www.honscha.de

Das Coronavirus und die Auswirkungen

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von hh1969, 13. März 2020.

  1. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.835


    Jo, da hatte ich wohl mal wieder Recht:
    Laut Spiegel Online:
    "Der Kreis Gütersloh hat Hinweise, dass Beschäftigte vor Verhängung der Quarantäne für sämtliche Tönnies-Mitarbeiter am Standort Rheda-Wiedenbrück abgereist sind. "Wir haben vermehrte Mobilität wahrgenommen", sagte eine Kreissprecherin. Das sei dem Kreis von Bürgern zugetragen worden. "Eine Handhabe, das zu unterbinden, hatten wir zu der Zeit nicht."
    Die Testreihe ist jetzt auch abgeschlossen. 7000 Mitarbeiter am Standort die alle getestet werden sollen, 6139 Tests, 5899 Befunde, 1331 positiv (davon 5 schon auf der Intensivstation).
    Wenn man diese Zahlen sieht, sind ca. 800-900 Mitarbeiter abgängig und konnten nicht getestet werden. Davon werden einige den Virus im Gepäck haben.

    Und in Göttingen haben 80-100 Mann einen gewaltsamen Ausbruchsversuch aus der Quarantäne unternommen. 8 Polizisten sind verletzt (hoffentlich nicht auch noch infiziert). Wer mit Flaschen, Steinen Metallstangen und/oder Böllern Polizisten angreift sollte hart bestraft werden. Warum greift der Staat da nicht härter durch? Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion sollte doch greifen, wenn der Böller illegal ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2020
  2. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    567
    Gehen wir mal von 5899 Getesteten aus. Dann sind knapp 1/4 der Belegschaft infiziert. Hätte schlimmer kommen können. (Warte mal ab wie in Tulsa die Zahlen in 7 bis 14 Tagen sind).

    5 auf der ICU. Das sind weniger als 0,1 % der Infizierten.
    Ergo, kein Grund zur Panik, kein Grund für einen Lockdown. ;)

    Spielt jetzt auch keine Rolle mehr, da das Virus eh schon in ganz Europa grassiert. ;)


    Ich hab schon im Februar zu einem meiner Nachbarn gesagt, ich komme mir vor wie in einem schlechten Hollywood Film.
     
  3. Schneeflocke78

    Schneeflocke78

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    381
    Wir sind schon lange nicht mehr in einem Film.

    Wer politisch die Polizei so an den Pranger stellt, Menschen einlädt, welche sich nicht integrieren lassen, geltendes Recht nicht durchsetzt, erntet genau das, was er gesät hat.

    Wohl bekomms.
     
    Rollentöter und Uwe-11 gefällt das.
  4. Schneeflocke78

    Schneeflocke78

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    381
    Dortmund schließt weitere Schulen.

    Ich behaupte mal, die Sommerferien werden bei vielen anders aussehen, als die letzten Wochen gedacht und gehofft.

    Wenn man Corona völlig ignoriert, kommt halt das dabei raus.


    Mit so einem schnellen erneuten Anstieg an vielen Stellen hat wohl keiner gerechnet.

    Ich ehrlich auch nicht.

    Es wird spannend.
     
  5. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.835
    Das traurige an der Sache ist, das bei Tönnies wohl die Regeln bezüglich Abstand halten nicht so ernst genommen wurden. Ein Minister hat ja schon angekündigt dass Tönnies dafür die Kosten der ganzen Sache übernehmen darf (wegen Verstoß gegen Infektionsschutzgesetz). Hoffentlich war das nicht wieder nur Wahlkampfgeschwätz. Peking ist übrigens jetzt weitgehend abgeriegelt, Ausreise nur noch mit negativem Test möglich. Dort gab es einen Bruchteil der Ansteckungen im Vergleich zu Gütersloh.
     
  6. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    567
    Natürlich iat das nur Wahlkampfgeschwätz. Bis das durch alle Gerichtsinstanzen gegangen ist, sammeln wir die Münzen von 2026. Und dann bleibt abzuwarten für was Tönnies denn nun blechen muss. Ich hab da keine große Hoffnung. :(


    Natürlich sind die Maßnahmen in Peking extrem. Ist schließlich die Hauptstadt des Reiches und Kaiser Xi kann sich da keine Blöße geben, und muss die Sache unter Kontrolle bekommen.


    Übrigens, wer aus Schweden nach NRW kommt, muss 14 Tagen in Quarantäne oder einen negativen SAR-CoV2 Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist.
    Ich hoffe, dass die schwedische Bevölkerung langsam begreift, dass die (Nicht-)Maßnahmen ihres Chef-Virologen eine Katastrophe waren und sind.
     
    Alter Europäer gefällt das.
  7. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.835
    Die Mehrheit der Bevölkerung in Schweden hat es schon länger begriffen. Das es nicht noch mehr Fälle gibt, liegt einfach daran das die Leute die es können und einigermaßen schlau sind sich selbst isolieren (schon im März haben zahlreiche Eltern die Kinder nicht mehr in die Schule gehen lassen...).
    Bei Tönnies gibt es anscheinend schon 24 bestätigte Folgeerkrankungen die nichts mit der Firma oder Familie direkt zu tun haben (die tests haben erst angefangen). Jetzt ist Lockdown in Gütersloh (nachdem die Obergrenze nun 5-fach überschritten ist...), und im Nachbarlandkreis wo man >20% drüber liegt ebenfalls (der Landrat hat gestern noch gemeint, das man es ja lokaliseren kann und keine Maßnahmen ergreifen muss, aber heute hat er zum Glück seine Meinung geändert auf "Es gibt diese Obergrenze, da muss man sie auch einhalten und handeln". Hoffen wir, dass die Menschen jetzt vernünftig sind und nicht einfach in die Nachbarlandkreise fahren zum Party machen oder Freizeitgestaltung. Mecklenburg verweigert Einwohnern aus Gütersloh die Einreise, bzw. weißt diese wie zu Zeiten vor dem Deutschen Bund aus, in Bayern darf man auch nicht mehr ins Hotel wenn man aus einem Landkreis oberhalb der 50er Obergrenze kommt. In Schleswig-Holstein gibt es "nur" 14 Tage Quarantäne für Gütersloher.
    Das wird alles noch interessant werden, weil sobald die ersten Leute Fantasieadressen auf die Meldezettel schreiben (weil man hat ja gebucht un dwill nicht zurückfahren), kommt vermutlich schnell eine Ausweispflicht auch im Hotel für alle Gäste.
     
  8. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.835
    Einer der verschwundenen Tönniesmitarbeiter ist in Bulgarien aufgetaucht, mitsamt Familie. Brisant: Die Familie wurde wohl in Deutschland getestet und stand somit unter Quarantäne. Trotzdem konnten sie anscheinend unbehelligt quer durch Europa nach Bulgarien fahren (hoffentlich nicht mit einem Fernbus...).

    Bei dem neuen Hotspot in Moers in der Dönerfabrik bahnt sich ein neuer Rekord für eine Positivquote an. Nachdem im ersten Zug 17 von 17 Mitarbeitern positiv getestet wurden (der Test fand statt, weil diese vor einigen Wochen bei den ersten Reihenuntersuchungen in Schlachtbetrieben gefehlt hatten, und wurde daher nachgeholt) hat man jetzt 200 Mitarbeiter getestet. Jetzt gibt es 79 Infizierte dort (bei 120 ausstehenden Testergebnissen, 75 Mitarbeiter müssen noch getestet werden). Einige kommen aus Wesel, andere aus Duisburg, jetzt sucht man die Kontaktpersonen.
     
  9. Alter Europäer

    Alter Europäer

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    103
    Überrascht ? das überrascht mich ! was heißt das mit der Quarantäne de facto ? meines Wissens, dass die Leute gebeten (!) (1) werden, sich in ihrer aktuellen Wohnung "einzuigeln", sie werden mit Nahrungsmitteln versorgt, von Zeit zu Zeit kontaktiert sie das Gesundheitsamt (per Telefon ? in persona ?) - was NICHT passiert (weil es kompletter "Overkill" wäre), dass im Dreischichtbetrieb jeweils ein Dutzend Polizisten pro Einzelfall bzw. Familie von "Quarantäniertem/n" aufpasst, dass keiner entwischt (das ist eher der Ansatz in China).

    Dann passiert's halt im realen Leben (also außerhalb des politischen Wunschdenkens), dass welche durch's Raster rutschen und verschwinden ... wenn man dann noch in Betracht zieht, dass die innereuropäischen Grenzkontrollen wieder aufgehoben worden sind / werden, ist realistisch gesehen damit zu rechnen, dass wieder mehr Infizierte frei aus und nach Deutschland reisen werden.

    EDIT: (1) nein, stimmt nicht, mein Fehler, es wird ANGEORDNET - wenn aber Vollzug und Kontrolle der Anordnung so lari-fari sind wie sie sind ("Handyverbot im Auto" irgendjemand ?), kann man's eigentlich auch lassen, aber, hey, die Bürokratie will beschäftigt sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2020
    Uwe-11 gefällt das.
  10. Alter Europäer

    Alter Europäer

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    103
    Wobei ich persönlich vermute, dass die Causa nicht mal den Weg in irgendein Gericht finden wird - Laschet weiß durchaus auch, wer seine Brötchen und die seiner Untertanen buttert ... (siehe aus anderen Themengebieten z.B. Kretschmann in BW (Daimler, Porsche etc.), Al-Wazir in Hessen (Fraport, Lufthansa, Großbanken etc.) usw. usf.)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden