• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Coinbase - Krypto-Börse

Tobias Honscha

Administrator
Teammitglied
Registriert
16.10.2001
Beiträge
6.258
Punkte Reaktionen
1.850
Website
www.honscha.de
Ebay Username
eBay-Logo www.honscha.de
Für alle die, die sich einmal in das Thema einarbeiten möchten (Bitcoin und andere CryptoCoins), empfehle ich, sich bei Coinbase einfach unverbindlich anzumelden.
Für deutsche Kunden dauert es ein wenig länger und ist manchmal auch etwas umständlich, bis der Account freigeschaltet ist. (Ausweiskontrolle etc.)

In der letzten Zeit gibt es dort immer wieder Aktionen bei denen man kostenlose Cryptocoins erhält. (nachdem man sich Info-Videos zu neuen Kryptowährungen angesehen hat)

In Corona-Zeiten schadet es sicher nicht, wenn man noch alternative Möglichkeiten hat, Gelder zu transferieren und das Konto dort ist ja kostenlos ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobias Honscha

Administrator
Teammitglied
Registriert
16.10.2001
Beiträge
6.258
Punkte Reaktionen
1.850
Website
www.honscha.de
Ebay Username
eBay-Logo www.honscha.de
Ich hatte mich ja nicht gewagt, eine Empfehlung für Bitcoins im Forum zu schreiben, aber nach meinem Beitrag, sich vorsorglich bei Coinbase.de zu registrieren, hat sich der Kurs sehr ordentlich entwickelt. Ich denke, dass sich einige Forumsmitglieder dort registriert (laut meiner Statistik!) und gute Gewinne erzielt haben.
Aus diesem Grunde blende ich jetzt auch den Bitcoin-Kurs unter dem Gold- und Silberkurs ein.

Wie der Kurs sich in Zukunft entwickeln wird, weiß natürlich niemand. Trotzdem spricht derzeit einiges dafür, dass der Bitcoin zumindest bei vielen institutionellen Anlegern angekommen ist. Weiterhin steigt Paypal US in den Kryptogeldhandel ein! Das derzeitige Paypal-System ist aber komplett von der Blockchain abgekoppelt, Paypal übernimmt den Ankauf und Verkauf der Bitcoins - ein echts Wallet mit Zugriff auf private Keys oder der Möglichkeit seine Bitcoins auf ein eigenes Wallet zu transferieren, ist das nicht. Damit ist diese Form der Anlage in Bitcoins meiner Meinung nach nicht zu empfehlen. Trotzdem wird Paypal natürlich, bei steigendem Privatinteresse, extreme Summen in Bitcoin investieren müssen, um den Bestand auf den Paypalkonten in dieser Kryptowährung zu decken. Dies kann zu weiteren Preisanstiegen führen.

Meine Strategie wäre, Bitcoins über eine Börse zu kaufen und dann auf ein Paperwallet zu übertragen. Dies ist die sicherste Möglichkeit, seine Kryptowährung aufzubewahren. Alternativ empfehle ich zur Aufbewahrung das Ledger Nano.

chart1.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
31.12.2001
Beiträge
1.349
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
Ja, mir wird schon ganz schwindelig.
Ich hatte mir Bitcoin 1/10 Zertifikate zugelegt, also zu einem Zehntel Preis des damaligen Bitcoinkurses von ca. 6000 Euro.
Sie partizipieren Eins zu Eins zum aktl. Bitcoinkurs, aber eben immer auch nur zu einem Zehntel, also zum Zertifikatspreis von 600 Euro.
Die werden von einer Großbank aufgelegt und hier braucht man keine Angst zu haben, dass sie gehackt werden.
Eine einfache Methode, um bei Bitcoin dabei zu sein.
Die Frage die sich mir stellt, ist: "Wann geht man raus?" Jeder Rückgang des Bitcoins wurde sofort zu Käufen genutzt.
Die Abschläge waren in letzter Zeit durchaus 10% und mehr, darauf muss man sich schon einstellen.

Auf jeden Fall sehr spekulativ, aber die Chancen sind auch riesig. Eben auch wie oben von TH geschrieben,
immense Summen die Märkte fluten, die Zinsen niedrig bleiben und PayPal & Co. auch ihren Beitrag dazu leisten, ist die inflationäre Absicherung mit Bitcoins eben eine logische Konsequenz. So sehen es eben die Märkte.
HerZ1ichst
Max
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet