Das Coronavirus und die Auswirkungen

Mitglied seit
07.04.2019
Beiträge
102
Punkte für Reaktionen
90
Hier wird ein wenig differenziert,
Zitat:
Weltweite Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) seit Januar 2020

Gibt es das auch mit Alterspyramide? Richtig einschätzen kann man die "Übersterblichkeit" sowieso erst in ein paar Jahren.
Ein Krieg oder ein Seuche die auf der Stelle viele und vor Allem Junge schädigt oder tötet ist schon etwas Anderes als ein um 1 oder 2 Jahre kürzeres Leben. Mag vielen nicht gefallen, aber wer sich mal in Altersheimen umgeschaut hat, weiss auch, dass es da etliche gibt, die nur noch warten, ihre Verwandten wiederzusehen.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25.11.2007
Beiträge
3.391
Punkte für Reaktionen
1.889
Gibt es das auch mit Alterspyramide? Richtig einschätzen kann man die "Übersterblichkeit" sowieso erst in ein paar Jahren.
Ein Krieg oder ein Seuche die auf der Stelle viele und vor Allem Junge schädigt oder tötet ist schon etwas Anderes als ein um 1 oder 2 Jahre kürzeres Leben. Mag vielen nicht gefallen, aber wer sich mal in Altersheimen umgeschaut hat, weiss auch, dass es da etliche gibt, die nur noch warten, ihre Verwandten wiederzusehen.
Und nur weil jemand auf Besuch wartet hat er kein Recht auf Leben und soll qualvoll ersticken, nur damit ein paar Idioten keine Maske aufsetzen müssen und am Ballermann ungestört saufen können?
 
Zuletzt bearbeitet:

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25.11.2007
Beiträge
3.391
Punkte für Reaktionen
1.889
ist das zu 100% bestätigt das die Menschen durch den Virus gestorben sind oder mit dem Virus ?
wieviel von den Menschen wurden obduziert ?
es gibt da wahrscheinlich verschiedene interpretationen der zahlen , die sogenannten Coronahysteriker gehen wahrscheinlich von einer hohen zahl aus , wohingegen die sogenannten Covidioten von einer geringen zahl ausgehen.
es gibt da einen schönen satz:
Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“
Diese Logik ist verquer. Mit dem gleichen Argument könnte man dir einen Bauchschuß mit einer Schrotflinte verpassen und dann Straffreiheit fordern, weil ja nicht der Bauchschuß die Todesursache war sondern Blutverlust oder Herzstillstand, vielleicht auch Krebs oder eine sonstige Vorerkrankung, aber bestimmt nicht der Bauchschuß...
Alle diese Toten waren positiv getestet. Auch wenn jemand Vorerkrankungen hatte, solange er wegen denen nicht bereits im lebensbedrohlichen Zustand im Krankenhaus lag (mit so Vorerkrankungen kann man im Regelfall normalerweise viele Jahre mehr oder weniger gut leben), und dieser dann nach der zusätzlichen Coronaerkrankung verreckt, ist der Virus die Ursache.
Und hunderttausende Menschen die vorher Kerngesund waren entwickeln plötzlich Herzprobleme, Nierenschäden, chronisches Erschöpfungssyndrom etc. einfach so.

Das ist die gleiche Logik wie bei den Deppen in Amerika. Einer der prominentesten Leugner war Herman Cain (ehemaliger Republikanischer Präsidentschaftskandidat, der sich in den Vorwahlen nicht durchsetzen konnte). Großer Trump-Fan, hat sich den Virus auf der Trump-Rally in Tulsa geholt, ist dann elendig verreckt (nach >28 Tagen Martyrium, in Großbritannien wäre er nicht mal in der Statistik...), und meldet sich jetzt aus dem Grab zurück dass es nicht so schlimm wäre mit dem Virus (der von Dritten gemanagte Twitteraccount ist noch aktiv und verbreitet weiterhin diese Botschaften).
 
Mitglied seit
07.04.2019
Beiträge
102
Punkte für Reaktionen
90
Und nur weil jemand auf Besuch wartet hat er kein Recht auf Leben und soll qualvoll ersticken, nur damit ein paar Idioten keine Maske aufsetzen müssen und am Ballermann ungestört saufen können?
Mit Verwandte wiedersehen meinte ich allerdings die, die schon eher 'gegangen' waren.
Was mich etwas wundert, ist wie sehr man überzeugt ist, in recht kurzer Zeit einen Impfstoff zu finden.
Bei HIV hat das irgendwie nicht so geklappt.
Ja nu, es geht auch bei uns in der Firma um, vielleicht erfüllt sich der Wunsch so mancher, und ich werde "bekehrt".
Allerdings fände ich eine Krebsdiagnose nicht weniger besch..sen und könnte nur hoffen, Glück zu haben.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25.11.2007
Beiträge
3.391
Punkte für Reaktionen
1.889
Mit Verwandte wiedersehen meinte ich allerdings die, die schon eher 'gegangen' waren.
Was mich etwas wundert, ist wie sehr man überzeugt ist, in recht kurzer Zeit einen Impfstoff zu finden.
Bei HIV hat das irgendwie nicht so geklappt.
Ja nu, es geht auch bei uns in der Firma um, vielleicht erfüllt sich der Wunsch so mancher, und ich werde "bekehrt".
Allerdings fände ich eine Krebsdiagnose nicht weniger besch..sen und könnte nur hoffen, Glück zu haben.
HIV ist nicht so ein Problem wie COVID-19, denn HIV wird durch Blut über Verletzungen übertragen, nicht durch husten, sprechen oder atmen. Hauptübertragungswege sind weiterhin die Mehrfachverwendung von Injektionsnadeln im Drogenmillieu oder 3. Welt-Hospitälern, sowie ungeschützer Geschlechtsverkehr mit Infizierten. Danaben gab es vor Jahrzehnten noch die Möglichkeit, HIV durch eine Bluttransfusion zu bekommen, was aber mittlerweile nahezu ausgeschlossen ist, da Spenderblut standardmäßig getestet wird. Infektionen über sonstige Verletzungen außerhalb der genannten sind extrem selten. Wenn also ein HIV Infizierter in einem Raum mit Personen dichtgedrängt ist und kein Messerstecher anwesend ist, gibt es keine Infektion.
Wie bereits mehrfach in diesem Thread geschrieben, Forschung ist teuer und Gelder hängen immer von der Motivation ab. Ein Impfstoff ist eine Prophylaxe. Gegen HIV in der westlichen Welt würde das kaum einer kaufen, weil "wer infiziert sich schon bewusst mit Aids". In der 3. Welt ist es aber "wer soll das bezahlen?". Es lässt sch für die Pharmakonzerne im Westen mehr mit Behandlungen verdienen als mit einer Heilung. Siehe z.B. US Basketballer Magic Johnson, der seit fast 30 Jahren in Behandlung ist (und wegen der Krankheit Covid-Risikogruppe). Dazu kommt noch, dass man heute mit Computerunterstützung bei der Impfstoffentwicklung 8wie in fast allen Bereichen) deutlich schneller voranschreiten kann als früher.
Krebs ist nicht ansteckend (außer man implantiert infizierte Organe), und daher kein Vergleich zu Covid-19.
 

kaamos

Foren - Sponsor
Mitglied seit
04.04.2011
Beiträge
1.563
Punkte für Reaktionen
9.255
Gegen HIV in der westlichen Welt würde das kaum einer kaufen, weil "wer infiziert sich schon bewusst mit Aids".
Dem möchte ich widersprechen. Es gibt großes Interesse am Prep (Preexpositionsprophylaxe), die Aids vorbeugt. Aber eben nur nicht in jedem Milieu. Das ist in heterosexuellen Beziehungen nur nicht so präsent, weil HIV da nunmal nicht so ein großes Thema ist, wie bei homosexuellen.
Und glücklicherweise ist das seit letztem Jahr auch Kassenleistung.
Aber das driftet jetzt vom Thema ab...

Was ich damit sagen will: manchmal gibt es einen Bedarf, der vielen einfach nicht bewusst ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
02.01.2008
Beiträge
2.662
Punkte für Reaktionen
1.259
Mit Beschluss des Bundestages vom 04.08.2020 steht jedem Bürger aufgrund der Grundrechtsbeschränkungen hinsichtlich der gebotenen Mund-Nase-Bedeckungspflicht sowie der Kontaktbeschränkungen eine steuerfreie Einmalzahlung in Höhe von 536,00 € als Entschädigungsleistung nach Paragraph 56 Absatz 2 des Infektionsschutzgesetzes zu. Das Geld steht ab dem 01.09.2020 zur Auszahlung bereit.

Die Bundesregierung hat dafür auf den Seiten des Bundesfinanzministeriums ein entsprechendes Antragsformular bereit gestellt, welches formlos online auszufüllen ist.

Aufgrund der Vielzahl der erwarteten Antragsteller kann es zu Ausfällen der Reservekapazitäten und Verzögerungen bei der Auszahlung kommen.

Hier der Link zum Formular: https://bit.ly/2TX7Eyy
Ich war ehrlich gesagt sowas von schrecklich entsetzt, das ich so einen Beschluss bisher in den Nachrichten verpasst haben soll. War ja schon fast peinlich bis ich dann das Bild sah. Und ja, ich fands Lustig. Sehe hier keine Verunglimpfung gegenüber Coronainfizierten oder Coronatoten. Habe mir nur die Gesichter derer vorgestellt die in Berlin waren und sich erhofft haben das die tatsächlich für ihr verantwortungsloses Benehmen noch eine Entschädigung erhalten werden. Pustekuchen! Da war der Affe bzw. Gorrilla aber schlauer als so manch ein Demonstrant in Berlin, siehe dazu Youtubelink den Herrn Honscha hier gepostet hat.

:lachtot:
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet