• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Coole Münzen für Brettspiele?

Registriert
02.03.2009
Beiträge
3.605
Punkte Reaktionen
188
Hallo Zusammen ;),
ich spiele leidenschaftlich gerne Brettspiele. Um das Spiel Scythe etwas aufzupeppen gibt es dort Metallmünzen, die man für ca. 25 Euro kaufen kann. Ich habe überlegt, ob es für 25 Euro nicht auch "echtes" Spielgeld gibt.

Das Spiel handelt von einem fiktiven Europa der 1920er Jahre, wobei 5 Nationen versuchen die Kontrolle über Osteuropa zu übernehmen. Ich habe daher mal nach alten russischen Kopeken gesucht, die fand ich schon ganz cool.

Kennt ihr günstige Münzen, die schöne Motive haben (vielleicht im 1920er Stil, oder Mittelalter)?
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.186
Punkte Reaktionen
648
Gute,
Kleingelmünzen aus der ersten Hälfte des 20.Jh. bzw. auch etwas früher sind in durchschnittlicher Umlauferhaltung von eigentlich allen europäischen Lândern für sehr kleines Geld erhältlich (Top-Erhaltungen, Edelmetallhalige und Raritäten Mal ausgernommen).

Für England wirken die "Wagenradpennies" vielleicht ganz gut.
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
8.282
Punkte Reaktionen
8.771
Recht große Kupfer- oder Bronzemünzen gab es vor 100 Jahren in fast ganz Europa.
Die "Wagenradpennies" sind sehr beeindruckend, aber vielleicht zu alt, da sie aus dem Ende des 18. JH stammen.
Vielleicht reichen ja auch schon die 100 Jahre alten Pennies.

1920er Jahre:
Skandinawische 5 Øre oder Öre sind noch ganz charmant.
Russische 5 Kopeken tun es auch.
Französische 10 Centimes (eher 1910er)
 
Registriert
02.03.2009
Beiträge
3.605
Punkte Reaktionen
188
Pennys und Skandinawische Münzen gefallen mir schon ganz gut ;)
Die machen schon was her. Ich werde mal nach alten Konvoluten ausschau halten.
 
Registriert
22.02.2004
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
51
Wenn Du "zählbare" Münzen haben möchtest, also welche wie in Scythe mit Zahlwerten drauf, könnte man entweder die Originale nehmen (die Scythe-Münzen haben ja alle ein historisches Vorbild), oder z.B. eine Kombination zwischen den schon erwähnten schwedischen Öre (1, 2, 5) und niederländischen 10- und 25-Cent-Münzen (1948-1980). Letztere kann man recht günstig einsammeln - und man findet auch gleich den Scythe-10er wieder... ;)
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet