleit: Mit dem Papiergeldsystem, in dem das Geld per Kredit geschaffen wird, scheinen sich die Volkswirtschaften in eine Überschuldungssituation manövriert zu haben. Das ist die gesellschaftliche Herausforderung, für die eine Lösung gefunden werden muss. Konjunkturprogramme, ob nun mit Steuern oder Schulden finanziert, helfen da nicht.

    Allerliebst!

    Gruß
    9999
     
  10. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.662
    Zustimmungen:
    309
    :D

    Don, halt dich am besten nur an das, was gemeinhin abwertend als Verschwörungstheorie gebrandmarkt wird, damit kommst Du der Wahrheit™ in den meisten Fällen am nächsten.

    Sloterdijk ist sehr zu empfehlen wenn man gerade so orientierungslos ist wie Du:

    "Unser unerkanntes, moralisches Problem hat mit einem Regelsatz zu tun der nicht einmal in den 10 Geboten ausgedrückt wird. Denn es gibt kein Gebot das sagt

    „DU SOLLST NICHT LÜGEN!“


    Und im Augenblick heißt das Hauptgebot all derjenigen die an der Krise teilnehmen

    „DU SOLLST SOLANGE LÜGEN BIS DIE WELT WIEDER IN ORDNUNG IST!“

    … bis alles sich wieder beruhigt hat. Das heißt wir wollen durch eine transatlantisch / transpazifisch konzipierte Lügenaktion diese bewusst bestehende Krise aus der Welt schaffen. Das Interessante dabei ist das die gesamte Poltik nun zu einer Psychologie geworden ist. Alle Beteiligten verhalten sich als wenn man mit einem kranken Kind redet, wobei das kranke Kind der vernünftige Bürger mit seinen Sorgen um seine Spareinlagen etc. ist."

    Höre also besser nicht auf die Nachrichten und die Sonntagsreden, wir hier im Forum sind seit über 3 Jahren näher dran an der Wahrheit™.

    Gruß
    9999
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden