www.honscha.de

Das Coronavirus und die Auswirkungen

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von hh1969, 13. März 2020.

  1. -C.U.-

    -C.U.-

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    12


    Naja, ob das jetzt wirklich so anonym ist? Wenn ich dagegen an die vielen Leute denke, die freiwillig 24 Stunden eine elektronische Fußfessel am Handgelenk tragen, die Herzfrequenz, Kalorienaufnahme und -verbrauch, Sauerstoffsättigung, gejoggte km mit GPS, die Schlafphasen, Telefonate, E-Mails, WhatsApp Nachrichten, Fotos und was weiß ich noch alles überwacht, dann ist die Corona App doch pillepalle.
     
  2. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.826
    Zustimmungen:
    5.558
    Woher weiß denn die App, mit wem ich in den letzten 14 Tagen Kontakt hatte?
     
  3. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    11.802
    Zustimmungen:
    10.922
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
     
    Muppetshow, Elch, IhasOuts und 3 anderen gefällt das.
  4. Schneeflocke78

    Schneeflocke78

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    381
    Ich bin mal reißerisch und sage, es geht wieder los und zwar Schlag auf Schlag.

    Wir bewegen uns ja immer öfter im dreistelligen Bereich bei den Neuinfektionen.
     
  5. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.835
    In Göttingen ist ja jetzt ein 2. Hochhaus nach 120 Erkrankungen in Quarantäne. Sonst keine weiteren Maßnahmen.
    Bei Tönnies steigen die Zahlen, aber außer den Mitarbeitern ist keiner in Quarantäne geschickt worden. Einzig die Schulen im Kreis Güterloh sind vorläufig dicht, Restaurants bleiben offen weil der Landrat Proteste vermeiden will. Die 7000 Leute von Tönnies pendeln teilweise aus 70 km Entfernung an, schöne Verteilung in der Fläche. In anderen Landkreisen weiß man offenbar nicht mal wo die Eltern arbeiten und befreit die Kinder ab kommenden Montag, wenn die Eltern in Quarantäne sind. Das ist doch jetzt seit einigen Tagen bekannt, hätte man früher eingreifen können.
    zum Vergleich: In China hat man nach dem Ausbruch in Peking (der selbst nach einigen Tagen und Massentests nur einen Bruchteil der Infizierten bei Tönnies hat), Stadtteile (und eine Nachbarstadt) abgeriegelt und unter Quarantäne gestellt, und die Verantwortlichen erstmal eingebuchtet. Reisen vom Großraum Peking in andere Landesteile sind zu unterlassen wenn vermeidbar, andere Städte fordern Quarantäne von Leuten die aus Peking kommen. Ich denke, dass der Ausbruch durch die strengen Maßnahmen dort wieder in den Griff gebracht werden kann ohne Wuhanzustände. Tönnies hingegen lässt sich vermutlich nicht mehr einfangen, da wieder einmal wertvolle Zeit vertrödelt wird bis man sich zu wirksameren Maßnahmen entscheidet.
    Der Cluster in Berlin ist übrigens (schon wieder) auf eine Kirche zurückzuführen.

    nachtrag: Tönnies wird ja immer lustiger. Jetzt gibt es (um Restbestände aufzuarbeiten) eine "Arbeitsquarantäne" wo sich Mitarbeiter nur zwischen der Wohnung und dem Arbeitsplatz bewegen dürfen. Selbst mit eigenem Haus und Auto halte ichb das für riskant (wenn Selbst Bundessligatrainer mal eben zum Einkaufen einer Zahnbürste aus einem Quarantänehotel mit Kameras rennen, wird sich der eine oder andere nicht überwachte Arbeiter evtl. auch eine Brotzeit am Arbeitsweg kaufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2020
  6. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    567
    Wenn du in einer Diktatur leben willst, wo so etwas ganz locker von Oben begefohlen werden kann und geht, kannst du -- nach 14 Tagen Quarantäne -- gerne nach China ziehen.
    Wir leben hier in einer Demokratie. Da geht so was nicht so einfach. Gott Sei Dank!
    Ich bleib lieber hier in Deutschland, auch wenn hier nicht alles perfekt funktioniert.
    Wir haben hier übrigens keine zweite Welle. Wir haben immer noch die Erste. Das Virus war nie weg. Die aktuellen Ausbrüche sind lokal beschränkt und lassen sich auf besondere Umstände zurückführen: z.B. enge Wohn- bzw. Arbeitsverhältnisse. Das hat nichts mit den Lockerungen zu tun. Solche Ausbrüche werden uns auch die nächsten Wochen begleiten. Kein Grund zur Panik.

    Nebenbei, schon die Blutgruppe überprüft?
    Ich hatte bei der Genlotterie wohl Glück: Meine ist Null-negativ. :)
     
    Muppetshow, michel008 und Münzadler gefällt das.
  7. Schneeflocke78

    Schneeflocke78

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    381
    Abwarten, der "ich kann es nicht abwarten mit den Öffnungen" MP denkt wohl bereits über einen neuen Lockdown nach.
     
  8. kabi20

    kabi20

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    265
    Ich hatte Pech,habe eine Niete gezogen A positiv
     
  9. Kanisterkopp

    Kanisterkopp

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.353
    Zustimmungen:
    1.217
    Wir stammen aus der selben Gegend, haben oft die gleiche Meinung, jetzt das gleiche Blut.... Papi, bist du es?:D
     
    minted und kabi20 gefällt das.
  10. kabi20

    kabi20

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    265
    Wer weiß!:)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden