www.honscha.de

Das Coronavirus und die Auswirkungen

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von hh1969, 13. März 2020.

  1. Ibiza

    Ibiza

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    29


    Ich habe die Befürchtung, dass es im Herbst oder Winter sowieso den zweiten "großen Knall" geben wird - wenn nicht schon vorher. Wenn ich sehe, wie sensibel in unserem Bereich die Lockerungen überhaupt erst jetzt Schritt für Schritt geschehen und hinter vorgehaltener Hand in der Politik spätestens im September mit Welle Nummer 2 gerechnet wird (Urlaubsrückkehrer - egal ob innerdeutsch, europäisch oder international), kann es eigentlich gar nicht anders kommen.
     
  2. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.305
    Zustimmungen:
    1.820
    Und wie immer gibt e bei der Information eine Salamitaktik:
    Nur wenige Studen später sind es schon über 40 Infizierte bei der gleichen Veranstaltung.
    Coronavirus in Frankfurt am Main: Dutzende Gläubige in Kirche infiziert - DER SPIEGEL - Panorama

    Ob dadurch in 2-3 Wochen mit Folgeerkrankungen Frankfurt und Umgebung wieder strengere Maßnamen bekommt?
     
  3. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.607
    Zustimmungen:
    1.033
    "Die weitaus meisten sind nicht sonderlich krank" - die nehmen wahrscheinlich aufgrund Ihres Alters alle Blutverdünner....
     
  4. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.305
    Zustimmungen:
    1.820
    Es ist schon irgendwie lustig, dass die Protestierer die gegen die Maskenpflicht und "für das Recht auf Demonstration" demonstrieren wollten, heute in vielen Städten die Demonstrationen abgesagt haben wegen Bewölkung mit leichtem Regenwetter. Was sind das denn für Weichlinge? Wissen die nicht, dass es keine Schirmpflicht gibt?
    So wichtig kann denen die Sache mit der Maskenpflicht dann ja gar nicht sein, wenn es sich nur um Schönwetterdemonstranten handelt (oder haben sich die Rädelsführer schon Corona geholt?)
    Man stelle sich mal vor, im Herbst 1989 hätte man montags in Leipzig die Parole ausgegeben: "Heute leichter Nieselregen, machen wir nochmal 40 Jahre DDR".
     
    Schneeflocke78 gefällt das.
  5. llinde

    llinde

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    67
    Was als leichtes Regenwetter bezeichnet wird....
    Regional Unwetterschäden in Südbayern
     
    redlock und Uwe-11 gefällt das.
  6. Schneeflocke78

    Schneeflocke78

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    354
    :eek:

    Harte Beleidigung für Worte, welche nicht ganz unwahr sein könnten.

    Ist halt schon schwer, andere Meinungen zu akzeptieren ohne beleidigend zu werden, nicht war?!

    Aber dass passt zum Bild des Zustandes der heutigen Bevölkerung.

    Anstatt z.B. den minimalem Umstand des Tragens einer Maske zu akzeptieren, werden die, die es verbal einfordern doch lieber halb tot geschlagen und getreten.

    Und mit genau diesen Leuten setze ich dein Post gleich. :wut:

    Weil, der nächste Schritt ist nur noch ein kleiner.

    Auch wenn es nicht um mich ging, regt mich dieses Verhalten einfach nur noch auf.
     
  7. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 18 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    963
    Meinungsfreiheit endet da, wo die Rechte anderer beeinträchtigt werden. Und eine Beleidigung zählt dazu. Lösche das bitte umgehend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2020
    Schneeflocke78 gefällt das.
  8. JensiS

    JensiS

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    1.935

    Du warst seinerzeit in Leipzig dabei?
     
  9. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.607
    Zustimmungen:
    1.033
    Wer Ironie nicht verstehen will verstehen will, der versteht sie nicht. Genauso ist es mit denen, die es nicht können. "Dumm ist der, der dummes tut" - Forrest Gump. Wenn wir politische Verhältnisse wie damals zu den Demonstrationen in Leipzig hätten, wären ein Herr Atilla Hildmann und andere "Kapazitäten" beim ersten Mucks heimlich in einen Kastenwegen-Barkas ohne Fenster eingeladen worden, und abends einfach nicht nach Hause gekommen (so wie einige chinesische Blogger aus Wuhan). Aber in unserer sozialpädagogisch geprägten Eidi-Deidi-Demokratie darf jeder in sehr weiten Grenzen machen was er möchte und wie ein Kleinkind protestieren, wenn seine "Grundrechte" angeblich eingeschränkt sind. Wenn ich daran denke, wie (selbst)diszipliniert beispielsweise JEDER Japaner freiwillig eine Maske aufsetzt, um andere Mitbürger vor jedem Schnupfen und Husten zu schützen und dieses Kindergartentheater hier in Deutschland täglich in den Nachrichten sehe, fehlen mir einfach die Worte.
     
  10. tiusz

    tiusz

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    14
    was denn für ein grosser Knall ?
    wir haben stand 19.05.20 1241000 gestestette Personen , davon waren 74122 positiv , das sind von den getestetten 6,0 %
    das heisst aber nicht das diese 74122 alle erkrankt waren
    https://ars.rki.de/Docs/SARS_CoV2/Wochenberichte/20200519_Wochenbericht.pdf

    wenn ich die aussage vom RKI entgegenstelle , wo es hiess es werden sich 80% der Bevölkerung anstecken und 0,3% Tote geben , was 240000 Tote wären
    dann kann ich die Maßnahmen im moment nicht nachvollziehen
    wir haben in D aktuell noch 11644 Infizierte , fallende tendenz
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden