Das Coronavirus und die Auswirkungen

Registriert
17.11.2006
Beiträge
668
Punkte Reaktionen
850
Ich war heute noch schnell beim Friseur.
Das ist eine gute Idee ! Ich bin eh überfällig, und da die Haare heute irgendwie anders wachsen als früher, sehe ich dann immer ganz toll aus.
Aber das mit den Haaren bei Männern soll ja immer im Gleichgewicht sein, sie wachsen im Alter halt nur woanders.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.428
Punkte Reaktionen
1.936
Was ich absolut nicht verstehe, diese Rationierung. Es ist doch angeblich genug da? War wohl auch bloß heiße Luft.
Wie mit der Grippeimpfung.
Die Mehrwertsteuer wurde gesenkt um den Konsum an zu Kurbeln und nu das.
Klopapier wird ja nicht Just in Time hergestellt sondern durchgehend über das ganze Jahr. Der Hersteller lagert, bis ein Zentrallager eines Discounters 1 oder mehrere LKW bestellt. Im Laden selber ist meist nur 1 Palette pro Sorte, vielleicht noch eine weitere im Lager. Das reicht ja auch normalerweise, wenn jeder 5. Kunde eine Packung kauft (wenn es überhaupt soviele sind). Wenn jetzt aber jeder Kunde 1 oder sogar mehrere Packungen haben will, weil er sich im Sommer nicht bevorratet hat, ist halt die Palette im Lager aufgebraucht. Und nach 1 Woche das Verteillager leer, nach 2 Wochen hat der Hersteller auch nix mehr, und was er nachproduziert wird dann strikt rationiert. Klar sagt der Politiker jetzt es ist genug da. Weil sonst nämlich heute nacht geplündert wird von einigen und morgen früh gar nichts mehr am Lager ist (dafür dann im Vorverkauf bei Feepay).

Generell denke ich, dass es einen 2. Lockdown geben wird. Berchtesgaden ist der Anfang (war ja mit Tirschenreuth im März nicht anders). Wenn die produzierende Wirtschaft nebenher weiterlaufen soll (so wie beim letzten Mal) 5-6 Wochen.
Nur so kann man wieder einigermaßen eindämmen. Wenn man die Schulen aber ohne Maske offen lässt, sind trotzdem bald alle in Quarantäne...
 
Registriert
21.10.2004
Beiträge
528
Punkte Reaktionen
1.982
Beim ersten Lockdown wurden die TP-Regale bei uns zuerst mit welchem aus Russland aufgefüllt. Danke Putin. :lachtot:

Nebenbeibemerkt war es so angenehm weich wie unseres. Das harte Kräuselkrepp, auf das auch der letzte Arsch noch rot wird, gab es wohl doch bloß in der DDR. ;)
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.088
Punkte Reaktionen
6.222
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.892
Punkte Reaktionen
3.522
Klopapier wird ja nicht Just in Time hergestellt sondern durchgehend über das ganze Jahr. Der Hersteller lagert, bis ein Zentrallager eines Discounters 1 oder mehrere LKW bestellt. Im Laden selber ist meist nur 1 Palette pro Sorte, vielleicht noch eine weitere im Lager. Das reicht ja auch normalerweise, wenn jeder 5. Kunde eine Packung kauft (wenn es überhaupt soviele sind). Wenn jetzt aber jeder Kunde 1 oder sogar mehrere Packungen haben will, weil er sich im Sommer nicht bevorratet hat, ist halt die Palette im Lager aufgebraucht. Und nach 1 Woche das Verteillager leer, nach 2 Wochen hat der Hersteller auch nix mehr, und was er nachproduziert wird dann strikt rationiert. Klar sagt der Politiker jetzt es ist genug da. Weil sonst nämlich heute nacht geplündert wird von einigen und morgen früh gar nichts mehr am Lager ist (dafür dann im Vorverkauf bei Feepay).

.......

Ich bring es mal auf den Punkt. Die Versorgung ist nicht gesichert.

Kommt mir bekannt vor.......

(Klopapier gab es immer)
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.892
Punkte Reaktionen
3.522
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.088
Punkte Reaktionen
6.222
Ich bring es mal auf den Punkt. Die Versorgung ist nicht gesichert.

Kommt mir bekannt vor.......

(Klopapier gab es immer)
Im Prinzip ist die Bundesregierung nicht unmittelbar für die Versorgung mit Toilettenpapier usw. verantwortlich. Was mir aber immer mehr aufstößt, ist die Tatsache das man ständig große Töne spukt (z.B. Grippeschutz), aber nix richtig auf die Reihe bekommt.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.088
Punkte Reaktionen
6.222
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.892
Punkte Reaktionen
3.522
Im Prinzip ist die Bundesregierung nicht unmittelbar für die Versorgung mit Toilettenpapier usw. verantwortlich. Was mir aber immer mehr aufstößt, ist die Tatsache das man ständig große Töne spukt (z.B. Grippeschutz), aber nix richtig auf die Reihe bekommt.
Ja klar aber Hygiene und Gesundheitsschutz fängt beim Klopapier an! Da hilf auch keine Maske und auch kein Lockdown.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.088
Punkte Reaktionen
6.222
Ja klar aber Hygiene und Gesundheitsschutz fängt beim Klopapier an! Da hilf auch keine Maske und auch kein Lockdown.
Ja. Dazu die sich ständig sich wiedersprechenden Verhaltensweisen.
Berchtesgaden bekommt als erstes den Lockdown.

Bei uns an den Schulen Maskenpflicht.

Können sie sich aber bei der Umsetzung auch sparen

Sport findet normal statt, keine Maske kein Abstand. Schwimmen auch, geht ja auch nicht anders.

Gegessem wird im Klassenzimmer, da wo vorher Maskenpflicht war. Danach ist sie wieder Pflicht.

Also totaler Quark bei dieser Umsetzung.
Was soll sowas? Wie schon im März, ringsrum sind Hochrisikogebiete, trotzdem bleiben die Grenzen auf, die Flughäfen unkontrolliert (ok, kommt eh kaum einer) und das Magische 4 Buchstabenwort (ASYL) wird weiter angewand. Verordnungen werden erlassen um diese wieder von Gerichten einfangen zu lassen.
Keinen Plan da oben. Da hat die ganze Zeit die Hoffnung regiert, das es im Herbst nicht so schlimm wird.
 
Oben