www.honscha.de

Das Coronavirus und die Auswirkungen

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von hh1969, 13. März 2020.

  1. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.835


    Nee, kann ich nicht. Das ist nämlich nicht so ohne weiteres möglich. Selbst Geschäftsleute aus Deutschland die vor Ort arbeiten und finanziell abgesichert sind kriegen nicht so ohne weiteres eine Dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung. Als Tourist darf man nur 90 Tage Max. bleiben, und im Gegensatz zu anderen Ländern kriegt man bei Fristüberschreitung in China schnell Probleme.
    Nach China einzuwandern und gar eingebürgert zu werden ist nicht so einfach wie hierzulande wo jeder hereindarf und alles durchgewinkt wird (selbst Illegal eingereiste die einen Schleuser dafür bezahlt haben, oder Serienstraftäter. Letztere gibt es in China sehr selten, weil das mit der Serie nicht so recht klappt, wenn man im Knast sitzt...).
     
  2. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    567
    Der Junge will ja gerne Frau Merkel beerben. Da muss er nun natürlich auch zeigen, dass er den ''harten Hund'' kann. Ich denke, für Gütersloh und Umgebung könnte es tatsächlich eng werden. Die nächsten Stunden werden sehr interessant...
     
  3. Schneeflocke78

    Schneeflocke78

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    381
    Über 1.000 in der Fabrik.

    Das ist sportlich...:eek:


    Und da sind noch keine Verwandten oder sonstige Kontakte dabei.
     
  4. Schneeflocke78

    Schneeflocke78

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    381
    Muppetshow gefällt das.
  5. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.561
    Zustimmungen:
    1.222
    Eindeutig. Akuter Hämaglobinmangel kann den Sauerstoffzufuhr für das Hirn gefährden.
     
  6. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.804
    Zustimmungen:
    3.266
    Uwe-11 gefällt das.
  7. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.835
    Und man hat noch nicht mal die Hälfte getestet, Jetzt wird die Bundeswehr eingesetzt zum Testen. Maßnahmen des Kreises? Keine Weiteren. zum Vergleich: In Australien, Bundesstaat Victoria. 25 Ansteckungen unter ca. 6,4 Mio Einwohner an einem Tag: Konseqenz: Regeln werden wieder verschärft, Treffen in Privatwohnungen nur noch maximal 5 Personen statt 20, draußen max. 10 mit Abstand. Weil man dort konsequent ist, hat Australien bisher weniger als 8000 Infizierte und vor einigen Wochen zeitweise fast keine Neuansteckungen mehr. In Peking gab es 21 weitere Infizierte vom Großmarkt. Jetzt werden kurzerhand ALLE Essenslieferanten prophylaktisch getestet, in der ganzen Stadt. Das sind Zigtausende Fahrer...
     
  8. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.804
    Zustimmungen:
    3.266
    Die Bundeswehr unterstütz nur die Vorort agierenden. Das Werk wurde geschlossen. Was denkst du sollten die machen Gütersloh unter Quarantäne stellen? Ganz Gütersloh testen? Das würde wie ich glaube ganz viele unwissend infizierte hervorbringen wie in jeder andere Gegend evtl. auch. Und nur sinnlose Panik verursachen. Vielleicht hattest du es auch schon? Oder ich, wer weiß.
    Das Werk hätte schon lange geschlossen und ALLE dort tätigen in Quarantäne gestellt werden sollen, aber dazu sind Verantwortungsträger nicht in der Lage.
     
  9. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.835
    Die unwissend infizierten sind es ja, die den Virus so gefährlich machen wenn sie ihn verbreiten. Kritisch wird es wenn zur Unwissenheit eine generelle Ignoranz gegenüber anderen dazukommt, und weder Maske noch Abstand genutzt werden.
    Es würde schon was bringen, alle zu testen. Dann weiß man wo man steht und kann die Infekionsketten stoppen. Eine von den Gemeiden, welche mit als erstes in Italien abgeriegelt wurden hat im Feldversuch alle Einwohner durchgetestet. Danach gab es Wochenlang (während Höhepunkt der Pandemie in Italien) keine einzige Neuansteckung mehr im Ort. Lokal war der Virus besiegt, weil man alle Überträger isolieren konnte dank dest Tests.

    Dank Tönnies hat man jetzt R=1,79. Für Deutschland. Die Adresslisten der Mitarbeiter musste sich der Kreis mit einer Razzia holen, weil Tönnies die nicht von sich aus rausgegeben hat. Da sollte man die Betriebsgenehmigung entziehen und die Kosten für die Maßnahmen und die Beandlungskosten dem Besitzer aufdrücken.
     
    IhasOuts gefällt das.
  10. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.804
    Zustimmungen:
    3.266
    Naja, nach unwissend überstandener Infektion ist man bei einem Test dann Negativ? Wie lange danach ist der Virus noch nachweisbar obwohl er vom System schon erkannt und eliminiert wird?
    R=1.79 für Deutschland zeigt mir das der Wert völliger quatsch ist. Wieviele aus Gütersloh fahren aktuell nach Dresden oder nach Bansin oder nach Sassnitz oder, oder, oder...

    Dieser Ausbruch bei Tönnies zeigt uns eigentlich nur das in D so einiges schief läuft und nicht nur in der Fleischbranche.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden